Muss ich selbst da sein, wenn das Paket kommt?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von blacksy, 05.04.2005.

  1. blacksy

    blacksy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ohje, da ist mir unter Umständen ein Fehler unterlaufen. Ich hab ne ADC Studentmembership und will ein Powerbook bestellen, aber nicht an mich, sondern an jemand anderen schicken lassen, wobei ich bei Paketankunft definitiv nicht anwesend sein werde. Gründe mal außen vor.

    Jeeeeetzt seh ich aber grad, dass man bei der "Shipping Address" nur Adresse, Stadt, Land, etc ändern kann, aber NICHT den Namen!! :eek:

    Vermutlich wird auf dem Paket also stehen
    Mein Name
    Anschrift 1
    Anschrift 2
    PLZ
    Stadt / Bundesland / Land​
    Jetzt besteht natürlich die Möglichkeit bei Anschrift 1 noch den Namen des eigentlichen Empfängers anzugeben. Also so etwas wie
    Mein Name
    c/o Dessen Name
    Anschrift 1
    PLZ
    Stadt / Bundesland / Land​
    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber............ Klappt das überhaupt? Von meinem Handy kenn ich das, dass man selbst da sein und seinen Perso vorzeigen musste (als der Vertrag kam), aber sonst reicht doch immer schon ne Unterschrift vom Empfänger auf diesen UPS/DHL/TNT-Digitalpupseln.

    OHJE OHJE! Kann das sonst auch jemand anderes für mich in Empfang nehmen? Ich würd mich ärgern, 99 Dollar in den Wind geschossen zu haben :(
     
  2. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Ach klar, blacksy, wird es schon klappen. Du kennst doch die unterbezahlten Typen von UPS/DHL/GPS usw., die wollen ihr Auto leer kriegen. Du musst eher aufpassen, dass das Paket nicht einfach so vor der Tür steht, ohne jede Unterschrift (oder ist das nur hier auf dem Dorf so?).
    "KEIN ZURÜCK", wie du schon richtig erkannt hast, alles Gute!
    Nächtliche Grüße,
    Matthias
     
  3. cm75

    cm75 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.11.2003
    Als mein iBook ankam, war ich nicht zuhause. Der Lieferant hat es einfach auf die Briefkästen, draussen am Eingang unseres Hochhauses gelegt. Dort lag es, bis zum Glück mein Nachbar heimkam, meinen Namen auf dem Karton erkannte, und es mir vor die Wohnungstür legte. Ich konnte es kaum fassen, dass der Lieferant einfach so, ein 1200 Euro Paket draussen, jedem zugänglich, liegen lässt.
     
  4. WanTan

    WanTan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    20.07.2004
    Definitiv nicht nur bei dir so. Ist bei mir schon häufiger vorgekommen. Teilweise war ich sogar daheim und habe dann plötzlich ein Päckchen vor der Türe entdeckt. :(

    Wenn man bedenkt was in so einem Apfelpäckchen wertvolles drin sein kann... :mad:
     
  5. blacksy

    blacksy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ihr macht mir ja Mut :D
     
  6. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Mehr Mut gefällig?
    Ich habe ein Paket nach Tagen im benachbarten Holzschuppen gefunden. Der Zusteller unterschreibt, wenn ich nicht da bin, und hat mir einen Gefallen tun wollen, "damit das Paket nicht nass wird"...
    Matthias
     
  7. apple][c

    apple][c MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    190
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Moin Leude!

    Wie ist das eigentlich: Wenn ich nicht unterschrieben habe, das Paket aber dennoch vor meiner Haustüre liegt, wer haftet, wenn es weg kommt? Nicht, dass ein böser Gedanke dahinter steckt, aber die Bequemlichkeit der Zusteller ist doch mehr oder weniger eine Einladung zum Beschiß.

    Da bin ich froh, dass ich in der Großstadt wohne, da kann man sich sein Obst im Laden kaufen.

    Grüßle, Marc!
     
  8. hustinettenbär

    hustinettenbär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    rechtlich dürfte ups haften. den ärger hast du trotzdem.
     
  9. lalle

    lalle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Moin,
    ging mir ähnlich. Mein PB lag letztes Jahr einfach unterm Carport. Auf eine Art ist es ja gut gemeint, aber nochmal passiert mir sowas nicht.
     
  10. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Es haftet immer der, der das Paket als letztes in Empfang nahm. Wenn man also ein Paket vor der Haustür findet für das man nicht unterschrieben hat, haftet der Paketdienst, der ja das Paket als letztes in Empfang nahm. Der, der das Paket auslieferte bekommt dann gewiss von seinem Chef Probleme.
    Auf der anderen Seite muss man auch mal so sehen, dass der Auslieferfahrer nur selten bis gar nicht weis was im Paket ist und er dem "Kunden" eigentlich nur einen Gefallen tun will. Ich hoffe inständig, dass diese Gutmütigkeit nicht ausgenutzt wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Muss selbst sein
  1. Hotix
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    748
    iSaint
    16.07.2015
  2. Catharina
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.347
    benjamind
    08.10.2013
  3. Lightspeed
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    2.915
    Lightspeed
    01.09.2013
  4. timOSX
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    647
    digitalnative
    29.08.2012
  5. Arthur54
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    982
    BirdOfPrey
    29.03.2012