Moneyplex

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von deus-ex, 20.01.2006.

  1. deus-ex

    deus-ex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Hallo,

    ich habe das Programm Moneyplex schon seit ca. 1 Jahr auf meinem Suse Rechner laufen.
    Da es aber das einzigste Programm ist welches ich unter linux nutze möchte ich meinen Rechner verkaufen und moneyplex am Mac nutzen.
    Nun habe ich 2 Fragen.

    1. Ist es möglich Moneyplex unter MacOS-X zu installieren (man kann ja angeblich linux programme unter OS-X laufen lassen)

    2. Falls nicht, kann ich das Programm unter der Suse Version für PPC installieren? Bin mir da nicht so sicher, weil ich glaube es nur von x86 compiliert ist.
     
  2. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Wenn ich das richtig gesehen habe, ist Moneyplex ein close-source-Programm eines kommerziellen Herstellers. Ohne einen Emulator wie VPC oder qemu wird das nicht gehen.
    Alternative: Hersteller anmailen und nach Mac-Variante fragen.
     
  3. deus-ex

    deus-ex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Ich werde mal nachfragen.

    Bezüglich Linux unter VPC. Ich habe noch keine Linux Distri. gefunden die nur halbwegs unter VPC läuft. Alles extrem langsam. Sowohl Suse als auch Ubuntu schon ausprobiert.
    Unter GuestPC läuft Linux schon wesentlich besser, so das ich damit arbeiten könnte. Allerdings unterstützt GuestPC noch kein USB, so das ich meinen Kartenleser dort nicht verwenden kann.

    Werde dann erstmal WIN98 unter VPC installieren und dort arbeiten.
     
  4. deus-ex

    deus-ex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    So,

    habe heute ne Antwort bekommen. Eine Version von Moneyplex für Mac-OS ist in arbeit. Sie können aber noch keinen Termin sagen, wann es kommt.

    Das hört sich schon mal gut an.