Meine ganz persönliche MBP-Review

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MacPimp, 12.04.2006.

  1. MacPimp

    MacPimp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    04.03.2006
    Bitte, ich weiss nicht, wie viele das schon vor mir gemacht haben. Dieser Artikel richtet sich an all jene, die sich den Kauf eines MBP's überlegen.

    Ich beginne ganz oben. Die integrierte Isight ist echt gut. Der grössere Rand stört nur sehr bedingt.

    Das Display ist gut. Es reicht, das Display auf halber Helligkeit zu haben. So verlängert sich die Batterielaufzeit. Ich würde da so dreieinhalb Stunden angeben. Vieleicht auch länger bei ganz rudimentären aufgaben. Ganz wichtig ist die Kalibrierung am Anfang. Vorher funktionierte der Akku nicht richtig.

    Das Fiepen und rattern stört gelegentlich schon ziemlich (Habe Revision D). Vielleicht kann man dem irgendwie mal noch softwaremässig Abhilfe schaffen.

    Was mich gleich zu zwei weiteren Kritikpunkten bringt:
    1. Die enorme Hitzeentwicklung (Es wird so heiss, dass man es gerade noch anfassen kann. Wie richtig heisses Abwaschwasser)
    2. Die unfertige Software. War voll peinlich als ein Kollege ne VCD schauen wollte und ich mit einem neuen superteueren Laptob kein Vollbild ohne Ruckeln erzeugen konnte. Ich musste die Auflösung des Bildschirms auf 800*600 setzen um ein anständig grosses Bild zu haben. VLC gibt es nun als UB-Preview. Doch im P2P-Filesharing (Soweit legal) ist das angebot schlecht. Alte Versionen funktionieren nicht.

    Die eingebauten Lautsprecher sind echt nicht übel für ein Notebook. Musik tönt nach Musik!

    Das grosse Trackpad ist genial. Die Fernbedienung ein lustiges und verblüffendes Spielzeug.

    Ich würde allen empfehlen zu warten. Wenn auch nur irgendwie möglich den Schritt auf Intel erst im Sommer vornehmen.
    Denn auch Intel kocht nur mit Wasser bzw. Silicium. ;)

    Habe 2 GHZ und (noch) 1 GB ram.
    iStat zeigt nie volle Auslastung an.

    MFG Beni
     
  2. cadavez

    cadavez MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    01.06.2005
    Sehr interessant! Werde wohl auch noch warten, bis ich den Umstieg wage...
     
  3. myschkin

    myschkin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.11.2005
    Ich würd's kaufen. Die Quicktime-Filme ruckeln zwar (nicht mit VLC), ich kann nicht drucken (auf meinen Epson R800) und nur sRGB-Bilder werden gesättigt angezeigt - aber die Stärken obwiegen und diese Probleme werde ich mit der Zeit auch noch lösen können...

    ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.05.2009
  4. bluelion

    bluelion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Welche Methode hast Du denn zum Kalibrieren verwendet?
     
  5. BigAppleFan

    BigAppleFan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    62
    MacUser seit:
    06.10.2005
    Auch nicht schlecht, der Vergleich! rotfl
     
  6. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    also meins wird zwar warm, aber heiß wird es wirklich nur wenn man stundenlang darauf gespielt hat und das darf es dann auch werden, nachdem es ja so gut wie nie lüftet.

    man muss sich schon entscheiden, entweder lüfterlärm oder hitze. ich denke mal apple hat sich deswegen für metall als hülle entschieden, damit die dinger nicht so laut werden (müssen).
     
  7. trekkman

    trekkman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    19.12.2003
  8. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    23.12.2003
    filme ruckelten bei mir auch anfangs.
    weiß nimmer ob's der nach-installierte XviD codec war, der abhilfe schaffte.
    aber jetzt flutscht alles.

    sogar beim rendern hab ich 2 striche, die den renderfortschritt anzeigen. genauso wie mein dual-prozessor-rechner zuhause.

    (rendert außerdem schneller als der dual-athlon 1500+)

    "warten" kann man immer, denn es kommt immer was besserschnellergrößerschöneres nach.
     
  9. MacPimp

    MacPimp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    04.03.2006
    Um mal Stellung zu nehmen:

    Das MBP Kalibriert sich den Akku selbst, sofern man ihn ganz auflädt, dann nochmals so ca. 2h am Netz lässt und anschliessend Benützen bis es von selbst in den Ruhezustand geht und dann schliesslich abstellt oder 10h vorbei sind.

    Mein MBP wir auch im normalen Betrieb ziemlich warm. Beim zocken wirds schon nach 15' so richtig heiss. (als Pluspunkt: Uralte Toni Hawks-Demo läuft sogar unter Rosetta flüssig)

    Zur Software: Ich empfehle einfach, zu warten. Dann ist die Software, die man braucht in UB vorhanden (ausser sie wird nicht mehr weiterentwickelt) und man muss nicht immer wieder suchen, ob jetzt ein Update vorhanden ist, oder eben doch noch nicht, aber vielleicht hat ja jemand schon einen UB-ersatz geschrieben, der jedoch noch Buggy ist, dennoch besser als unter Rosetta aber vielleicht dann in zwei Wochen... und schon ist wieder eine Stunde verplämpert mit Softwaresuche.

    MFG
     
  10. myschkin

    myschkin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.11.2005
    In Fullframe? Mit Quicktime?

    Ich hab auch den neuesten Xvid-Codec installiert, aber es ruckelt noch...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Meine ganz persönliche
  1. Kizna
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    182
    Kizna
    15.10.2016
  2. picus
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.029
    Madcat
    16.09.2016
  3. shanson27
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    505
    shanson27
    10.08.2015
  4. Tejo1986
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    619
    mero
    20.04.2015
  5. alphavictim
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.412
    alphavictim
    05.06.2014