Netzwerkbrücke - br0 - brctl

Diskutiere mit über: Netzwerkbrücke - br0 - brctl im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. hazweioo

    hazweioo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.11.2004
    Hallo,

    ich habe mich nun schon ein wenig wundgesucht, durch diverse Suchmaschinen
    aber nichts wirklich passendes gefunden. Vielleicht hat hier ja jemand ne Idee.

    Ich moechte gerne ein Netzwerkbruecke herstellen, wichtig dabei ist, es muss
    eine Bridge sein. Der Grund warum das so sein soll ist das ich Clients und
    ggf. wenn das klappt ein Netzwerk via Openvpn in mein Lokales Netzwerk
    bridgen will um auch Brodcasts nutzen zu koennen die von einigen Programmen
    usw. gebraucht werden, mit routen klappt das naemlich leider nicht so wie ich
    mir das vorstelle.

    Nun aber meine frage, unter Linux gibts es eine Erweiterung namens brigde-utils,
    mit denen es moeglich ist aus verschiedenen Netzwerkkarten eine Bridge
    herzustellen. Fuer eine Bruecke ins lokal Netz wuerde man eine Bridge aus
    zbsp. den Devices eth0 und tap0 bauen. Das ganze kann man ueber ein
    Script auf bzw abbauen. Nur leider habe ich kein Kommando oder Tool
    gefunden dies unter OS X zu machen. Unter Linux geht es wie oben schon
    erwaehnt die bridge-utils mit dem Kommando brctl unter OS X hab ich bisher
    leider noch nichts vergleichbare gefunden. Weiss jemand zufaellig wie man
    das bewerkstelligen koennte?

    Also unter Linux habe ich das ganze schon recht gut zum laufen gebracht
    unter OS X/Unix leider nicht. )o: Danke fuer evtl. Hilfe.

    ahoi tillman
     
  2. tastendruecker

    tastendruecker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.09.2005
  3. Bill iG

    Bill iG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2005
    hat sich zu diesem Thema etwas getan? der Bericht auf opendarwin.com bezieht sich nämlich auf System 10.3.7.

    ist es möglich das Problem durch eine Kernel-Extension zu lösen?
     
  4. stenser

    stenser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Und?

    Jens
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche