Mit iBook und Modem ins Internet.

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Langeweile, 26.09.2004.

  1. Langeweile

    Langeweile Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Hallo.

    Zur folgenden Fragestellung habe ich zwar das Forum bereits durchsucht, konnte aber keinen Thread finden, der mir befriedigende Antworten zu meinem Problem geliefert hätte.

    Einleitung:


    Ich habe mir vor einer Woche ein iBook bestellt, es bezahlt und seit gestern befindet es sich im „Shipped“-Status (Juhu!), das heisst also, ich kann in ca. 2-3 Monaten mit dessen Lieferung rechnen.
    Das ist aber nicht weiter schlimm, da mein Windows-PC erst in ca. 2-3 Monaten seinen Geist aufgeben wird, da ich ihn erst vor drei Monaten neu gekauft habe.

    Hauptteil:

    Leider bin ich Internet-Laie. Ich verfügte zwar früher über DSL, aber um die DSL-Installation kümmerte sich ein Mitbewohner; nun habe ich eine Einzelwohnung und Call-by-call (bei der Telekom).
    Hauptargument für den Erwerb eines iBooks war für mich neben dem weissen Netzteil auch das eingebaute 56k-Modem.
    Ich habe auf einer Apple-Fanpage gehört (d.h. eigentlich gelesen, aber ich war zu diesem Zeitpunkt wohl Synästhetiker), dass es mit diesem Modem sehr einfach sei, ins Internet zu gelangen.

    Wie muss ich denn nun Schritt für Schritt vorgehen, um mit dem iBook über Call by Call online zu gehen?
    Welches Programm muss ich dazu verwenden, welche Einstellungen in der „Systemsteuerung“ vornehmen (oder wie auch immer das Pendant bei Mac OS heisst) und welche Daten von der Telekom muss ich wo eingeben?

    Wenn mir jemand das (nur ganz kurz und skizzenhaft) erklären könnte, wär’s echt super, fast so super, wie wenn mir jemand das (ausführlich und sehr detailliert) erklären könnte.

    Schluss:

    Vielen Dank für Tipps und Hinweise!


    edit 09-26-2004 13:25: "(Juhu!)" eingefügt
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2004
  2. Langeweile

    Langeweile Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Nachtrag:

    Eines hab' ich noch vergessen:

    [DLMURL]http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=62779&postcount=2[/DLMURL]
     
  3. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Ich kann dir beschreiben, wie es bei meinem Power Mac ging und so sollte es auch beim iBook gehen.

    Power Mac eingeschalten, weißer Startbildschirm, grauer Apfel, kleines sich drehendes Rädchen, dann Login Bildschirm, da automatischen Login aktiviert war, ein paar Sekunden später den Finder samt Schreibtisch gesehen, dann auf Systemeinstellungen->Netzwerk->Assistent und dem einfach bis zum Ende gefolgt, die gewünschten Angaben gemacht und gut war.

    Etwas ungewöhnlich mag sein, der Benutzername wie es im Assitent heißt später Account Name heißt (oder ist das nur bei DSL so), aber auch daran gewöhnt man sich.

    Wenn du T-Online Kunde bist mußt du nur aufpassen, dass der Account Name dem Schema <Anschlußkennung><T-Online-Nummer><Mitbenutzersuffix>@t-online.de entspricht. Wenn die T-Online Nummer recht alt ist, wie bei meinen Eltern, und weniger als 12 Stellen hat, dann muß ein # vor den Mitbenutzersuffix.

    Großartig schwieriger sollte es nicht sein. Achten solltest du nur daran, dass du, wenn du verschiedene Call by Call anbieter hast, auch für jeden eine Umgebung anlegst, sonst wird immer die aktuelle Umgebung überschrieben und noch wichtiger, dass du je nach Tageszeit, dann auch auf die Umgebung schaust und sie gegebenfalls umstellst.
     
  4. draw-zimmi

    draw-zimmi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    31.08.2004
    Warte doch erstmal ab bis dein iBook da ist! Es wird sich alles von selbst klären!
     
  5. baumbart

    baumbart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    08.08.2004
    Um diesen fred nochmal aufzuwärmen...

    Nächste Woche bin ich auf einem Seminar und möchte mein kleines iBook natürlich mitnhemen. Da ich hier zu Hause über DSL ins Netz gehe, habe ich mir über dieses Thema noch nicht viele Gedanken machen müsen.

    Welcher Anbieter ist eurer Meinung nach der günstigste?
    Gibt es Besonderheiten bei einem iNet - Zugang im Hotel?
    Über welche Fallen könnte ich stolpern?

    Thx.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Modem ins
  1. Sascha CMN
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.431
    Sascha CMN
    19.06.2013
  2. MircoHRO
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.939
    cubd
    29.05.2010
  3. Aehne
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    412
    Aehne
    20.10.2009
  4. m0mo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    360
    theRabbit
    04.02.2006
  5. MacHei
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    475
    vorace
    13.12.2003