Mini vs. iBook

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von henchen2410, 11.07.2006.

  1. henchen2410

    henchen2410 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    09.01.2006
    Hallo,

    habe derzeit ein iBook (siehe Signatur). Mir ist jedoch in letzter Zeit aufgefallen, dass ich das iBook (bzw. den Rechner als Laptop) gar nicht brauche, da er ohnehin nur zu Hause steht. Die Leistung des iBook hingegen ist für mich völlig ausreichend, wenn nicht sogar überdimensioniert.

    Nun hat sich eine Freundin von mir brennend in das iBook verliebt und möchte es mir evtl. für 800,00 Euro mit dem ganzen Schnickschnack wie Tasche, Kühlerpad usw. abkaufen. Bei Ebay würd ich zwar mehr dafür bekommen, aber egal, eigentlich will ichs ja nicht gezielt verkaufen, wenn sie es nicht nimmt, behalt ichs einfach, und alles bleibt, wie es ist.

    Nun dachte ich mir, gut, dann verkaufe ich es ihr (wenn sie denn will), und hol mir stattdessen den kleinsten Mini und nen billigen Röhrenmonitor dazu, dann hätte ich sogar noch 10 Euro "Gewinn" gemacht, und dafür, dass ich den Rechner ohnehin nur zu Hause benutze, auch noch einen 5" größeren Bildschirm.

    Nun frag ich mich, was soll ich machen? Ist der schwächste Mini eher stärker oder schwächer als das iBook?

    Die Windowssache ist mir eigentlich wurscht, habe derzeit Virtual PC für genau 1 Programm, das eigentlich recht gut läuft. Die einzigen Argumente für den Mini wären eben der größere Bildschirm und die 100 Euro Überschuss. Als Nachteil die fehlende Mobilität, die ich jedoch eh zu 90% nicht ausnutze beim iBook.

    Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    PS: Läuft VPC eigentlich über Rosetta? (mal rein theoretische Frage, die Performance kann man da wohl ganz vergessen, dank 2 maliger Emulation...)

    MfG
    henchen2410
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Ich hab genau das gemacht, mein iBook bei eBay verkauft und einen Mac Mini Core Solo gekauft. Verabschiede dich übrigens von dem Gedanken bei eBay mehr als 800€ für das Gerät zu kriegen, ist utopisch. Ich hab für meinen vor mehreren Monaten grade mal 720€ gekriegt und das war schon ein hervorragender Preis.

    Wie dem auch sei, der langsamste Mac Mini ist um längen schneller als das iBook - Prozessor, Systembus, Speicherbus, Grafikkarte, im Prinzip fast alles. Nur die Festplatte ist weiterhin ein 2,5" Modell und somit nicht schneller aber das macht mittlerweile sowieso nichts mehr aus. Und PPC-Anwendungen laufen wie du schon korrekt bemerkt hast aufgrund der Rosetta-Emulation spürbar langsamer, falls du also auf eine rechenintensive PPC-Anwendung angewiesen bist frisst diese den Geschwindigkeitsvorteil wieder auf. Wenn du auf die Mobilität nicht angewiesen bist dann weg mit dem iBook, allerdings rate ich dir davon ab eine "billige Röhre" zu holen, investier die übrigen 100€ lieber in einen halbwegs vernünftigen (kann auch gerne billig sein, bei TFTs ist der Unterschied im Gegensatz zu CRTs nicht so gravierend) LCD

    Ach ja, VPC läuft nicht aber das benötigst du ja auch überhaupt nicht mehr. Du kannst entweder Windows nativ installieren oder Parallels nutzen - das ist quasi VPC für Intel-Macs.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mini iBook
  1. macdom
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    758
  2. chrisking
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    823
  3. ale
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.046
  4. yeahfat
    Antworten:
    59
    Aufrufe:
    2.823