MTU-Wert bei Fritz!Box Fon WLAN 7050 per Telnet einstellen - wie?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von DesolationFranz, 06.03.2006.

  1. DesolationFranz

    DesolationFranz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2005
    Hallo, ich habe dieses leidige PPPoE-Problem, das momentan bei 1&1 die Runde macht und möchte daher den MTU-Wert meiner Fritz Box auf 1492 oder noch niedriger einstellen.

    Leider bietet das Browser-Menü der Fritz!Box auch in der neuesten Firmware keine solche Option an, allerdings habe ich gelesen, das man per Telnet im Terminal direkt auf die Box zugreifen kann und so manuell einen neuen MTU-Wert speichern kann.

    Allerdings habe ich keine Ahnung, welchen Befehl ich nun eingeben muss um den MTU Wert auf 1492 einzustellen.

    Könnte bitte jemand von euch den Befehl im genauen Wortlaut posten? Wäre echt super, ich kämpfe hier seit Tagen mit Sync-Problemen im Sekundentakt

    :( Hilfe
     
  2. mymacs

    mymacs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.05.2004
    Dazu musst Du doch nicht ins Terminal gehen:
     

    Anhänge:

  3. DesolationFranz

    DesolationFranz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2005
    Danke für die schnelle Antwort, aber das hab ich schon probiert: hat leider nichts gebracht :(

    Ich will den MTU-Wert auf der FritzBox selbst ändern. Im Logfile der Box wiederholen sich ständig diese Meldungen:

    06.03.06 23:41:28 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.146.192.116, DNS-Server: 217.237.151.97 und 217.237.150.33, Gateway: 217.0.116.91

    06.03.06 23:41:27 Internetverbindung wurde getrennt.

    06.03.06 23:41:27 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

    06.03.06 23:41:18 Internetverbindung wurde getrennt.

    06.03.06 23:41:18 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

    06.03.06 23:41:09 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).

    06.03.06 23:40:59 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

    06.03.06 23:40:54 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

    06.03.06 23:40:49 Internetverbindung wurde getrennt.

    06.03.06 23:40:49 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).



    ich vermute, die Box selbst verschickt zu große Pakete um die Verbindung aufrecht zu erhalten, denn die Fehler tauchen auch ohne angeschlossenen Rechner (egal ob Mac oder Dosen) auf.

    Viele DSL-User haben im Moment dieses Problem (viele vielleicht ohne es zu wissen, denn solange man nur surft/Emails abruft merkt man es - von einer leichten Verzögerung bis zur Wiedereinwahl - nicht) in iChat, Adium und bei großen Downloads bekommt man dagegen Fehlermeldungen.
    Praktisch alle, die ein derartiges Problem in anderen Foren gepostet haben, benutzen eine Fritz!Box, die diesen MTU Wert starr bei 1500 lässt.

    In diversen Foren hieß es, ein anderer Router bzw. Ändern des MTU-Werts hätte das Problem restlos gelöst.

    Wie kann ich direkt auf die Box zugreifen? Die IP der Box ist 192.168.178.1

    Gruß,
    Franz
     
  4. saruter

    saruter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Das bringt definitiv nichts, denn diese Betrifft nur die MTU zw. Mac und Router. Aber nicht ins Netz.

    Hab hier auch eine 7050 und bei mir ist es laut Logfile auch immer mal komisch. Den einen Tag eine Verbindung für 24 Stunden, der andere Tag mal 20 Verbindungen. Keine Ahnung obs was mit der MTU zu tun hat. Jedenfalls hab ichs noch nie gemerkt wenn er kurz offline war (der Router).

    Gruß
    Saruter
     
  5. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    117
    MacUser seit:
    15.06.2005
    Also, ich hatte bisher fast alle Probleme mit der Box mit Firmwareupdates gelöst. Alles andere, was sonst noch war, lag an der T-Com, die hier in der VST die Ports umrüsten musste, um mir eine stabile 6000'er Verbindung zu gewährleisten (bin selbst auch bei 1&1, aber die Port sind immer noch von der T-Com).

    Per Telnet kommst du an die Box nur dran, wenn du einen entspr. Patch einspielst. Aber im Prinzip hat die Größe der Datenpakete nichts mit der Stabilität der DSL-Verbindung zu tun, sondern vielmehr mit der Qualität der Internet (PPPoE) Verbindung.

    Wenn er syncht, dann ist der DSL flöten gegangen, wenn er "nur" neu verbindet, hatte er meist einen PPPoE-Abbruch.
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Also bei dir sieht das aber so aus, als ob du ein Problem mit der Leitung hast... entweder zu weit weg oder ein Problem der VmSt.
    Das FB-Modem ist ja auch nicht gerade für gute Qualität bekannt...
    Welche Dämpfung wird denn angezeigt?

    MfG
    MrFX
     
  7. DesolationFranz

    DesolationFranz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2005
    Unter "DSL-Informationen" bekomme ich folgende Werte fürs ADSL (links Empfangs- rechts die Senderichtung):

    Leitungskapazität kBit/s 8160 960
    ATM-Datenrate kBit/s 6656 640
    Nutz-Datenrate kBit/s 6029 580
    Latenzpfad interleaved interleaved
    Latenz ms 16 16
    Frame Coding Rate kBit/s 32 32
    FEC Coding Rate kBit/s 448 64
    Trellis Coding Rate kBit/s 396 72
    Aushandlung fixed fixed

    Signal/Rauschtoleranz dB 11 7
    Leitungsdämpfung dB 22 25
    Status 4ebc 6


    Loss of
    Signal Loss of
    Frame Forward Error Correction Cyclic Redun-
    dancy Check No Cell Delineation Header Error Control
    CPE 0 0 579 18 1 9
    COE 0 0 0 0 5 0


    Einige, die das selbe Problem hatten, haben gemeint, man soll eine "PPA-Brücke" (?) aus der Telefondose entfernen, soweit vorhanden, dann würds wieder gehen. Was meint ihr?
    Wo kann ich anrufen, falls man das Problem nicht selber lösen kann?
    T-Com, 1&1 (T-Com darf angbl. ohne Zustimmung von 1&1 nix an den Leitungen machen) oder gleich AVM (mit anderen Routern gehts ja angbl auch einwandfrei, evtl isses doch ne Einstellung an der Box)?

    Firmware wurde bereits auf 14.04.01 aktualisiert - brachte leider nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2006
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, da du anscheinend bei 1&1 bist und einen Resale-Anschluß hast, mußt du dich an die wenden, die T-Kom wird dir sagen, daß sie nicht zuständig sein...

    Aber das kann durchaus dauern bei 1&1.

    Was ist das überhaupt für ein Anschluß? DSL6000? Eigentlich wird der nur bis zu einer Leitungsdämpfung von 18 db geschalten... das könnte schon die Ursache sein... einfach eine zu lange Leitung.

    Evtl. könntest du ja ein ext. Modem benutzen.

    MfG
    MrFX
     
  9. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    117
    MacUser seit:
    15.06.2005
    Hm, also meine Werte sind schlechter, habe aber trotzdem eine stabile 6000'er Verbindung mit der 7050.

    Wie gesagt, bei mir lag es an den Ports in der VST der T-Com, diese waren veraltet und nur bedingt für 6000 geeignet.

    Dein Ansprechpartner in erster Linie ist 1&1, die müssen die Störung an die T-Com melden. Bei mir hat sich dann innerhalb weniger Tage ein Techniker der T-Com gemeldet und das Problem beseitigt.
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Falls das hier keiner weiß, kann ich Dir für solche Fragen den Telefonischen (oder Email-) Support von AVM empfehlen,
    Wennn das geht, wissen die auch wie.
    Wenn Du es dann weisst, kannst Du es hier posten. Interessiert sicher den einen oder anderen auch.

    HTH
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen