Mini-DVI auf einen iMac

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von mpuschel1972, 14.08.2006.

  1. mpuschel1972

    mpuschel1972 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2006
    Hallo,

    hier steht: Intel iMac 20'', 2Ghz, 2GB RAM, 250er Platte
    Elgato EyeTV 610 DVB-C

    Ich nehme einen Spielfilm mit EyeTV auf, spiele ihn ab, und möchte dieses Bild auf meinen Fernseher übertragen.

    Dafür ist wohl der Mini-DVI to Video Adapter gedacht - ok Anschluß ober S-Video oder Chinch, auch klar.

    Kommt aber dabei auch der Sound des abgespielten Films auf meinen Fernseher an? Oder wird nur das Bild übertragen?
    Falls ja, wie bekomme ich den Sound auf den Fernseher?

    Gruß,

    Martin
     
  2. i_lp

    i_lp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    14.08.2006
    nimm doch minidvi auf vga!
    besseres bild

    aber das gabs heute schonmal, glaube ich
     
  3. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Der Sound muss separat zum TV, also ein Audio-Kabel am Kopfhörer-Ausgang vom iMac zum TV.
     
  4. mpuschel1972

    mpuschel1972 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2006
    Mini-DVI

    da werde ich wohl kein Dolby Surround rüberbekommen :(
    Wieso kann ich nicht Chinch 1 x am Adapter auf 3er Chinch (inkl Sound) auf meinen Fernseher?
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Wieso das nicht? Durch den optischen Ausgang ginge sogar DD. Natürlich nicht mit einem TV, da müsste schon ein AV-Receiver her ... :D

    Der Cinch an dem Adapter ist der FBAS Ausgang. Der hat nichts mit dem Ton zu tun.
    Du benötigst ein Kabel von 3,5mm Klinke auf 2xCinch.
    Am TV dann einen Adapter von Cinch/S-Video auf Scart.

    Gruß
     
  6. MagicM70

    MagicM70 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Wenn du den Spielfim aus dem TV-Programm aufgenommen hast, dann hast du Stereoton auf der Platte. Dolby Surround, Dolby Prologic II und diverse andere analoge Surroudformate werden aus den zwei Stereosignalen errechnet. Das sollte der Prozessor im AV-Receiver übernehmen und an die Lautsprcher weiterleiten. Dolby Digital, also 5 und mehr Tonspuren, könntest du nur von einer digitalen Quelle kopieren, z.B. DVD. Der dürfte dir aber nicht vorliegen vermute ich mal.

    Cheers, MagicM
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2006
  7. mpuschel1972

    mpuschel1972 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2006
    100Hz

    Das ist jetzt etwas entäuschend, der kann nur 50Hz darstellen - bei meinem 100HHz Fernseher flackert das wie sonst wie :((

    Martin
     
  8. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    "Für Film optimieren" oder so ähnlich anklicken, dann ist das Flimmern weg.
    Aber bei der Videowiedergabe sieht man das eh nicht.
     
  9. mpuschel1972

    mpuschel1972 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2006
    100%

    Ich habe interessanter Weise noch einen Balken unten am Fernseher, sieht aus wie ein Teil meines Monitorhintergrundes
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Overscanmodus aktivieren, dann ist der Balken weg! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen