MP3-Verzeichnis mit MP3-Player (Archos) syncronisieren?

Diskutiere mit über: MP3-Verzeichnis mit MP3-Player (Archos) syncronisieren? im iPod Forum

  1. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Hallo zusammen!

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich am besten das MP3-Hauptverzeichnis meines iBook mit meinem MP3-Player (Festplatte, Archos Jukebox) syncronisieren kann? Der MP3-Player wird über USB angeschlossen und als normale externe Festplatte erkannt. Wenn ich aber von mal zu mal meine MP3 im iTunes editiere oder neue MP3 dazukommen oder wegfallen, möchte ich den neuesten Stand gerne auch auf meinem MP3-Player haben.

    Bisher habe ich es so gehalten, daß ich die Festplatte des MP3-Player immer komplett gelöscht habe und das Hauptverzeichnis neu draufgezogen habe. Dauerte aber immer so seine acht Stunden...

    Gibt es eine Software (am besten Freeware oder mit Boardmitteln) die nur die Änderungen verarbeitet, so daß eine Angleichung der Daten etwas flotter geht?

    Gruß,
    Martin
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    ich würde es mit backupsoftware versuchen. silverkeeper kann verzeichnisse vergleichen und syncronisieren. -> gibt es bei LaCie

    ww
     
  3. unruhschuh

    unruhschuh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Oder einfach mit rsync im Terminal:

    rsync -Cav --delete Quellverzeichnis Zielverzeichnis

    das --delete sorgt dafür, dass dateien, die im Quellverzeichnis gelöscht wurden auch im Zielverzeichnis gelöscht werden. So entsteht im Zielverzeichnis ein genaues Abbild des Quellverzeichnises

    Das kannst Du Dir auch in eine Datei schreiben, diese dann im Terminal mit

    chmod +x Dateiname

    ausführbar machen. Dann kannst Du sie auch im Finder mit einem Doppelklick starten und musst nicht über den Terminal gehen.

    Edit: Achja, es werden natürlich nur die Dateien kopiert, die sich geändert haben oder neu sind.
    Edit2: hab grad gemerkt, dass es mit dem Doppelklick doch nicht so einfach ist. Das ließe sich aber auch lösen, z.B. mit einem AppleScript
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2004
  4. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Hi, das scheint ein super Tipp zu sein! Bin zwar noch nicht ganz fertig, aber das erste groß Testverzeichnis hat er mit Bravour gemeistert!
    Wie man daraus ein Apple-Script macht, weiß ich zwar nicht, ist aber auch nicht so wichtig. Wenn ich da einmal die Woche die paar Zeilen in den Terminal eingeben muß, ist auch nicht die Welt... :)

    Also vielen Dank für diesen Tipp!

    Silverkeeper hab ich auch probiert, leider hab ich es nicht so zum funktionieren bekommen, wie ich es gerne hätte...

    Aber auch Danke dafür,

    Schöne Grüße!
    Martin
     
  5. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Ich nochmal. :)

    Ich hab das jetzt mal durchgetestet, es funktioniert soweit, bis auf eine Ausnahme. Wenn ich den Befehl im Terminal nochmal eingebe, nachdem ich alles syncronisiert habe, kopiert er trotzdem fleissig Daten, obwohl schon alle MP3 abgeglichen sind. Dieser "zweite Durchgang" dauert zwar nur noch halb so lang, aber Dank USB 1.1 immer noch ne Ewigkeit... Dabei wird auch sehr oft die Fehlermeldung "chown "/Volumes/Jukebox/Verzeichnis/Album/titel.mp3" failed: Invalid argument" angezeigt. Diese MP3 werden aber trozdem kopiert.

    Weiß einer Rat?
     
  6. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Wirklich niemand eine Idee?

    Vielleicht noch ein Hinweis. Das Laufwerk ist in Fat32 formatiert. Auch Silverkeeper möchte immer noch die MP3-Dateien neu kopieren, die es gerade im Durchgang zuvor rübergespielt hat.

    Schöne Grüße!
     
  7. unruhschuh

    unruhschuh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Ich weiß jetzt nicht ob das ein Grund dafür sein könnte, aber vielleicht sind diese Dateien schreibgeschützt, oder habe sonst irendwelche komischen Zugriffsrechte.

    Mach doch mal auf deinen MP3-Ordner Rechtsklick und Informationen. Dort dann die Zugriffsrechte auf "Sie dürfen lesen & schreiben" einstellst und dann auf alle Unterobjekte anwenden.

    Allerdings wird rsync Dir dann womöglich wieder alles kopieren, aber vielleicht klappts dann.
     
  8. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Hi!

    Ich habe es mal mit den Zugriffsrechten so gemacht, wie Du vorgeschlagen. Ändert leider nichts. Was mir aber noch aufgefallen ist und vielleicht der Grund für mein Problem ist: Das Änderungsdatum der MP3-Dateien auf dem Ziellaufwerk (Fat32), sind mit dem auf meinem iBook identisch, die Verzeichnisse haben jedoch das Datum wo sie auf dem Ziellaufwerk erstellt wurden. Ist das normal oder vielleicht der Schlüssel zu einer Lösung?

    Danke + schöne Grüße!
     
  9. CommanderL

    CommanderL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2004
    Es scheint tatsächlich daran zu liegen, daß meine Archos Jukebox in Fat32 formatiert ist. Wenn ich den rsync-Befehl innerhalb meiner MacOSX-Festplatte anwende, funktioniert er wunderbar. Es wird nix doppelt kopiert und auch die erstellten Verzeichnisse haben das Datum des Quellverzeichnisses...
    Gibt es für mich trotzdem eine Lösung? Bütttte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche