Namensauflösung WinXP OSX Router

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von ibm-compatible, 31.12.2005.

  1. ibm-compatible

    ibm-compatible Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Hallo,

    vieleicht kann mir hier einer sagen was da los ist. Folgendes Problem:

    Ich habe eine Dose mit dem Namen "Dose" und der IP "192.168.0.30" und zwei Macs einen mit 10.4.3 (Rechner1) und einen mit 10.3.9 (Rechner2). Von beiden Rechnern möchte ich auf ein freigegebenes Laufwerk der Dose zugreifen. Alle Rechner hängen an einem Nameserver (Bintec X1200 Router) so dass ich die Rechner direkt mit Namen ansprechen kann und dieser dann auch aufgelöst wird. Von Rechner1 klappt dies auch ohne Probleme über den Finder mit Apfel-K und smb://Dose. Von Rechner2 geht das nicht, dort funktiort das nur über die IP smb://192.168.0.30 wenn ich jedoch im Terminal die Dose anpinge "Ping Dose" funktioniert das. Für mich heist das, dass die Namensauflösung über "Mit Server Verbinden..." nicht funktioniert. Woran kann das Liegen kopfkratz :confused:

    Guten Rutsch,

    Tom
     
  2. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Die Namensauflösung wird nicht über den Router gemacht - kannst Du auf Rechner2 Rechner1 mit smb://... erreichen?
     
  3. ibm-compatible

    ibm-compatible Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Hallo,

    in diesem Fall wird die Namensauflösung über den Router gemacht da er einen Nameserver integriert hat (gibt es nicht viele von). Ich habe auch schon die Gegenprobe gemacht indem ich die Namensliste gelöscht habe.

    Erreichen kann ich die Rechner auch über smb://...

    Wat kann das bloss sein???
     
  4. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Da steht aber nix von im Datenblatt
     
  5. ibm-compatible

    ibm-compatible Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Frohes neues Jahr erst mal,
    die Bintec Anleitung zum Router hat 451 Seiten und ist für einen Schmalspurnetzwerkverwalter wie mich auch nur sehr schwer zu verstehen doch nach einiger Zeit fand ich auf Seite 281 unter dem Index 7.3.2 den Hinweis dass der Router einen dynamischen DNS Cache besitzt damit er bei bereits bekannten Adressen nicht immer bei einem DNS-Server nachfragen muss um welche IP es sich wohl handelt. Diesen Cache kann man auch benutzen um statische einträge dort zu hinterlassen, wenn man jetzt einfach seine Rechner dort einträgt (unter "Static Hosts") hat man einen DNS Server.
    (siehe Bild der Konfiguration)
    Es wundert mich nicht das Bintec davon nichts in der Spezifikation schreibt, das Inhaltsverzeichnis des Buches ist auch stark Verbesserungwürdig.

    Tom
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen