Netzwerk, Datensicherung, Server für kleine Agentur

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Tago, 03.01.2007.

  1. Tago

    Tago Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Hallo zusammen!

    Als kleine Agentur stehen wir vor einem Problem. Wir haben 6 Rechner(Macs) und auf jedem Rechner liegen Kundendaten. Wir sichern zwar die Daten auf ein kleine Netzwerkfestplatte - als Backup und Austausch - aber mehr derzeit nicht.

    Das Problem ist jetzt, dass die Kundendaten eher verstreut sind. Die Lösung wäre wahrscheinlich jetzt ein Server. Wir brauchen also ein Zentralen Punkt von dem aus gearbeitet wird und alle Daten zusammenlaufen.
    Die Netzwerkplatte als Server geht nicht, da sie keine Datensicherheit bietet.

    Ich frage mich so was andere benutzen?
    Einen Server auf dem alle Daten liegen, mit einer Datensicherheit - Raid und oder Backups, Apache und PHP zu internen Testen, und was sonst noch ...?

    Bin für jeden Tipp oder Ratschlag Dankbar.

    Viele Grüße
     
  2. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Wir nutzen für unsere vier Grafikarbeitsplätze einen XServe G5 mit OS 10.4 Server. Ist meiner Meinung nach die sauberste Lösung für Mac- und PC-Arbeitsplätze. In der Firma stehen für die anderen Abteilungen noch zwei PC-Datenserver und ein Exchange-Server mit Win 2003 Server. Die Zusammenarbeit mit den Macs klappt zwar auch, aber wir hatten öfter mit Schreib/Leserechten selbst erstellter Dateien zu kämpfen.

    Zum Backup nutzen wir einen Sony-Streamer und ein Festplatten-Raid mit 5x250GB Speicher (Hersteller weiss ich grade nicht – müsste ich nachschauen).

    Das ganze hängt natürlich an einer USV.

    Bin sehr zufrieden. Das einzige, was zur Zeit rumspinnt ist das Backup mittels Retrospect. Beim Versuch ein Komplettbackup des Servers auf das Raid zu machen hängt sich der Server komplett weg. Da suche ich noch die passende Lösung. Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden.
     
  3. datmartin

    datmartin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Ist vielleicht einfach ein backup mit "tar" eine Lösung?

    Alle files zentral auf einem Server ablegen, klar :)
    Willst Du eine Verwaltungssoftware einführen?
    (z.B. msu @ctiveKontakt, @ctiveHandel, Intex Kontakt etc.)

    Anlegen von Backups geht auf Unterschiedliche Art und Weise.

    1. Du sicherst die Daten manuell auf eine externe Platte.
    2. per Skript auf ein Bandlaufwerk oder einen optischen Datenträger (CD/DVD) oder
    3. per Datenleitung auf einen externen Server.

    Ich sichere eine Menge Daten seit Jahren auf ein DDS Laufwerk mit einem selbstgeschriebenen tar-Skript in Form eines cronjobs. Ein entsprechendes Laufwerk ist ausserhalb der Firma platziert. Ebenso wird jeden Monat ein Tape in ein Schliessfach verbracht. So kann man selbst nach einer totalen Zerstörung der Räumlichkeiten (Feuer/Wasser) jederzeit wieder Daten herstellen.
     
  4. steffensneuland

    steffensneuland MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    31.07.2006
    Hallo, also als kleine Agentur denke ich reicht euch auch ein etwas älterer G4 (Quicksilver).
    Wir nutzen auch so was.
    Mit einem Raid System bestückt und einer Datensicherung mittel Retrospect auf eine externe Platte.
    Ist kostenmäßig auch im Rahmen.
    Wir arbeiten mit 5 Arbeitsplätzen an diesem System, wovon drei permanent dran arbeiten und die restlichen drei für ISDN, PC etc. sind.
    Wir haben auch noch zwei DIN A2 Proofer dranhängen und zwei Laserdrucker.

    Auf dem Server läuft OSX Server 10.3.9.
    Das ganze haben wir über ein Gigabit Switch vernetzt.
    Also wir sind sehr zufrieden und wir arbeiten auch mit umfangreichen Bilddaten.

    Sicher ist ein XServe eine feine Sache, aber auch etwas teuer.
    So als Einstieg in ein Netzwerk reicht auch ne abgespeckte Variante.
    Allerdings würde ich beim Netzwerk selbst nicht sparen.
    Also gleich Gigabit-Kabel verlegen und ein GB Switch installieren.

    Hoffe ich konnte ein wenig Hilfestellung geben.
     
  5. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Wobei man noch nicht einmal OSX-Server benötigt.

    In der Macwelt 1/2005 war ein kleiner Artikel drin, der hier etwas Hilfestellung leistet:
    Diesen Artikel habe ich als pdf.

    PN genügt...

    *Edit*
    Aus aktuellem Anlaß: In dieser PN sollte eine E-Mail-Adresse genannt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
  6. Tago

    Tago Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2005
    So nach reichlicher Überlegung und auch Kostenabgleich habe wir uns für einen G4 (Quicksilver) entschieden. Ein Gerät haben wir bei Ebay erstanden 800Mhz, 1GB Ram.

    Das Gerät soll in erster Line als Speicherplat dienen. Alle Daten sollen jetzt auf den Server und von da gearbeitet werden.

    Dazu habe ich jetzt eine Frage, wie würdet ihr dementsprechend Festpallten einbauen? Raid? Externe? Backup's?

    Danke!
     
Die Seite wird geladen...