Netzwerk was sonst :=)

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Silentwarrior11, 22.10.2004.

  1. Silentwarrior11

    Silentwarrior11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hallo

    ..also... ich hab hier drei Rechner stehen...zum einen meinen G3 (Mac OSX) und zwei Windows Kisten. Alles Rechner gehen über einen Router online. Ohne Probleme. Physikalisch steht die Verbindung zwischen den Rechnern. D.h. ich kann von allen Rechern auf den jeweils entfernten Rechner pingen. Die Windows Rechner sehen sich auch in der Windows-Netzwerkumgebung und der Zugriff funktioniert, einzigst der MAC will nicht. Das heist ich kann nicht von Windows auf den Ordner "Public" zugreifen und umgekehrt vom MAC auf die Freigaben der Windows Rechner geht es auch nicht.
    Die Software Firewalls der XP Rechner sind konfiguriert, ich habe die IPs der Rechner jeweils als "Trusted" eingetragen.

    Auf dem MAC hab ich glaub ich alles was wichtig ist eingestellt..als Berechtigungen bezüglich des Ordners Public gesetzt..Share aktivert... feste IP vergeben usw....

    Wenn ich nun versuche mit einem Server zu verbinden... smb://192.168.0.?
    ist dies nicht möglich. Habt ihr ne Idee. Sind vielleicht irgendwelche Dienste nicht gestartet o.ä.

    Grüsse
    Silent :rolleyes:
     
  2. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Bei mir hat's erst gefunzt, nachdem ich den Gastacount bei Windows aktiviert hatte...
     
  3. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Ich möchte nur mal einwerfen das ein Ping Paket noch lange nicht nachweisen kann das eine Netzwerkverbindung auch funktioniert.

    Ein Ping Paket hat 64 Byte, ein TCP/IP Paket inkl. "Nutzlast" 1500 Byte.
    Das ist gerade heutzutage bei WLAN Verbindungen ein riesen Unterschied. Meistens schaffen es auch schlechte WLAN Verbindungen noch das ICMP Echo Paket (Ping) zu versenden, aber bei einem größeren Paket ist dann Schluss.

    Ich weiss, hier handelt es sich nicht um eine WLAN Verbindung. Ich wollte auch nur mal auf die trügerischen Sicherheit bei einer Überprüfung mittels "Ping" hinweisen.
     
  4. longshu

    longshu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hi,

    Erstell auf den Dosen ein Konto mit den gleichen Benutzernamen und Passwort wie auf dem Mac. Und schon sollte es funzen.

    cu longshu
     
  5. Silentwarrior11

    Silentwarrior11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hallo

    hab ich auch schon gemacht ..aber irgendow hängts...kannst du mir nochmal in kurzen Worten schildern was du unter OSX eingestellt hast ??? Oder wie du die Verbindung von OSX zu Windows herstellst...ich habs gerade nochmal probiert..also ich mach folgendes "Gehe zu"--->"Mit Server Verbinden"---->Adresse: smb://IP des Windows Rechner...oder mache ich da schon was falsch...folgende Fehlermeldung erhalte ich dann... Fehler vom Server -1

    was bedeutet dass ??? Hab gerade noch mal getestet ...pingen kann ich jeden Rechner

    Grüsse
    Silent
     
  6. longshu

    longshu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hi,

    funktioniert es von der Dose auf dem Mac zuzugreifen? Probiers mal vom XP Arbeitsplatz mit \\IP_Mac. Dann sollte ne Passwortabfrage kommen.
     
  7. glotis

    glotis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.05.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das ist richtig, kann aber umgangen werden.
    Man kann nämlich dem Ping auch eine "Nutzlast" mitgeben.
    ping -s 1492 192.168.100.1
    sendet ein Paket mit 1492 Datenbyte. Zusammen mit den 8 byte ICMP-Header ergeben sich 1500 byte.
    Damit kann man die Verbindung dann eben auch unter "normaler Last" testen.
    Beispiel:
    Code:
    host:~ user$ ping -s 1492 192.168.100.1 
    PING 192.168.100.1 (192.168.100.1): 1492 data bytes
    1500 bytes from 192.168.100.1: icmp_seq=0 ttl=255 time=48.488 ms
    1500 bytes from 192.168.100.1: icmp_seq=1 ttl=255 time=7.745 ms
    1500 bytes from 192.168.100.1: icmp_seq=2 ttl=255 time=33.03 ms
    ^C
    btw:
    man kann sogar noch wesentlich größere Pakete versenden.
    Alte Betriebssysteme (z. B. Win95 alt oder Mac OS 7.6.1) konnte man damit zum Absturz bringen.Der sog. "Ping of Death"
     
  9. xymos

    xymos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.06.2003
    hi,


    trage mal in dem programm "verzichnissdienste" in dem menü SMB die gleiche arbeitsgruppe ein.


    -xymos.

    applications/utils
     
  10. Silentwarrior11

    Silentwarrior11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hallo

    hab jetzt zahlreiche Versuche unternommen meinen Mac (unter OSX) in das bestehende Netzwerk zu integrieren....leider ohne Erfolg... zu dem zitierten Posting habe ich eine Frage...wie immer Internet (über Router ja) Netzwerk untereinander nein/Ping auf alle Rechner ja). Es existieren gleiche Benutzer/Freigaben sind gemacht/Firewalls sind konfiguriert.

    Jetzt zum Thema Arbeitsgruppe.... unter Windows ja ein absolutes muss..sonst "sehen" sich die Rechner nicht....ist das unter OSX genauso und wenn ja wo kann ich diese Angaben machen....denn wie oben beschrieben finde ich nirgends die Möglichkeit irgendwo einen Arbeitsgruppennnamen zu vergeben...

    Grüsse
    Silent
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen