MySql :: läuft nicht :: mysql.sock nicht gefunden

Diskutiere mit über: MySql :: läuft nicht :: mysql.sock nicht gefunden im Datenbanksysteme für das Web Forum

  1. dackel

    dackel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    22.10.2003
    MySql :: läuft nicht :: mysql.sock nicht gefunden [GELÖST!]

    Hey Leute,

    zuvor eines: Ich habe im Forum schon mal nach dem Thema gesucht, aber nichts passendes gefunden. Schade.

    Mein PHP rennt wie Sau - also richtig gut. Nutze übrigens den OS-X-eigenen Apache.

    Wenn ich lokal eine Seite, die SQL benötigt, aufrufe, erscheint die Fehlermeldeung "could not connect to database".
    Soweit so gut.

    Jetzt wollte ich ins phpmyadmin rein und bekomme folgende Fehelermeldung:
    "#2002 - Can't connect to local MySQL server through socket '/var/mysql/mysql.sock' (38) "

    Unter /var ... habe ich kein mysql.sock. Wohl aber unter /tmp.
    Kopiere ich die in das vvar-Verzeichnis, bekomme ich keine Änderung.

    Den Rechner habe ich ein paar mal neu gestartet, php und sql mal neu gestartet - keine Änderung. SQL auch mal neu installliert.

    Noch ein paar Versionen:

    OS-X 10.4.4
    phpMyAdmin 2.5.5
    mySQL 4.0.21 von serverlogistics (mit mamp will ich das nicht so recht bauen).

    Noch ein Frage:
    Wenn ich das SQL deinstalliere, sind dann meine wichtigen Datenbanken weg? Das darf in keinem Fall passieren.


    Noch ein Wort zum Terminal:
    So wunderbar kann ich damit nicht umgehen. Falls ich darüber was machen muss ... dann bitte für Hausfrauen erklären.


    Ich danke euch für jede hilfreiche Antwort.


    Die schönsten Grüße aus dem Schnee.


    Bodo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2006
  2. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Fein!

    Nimm doch bitte einmal die Version von MySQL selbst und nicht eine von »dritter« Seite.

    Das gibt's hier als Installations-PKG:
    http://dev.mysql.com/downloads/mysql/4.1.html
    und dann unter "Mac OS X downloads" (nicht zu weit herunter, die Tar-Pakete bringen Dir vermutlich nichts).

    Einfach installieren. Aber Vorsicht!
    Dann solltest Du in das »alte« MySQL-Verzeichnis navigieren und den Ordner »data« (zum Beispiel in /usr/local/mysql/) bis nach der Neu-Installation verschieben und anschließend wieder zurückschieben.

    Definiere »Hausfrau« ;D
     
  3. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
  4. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Zum Terminal und dem alten MySQL-Verzeichnis mache ich das ungefähr so:

    Code:
    benutzername% su -
    Password:
    root# cd /usr/local/mysql
    root# tar -cf data.tar ./data
    {warten}
    root# mv ./data.tar /tmp/.
    {jetzt MySQL installieren, aber NICHT den Rechner neu starten}
    root# cd /usr/local/mysql/
    root# /Library/StartupItems/MySQL/MySQL stop
    Stopping MySQL database server
    root# mv ./data ./data-dist
    root# mv /tmp/data.tar ./.
    root# tar xf ./data.tar
    root# /Library/StartupItems/MySQL/MySQL start
    Starting MySQL database server
    root# exit
    Benutzername% exit
    
    Diese Schritte sollten es tun, wenn Du Dich aber mit dem Terminal nicht auskennst, solltest Du Dir Zeit nehmen und vorsichtig sein. Zudem habe ich hier den root-Account via NetInfo-Manager zuvor aktiviert.

    Wichtig: Alle Zeilen die "Benutzername%" oder "root #" davor enthalten, sind Deine Eingaben, aber ohne "Benutzername%" oder "root #" selbst.

    Wenn da also steht
    Code:
    root# cd /usr/local/mysql
    
    ... dann tippst Du nur "cd /usr/local/mysql" ein, also ohne "root#". Angaben in geschweiften Klammern sind meine Kommentare. Zeilen ohne Benutzernamen/root am Anfang sind Meldungen von Deinem System.

    Viel Glück.
     
  5. dackel

    dackel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    22.10.2003
    ähm ... den Data-Ordner finde ich nicht so recht.

    was mach ich nur.

    Ein Mensch, der mit den höheren Techniken dieser Welt nicht so recht klar kommt. Für gewöhnlich, selbstverständlich. ;-)

    Die beiden Codes aus dem verlinken Thread habe ich übrigens probiert ... keine Änderung.
     
  6. simusch

    simusch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    27.09.2004
    suche mal nach "MAMP"

    ist ein praktisches programm, das dir auf einfachste weise einen server mit php mysql, ..... bietet und auf einen klick startet und stoppt -ich finds sehr praktisch :)

    gruss simu
     
  7. moses_78

    moses_78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    08.04.2005
    Ist das nicht reichlich überflüssig, MySQL zu löschen und wieder aufzuspielen, nur weil
    der Pfad zur mysql.sock falsch angegeben ist?

    Entweder also den Pfad zur mysql.sock in der php.ini umstellen, oder in der my.cnf
    einstellen, wo dieses Socket hin soll. Das Problem ist nur, dass ich nicht weiss, wo
    diese Dateien bei deiner PHP/MySQL sind, aber sowas wie
    Code:
    find / -type f -name "my.cnf"
    sollte das klären.

    Wenn du nun den Pfad dieser Dateien hast, benötigst du erstmal root-Rechte (su root),
    dann öffnest du die Datei mit vi /pfad/zur/datei, kommst mit i in den Eingabemodus,
    und suchst dann die Zeile "socket = /var/irgendwas" (direkt unter "[mysqld]" und
    "port = 3306"), und stellst den Wert auf "/tmp/mysql.sock" um. Mit Escape, dann
    Doppelpunkt, dann "wq", dann "Return" speicherst du die Änderung und verlässt vi.

    Dann einmal MySQL neustarten, sollte dann klappen.
     
  8. dackel

    dackel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    22.10.2003
    Jetzt das ganze nochmal für Hausfrauen. Ich hab's am Anfang aber gesagt.

    Hab übrigens nochmal "Original-mySQL" installier - keine Änderung.
     
  9. moses_78

    moses_78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    08.04.2005
    Sorry, wesentlich einfacher kann ich das gar nicht formulieren. Du musst im
    Grunde nur den ganzen Kram in die Konsole eintippen, und die my.cnf ist
    eben die zentrale Konfigurationsdatei vom MySQL-Server.
     
  10. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    mysql ist nichts für "Hausfrauen" ohne tiefgreifendere Ahnung von Computersystemen!! Du wirst Dich schon mit der Thematik genauer auseinandersetzen müssen! Ein DBMS ist keine Klickibunti-Software mehr ( und mysql eine einfaches DBMS!). Alle Informationen die Du benötigst gibt es hier im Forum in mehrfacher Ausführung ( such mal nach mysql.sock), denn Du bist nicht der Erste mit dem Problem.


    Eine Lösung findest Du hier (mit der von Dir schon bemühten Suchfunktion):

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=141334&highlight=mysql+socket

    um's verstehen und Anwenden wirst Du aber nicht umhin kommen !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MySql läuft mysql Forum Datum
Mysql - Duplicates abfangen, mit php oder mit unique keys? Datenbanksysteme für das Web 08.03.2016
mysql abfrage optimieren Datenbanksysteme für das Web 26.03.2014
php - mysql_error != mysqli_error - mysql meldet Fehler, mysqli nicht Datenbanksysteme für das Web 05.07.2013
Fragen & Hilfe zu Projekt mit php & mySQL Integration Datenbanksysteme für das Web 01.07.2013
Fragen zu MySql Datenbanksysteme für das Web 04.03.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche