Musikdienst gesucht

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von Lynhirr, 22.08.2003.

  1. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter Gast

    An die Macuser,

    nachdem sich nun die Hinweise (aus gut unterrichteten Kreisen) verdichten, das die Musikindustrie nun auch in Deutschland Peer2peer Aktivisten mit Klagen überziehen wird, wird mir das zu heiß und ich werde die Finger davon lassen.

    Ich kann es mir nicht leisten, das die Staatsanwaltschaft meinen Mac als Beweismaterial sichert, egal ob ich vor Gericht gewinnen würde:rolleyes:

    Daher meine Frage:

    Apples Musik Store ist ja noch nicht nutzbar - gibt es im Internet andere legale Musikdienste ähnlicher Art?

    Bin für Hilfe dankbar!

    Es grüßt

    Lynhirr
     
  2. RETRAX

    RETRAX Thread Starter Gast

    Guten Morgen Lynhirr,

    schwierige geschichte....die meissten kommerziellen Musikdienste sind unbrauchbar wegen überzogenem DRM...man kann also z.b. die Lieder nur auf dem Computer anhören und nicht brennen oder man kann sie nur einmal brennen und nicht auf mobile geräte (wie ipod etc...) laden usw...

    das andere ist dass wohl die meissten Musikdienste ihren Stuff in einem properitären Format oder eben WindowsMedia Format anbieten welches auf dem Mac nicht nutzbar ist.

    also mir fällt jetzt so spontan kein Dienst ein der einigermassen etwas taugt....ausser natürlich iTunes Music Store.....

    Im Herbst soll ja "phonoline" starten, dieses Gesamtmusikportal für Deutschland....aber wird wohl auch wieder ziemlich propriertär und DRM beschränkt sein :(

    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  3. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter Gast

    Guten morgen Retrax

    Ich habe jetzt mal ein wenig recherchiert. Da scheint es wirklich wenig zu geben.

    Nun, es hat keine Eile. Warten wir also auf den Apple-Musik-Sore.

    Es grüßt

    Lynhirr
     
  4. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
    Re: Guten morgen Retrax

     

    der apple store europa wird von der musikindustrie keine zustimmung bzw. lizenz erhalten da die musikindustrie in europa zur zeit selbst an einem plattformunabhängigen shop bastelt. höchst wahrscheinlich mit dem m$ mediaplayer, den es ja im nächsten jahr auch für den mac geben soll.... :(

    die welt ist schlecht!

    aber warum wollt ihr auch alle diesen drm quatsch (egal ob von apple, real oder m$) antuen?

    kauft weiterhin cds (ohne kopierschutz!) und wandeln die musik dann in das format eurer wahl in der qualität eurer wahl um...

    gruss
    lemonstre
     
  5. Mitraix

    Mitraix Thread Starter Gast

    Einzelne Lieder lassen sich schlecht auf CD kaufen... ;)

    Ich würde einen iTMS nutzen um mir eigene Compilations zusammenzustellen. Auf den meisten Alben ist so viel Füllmaterial oder es klingt sowieso alles gleich u.s.w.u.s.f.

    Schade, dass das mit dem iTMS in Europa wohl nix wird. Gefällt mir sehr gut und hat lange nicht die Beschränkungen wie anderen... :(
     
  6. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
     

    da hst du recht... aber vielleicht betrachte ich das aus einem anderen blickwinkel. ich habe in meinem gesammten leben noch keine single gekauft oder das bedürfnis verspürt nur ein einzelenes lied eines künstlers besitzen zu wollen.

    meine cd/lp sammlung ist sehr umfangreich und da sind echt alte schätzchen dabei. beim gedanke darann irgendwann nicht mehr an diese musik heranzukommen weil irgendein plattenboss beschlossen hat seine drm datenbank abzuschalten oder keine software mehr für aktuelle computersystem bereit zu halten dreht mir den magen um.

    gut ich kann die sachen auf cd sichern... aber warum kaufe ich dann nicht direkt für das gleiche geld eine original cd mit booklett? ok wenn ich auf komilations stehe und eh nur hitparade höre ist es nicht so tragisch wenn ich nach drei jahren meine investition abschreiben kann...

    gruss
    lemonstre
     
  7. Mitraix

    Mitraix Thread Starter Gast

    Ich bin selbst ein absoluter Musikfreak und habe wohl an die 1500 CDs über die Jahre zusammengetragen. Aber doch gibt es viele EInzellieder die diese Sammlung noch ergänzen würden, sowas würde ich mir eben gerne über den iTMS besorgen. Hitparade interesiert micht kaum bis gar nicht...
     
  8. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter Gast

    Besondere Lieder

    Nun, ich bin einer von denen, die nur ganz besondere Songs suchen und ich bin da sehr wählerisch. Auf der "Mensch" gefiel mir letztendlich auch nur ein Lied: "Zum Meer" - dafür ein ganzes Album zu kaufen, fällt mir nicht leicht.

    Daher ist für mich der Apple-Musik-Store schon ideal.

    Nun, solange wenigstens der Kopierschutz noch umgangen werden kann. Irgendjemand hat ja doch meist im Freundeskreis die CD.

    Wichtig ist mir halt auch, den iPod bestücken zu können! Da wäre jede CD, die ich nicht in mp3 umwandeln kann, ziemlich sinnlos.

    Eine andere Idee: Stücke aus dem Internet-Radio schneiden. Da bin ich aber noch nicht weitergekommen. Zwei Tools hatte ich mir mal runtergeladen und werde das mal ausprobieren ...

    Es grüßt

    Lynhirr
     
  9. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.09.2002
    Meinereiner hält auch lieber eine Original CD in den Händen, als eine billige
    Kopie. Leider musste ich in letzter Zeit verstärkt feststellen, dass der
    Kopierschutz der CDs auch den Mac lahmlegt. Somit habe ich bei einigen
    meiner gekauften CDs nicht mehr die Möglichkeit, diese auf meinem iBook
    zu digitalisieren und dann den Hörgenuß per iPod zu genießen.

    Meiner Meinung nach schießt sich die Musikindustrie damit selbst ins Bein.
    Die können doch den immer populärer werdenden MP3-Player Markt nicht
    einfach übersehen, bzw. ignorieren. Sind die wirklich so blind?

    Worauf ich hinaus wollte ist, wenn ich eine CD im Laden in den Händen halte
    und mir überlege diese zu kaufen, und entdecke dann einen Kopierschutz
    mit dem Hinweis "nicht auf PC und Mac lauffähig", so fällt mir die
    Entscheidung nicht schwer, diese CD wieder zurück ins Regal zu stellen, und
    ... naja!

    Ich hätte mich jedenfalls wahnsinnig gefreut, wenn es der MusicStore hier in
    Europa geschafft hätte. Aber das sollte ja nun leider nicht sollen sein.


    In diesem Sinne ...
     
  10. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2002
    Re: Re: Guten morgen Retrax

     

    Du hast Recht, die Original-CD direkt umzuwandeln ist qualitativ die beste Lösung.

    Das Apple-DRM ist übrigens recht "tolerant" und kundenfreundlich im Vergleich zu den anderen, das sollte keinem die Laune am iTunes-Store vermiesen.

    Ich denke, in Sachen "Store für Europa" ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.
    Die US-Plattenbosse lieben und loben ihn überschwänglich, die Deutschen tuen dies in der Öffentlichkeit weniger ( was aber wohl daran liegt, dass sie das Thema hierzulande zu lange verschlafen haben ).
    Eine offizielle Erklärung, dass es den Store in Europa nicht geben wird, haben bisher weder Apple, noch die Musikindustrie abgegeben. Wenn das Thema endgültig und defintiv vom Tisch wäre, hätten sie das bestimmt schon getan.

    Auch die "Phonoline"-Geschichte ist meiner Meinung nach kein Indiz dafür, dass es keinen Apple Store geben wird: schliesslich hat MS einen eigenen europaweiten Dienst angekündigt ( der wohl in Grossbritannien starten wird ). Also ein Nebeneinander mehrerer Börsen wäre schon denkbar.

    Für die deutsche Onlinebörse der Musikwirtschaft, die ja immerhin im Oktober, also in fünf bis neun Wochen starten soll , sind auch noch keine Details bekannt ( Preise, genaue Nutzungsrechte etc. ). Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass an den Konditionen noch gefeilt wird - evtl. auch mit den Betreibern anderer Dienste (iTunes Music Store ) ?

    Ich denke, der Apple Music Store in Europa startet erst dann, wenn das angekündigte iTunes für Windows verfügbar ist. U.a. weil:
    - im Gegensatz zu den USA auf dem europäischen Markt der Mac-Anteil kleiner ist, zu klein, um ausreichende, beeindruckende Umsätze zu generieren.
    - es aus Marketingsicht auf diesem für Apple schwierigeren Markt keine gute Sache wäre, zunächst alle Windows-User auszusperren und damit die Images "elitär" & Co. zu verstärken.

    Steve Jobs würde wohl nicht , so wie er es bei der iTunes-Store-Präsentation zu Jahresbeginn getan hat, einfach in's Blaue rein verkünden: "Wir gehen vielleicht auch nach Europa ". Ich schätze, da wird es schon entsprechende (Vor-)Gespräche gegeben haben, in denen er sich soweit abgesichert hat, dass es keine reine Träumerei ist, die er da verkündet ( im Gegensatz zu Mr. Gates präsentiert Steve ja meistens Sachen, die bereits realisiert sind....)

    Und nochwas fällt mir ein, was meiner Meinung nach einen iTunes Store nicht unwahrscheinlicher macht: der in England startende MS-Dienst ist preislich ( sehen wir mal von den anderen DRM-Regelungen ab ) wohl auf Apple-Niveau angesiedelt: 99 C kostet hier das Stück, soweit ich mich erinnere. Das Argument "Plattenindustrie will keinen Apple Store, weil der billiger sein soll" zöge dann nicht mehr.

    Gruss
    Boris
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Musikdienst gesucht
  1. An0x
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    864
  2. ZoliTeglas
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    6.393
  3. HuHaHanZ
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    444
  4. CubeiBook
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    2.542
  5. wir
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.940

Diese Seite empfehlen