MS Word for Mac -> Lüfter Probleme

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Corleone, 25.01.2004.

  1. Corleone

    Corleone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.05.2003
    Hi,

    Hat jemand die Erfahrung gemacht, dass bei der Benutzung von Word der Lüfter am Powerbook ständig an ist.

    In letzter Zeit sitzt ich öfters in der Bibliothek um meine Ausarbeitungen zu schreiben und der Lüfter beim PB war zu 80% der Zeit an.

    Ist wirklich störend. Mann kann wirklich nicht arbeiten bei ständigem Lüfter Betrieb. Inbesondere in einer Bibliothek. Ich umgeh dass in letzter Zeit mit dem IPod, aber die anderen Besucher werden auch gestört. Vor allem handelt es sich beim PB im Vergleich zu den anderen Notebooks die man in der Bibliothek so sieht, um die absolute Oberklasse. Keine wirklich gute Werbung für Apple, wo der Apfel doch so schön leuchtet.

    Aber um zurück zum Problem zu kommen. Es ist mir nur bei Word aufgefallen. Sogar beim DVD schauen, meldet sich der Lüfer nur sporadisch.

    Auch nur in letzter Zeit. Kann das was mit dem Update auf Mac OS X Panther zu tun haben?

    Sowieso, ist die Arbeit mit Word am Mac nicht wirklich schön. Die dauerenden Abstürze....mittlerweile hat man sich auch an die gewöhnt.

    gibt es brauchbare Alternativen? Bin gerade dabei OpenOffice downzuloaden. Aber genutzt hab ich es noch nicht.

    Reicht es denn für wissenschaftliche Arbeiten...mit Inhaltsverzeichnissen, Indexe, Grafiken usw. ?

    Als Ersatz für Powerpoint benutz ich mittlerweile Keynote...obwohl der Funktionsumfang im Vergleich zu Powerpoint doch mager ausfällt....beispielsweise bei den Animationen..

    Viele Fragen :confused: :confused: :confused:

    Würde mich primär auf eine Antwort bezüglich des Lüfter Problems freuen

    DANKE!!!
     
  2. G5Punkt

    G5Punkt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2003
    Das ist kein Problem des Lüfters, sondern eines von Word. Wenn du das Programm Aktivitäts Anzeige startest, dann siehst du wie Word permanent zwischen 30-60% Prozessorlast verursacht. Und dies ohne sichtbare Aktion in Word.

    Ohne Update von MS wird sich daran nichts ändern. Versuchs doch mal mit dem unscheinbaren "Text Edit" und freu dich über die Ruhe.

    Grüsse.
     
  3. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
     
    Ja.
    Mit dem Update auf 10.3.2 wurden Dateien, die für das Auslesen der Temperatur und die Lüftersteuerung verantwortlich sind, ausgestauscht.

    Weiteres siehe http://www.deleet.de/ray/pbfanfix.html

     
    Ragtime Privat - ist für den nicht kommerziellen Einsatz kostenlos.
    Läuft äusserst stabil, erziehlt gute Ergebnisse beim Import von Word Dateien.
    www.ragtime.de
     
  4. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.09.2003
    und dann gibts auch noch appleworks und open office und koffice ...
     
  5. Splash

    Splash MacUser Mitglied

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    ...sowie mellel und papyprus. papyrus kostet als office-paket rund 100€, ist aber sehr einfach zu bedienen, frisst kaum ressourcen und inhaltsverzeichnisse lassen sich im nu erstellen. beide progs kann man legal mit (fast) vollem funktionsumfang testen.
     
  6. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    ... und nicht zu vergessen:
    LaTeX, _das_ Textsatzsystem schlechthin für den wissenschaftlichen Einsatz.

    Grüße,

    tasha
     
Die Seite wird geladen...