Meine Apple-Odyssee

Diskutiere mit über: Meine Apple-Odyssee im MacBook Forum

  1. BIGboi

    BIGboi Thread Starter Banned

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.08.2005
    Jetzt muss ich meinem Ärger mal Luft machen:
    Alles fing an, am 17.12. mit einer defekten track-pad-taste.

    19.12.05
    Natürlich sofort am Montag bei Apple-Care angerufen. Nachdem ich mein Problem geschildert hatte kam ich in die Warteschleife (für geschlagene 12 min!!), danach wurde mir mitgeteilt, dass mir eine Returnverpackung geschickt wird. Auf meine Frage, wie lange es dauern würde bekam ich die Antwort "Normalerweise dauerts sowas 5 Tage, maximal aber 10". Das hat mich natürlich gefreut, da ich ab 09.01.06 für 3 Wochen weg bin. Mir wurde aber nachdrücklich versichert dass ich es bis zum 9.1. AUF JEDEN FALL zurück hätte, trotz Weihnachten, Sylvester und 3-König.

    20.12.05
    Karton erhalten, und noch am gleichen Tag abholen lassen

    22.12.05
    Status bei Apple: "Hold - Problem Delivering Box"

    23.12.05
    Status bei Apple: "Unit Received"

    23.12.05
    Status bei Apple: "Hold - Awaiting Part"

    28.12.05
    Vorsichtig telefonisch nachgefragt ob alles klappt, da sich der Status nicht mehr ändert "Jaja, da klappt alles, rufen sie am besten ende der Woche nochmal an!

    30.12.05
    Erneut angerufen, man wartet immernoch auf das Ersatzteil. Hinweis aus meine baldige Abwesenheit und die 5-max10 zugesicherten Reperaturtage.
    "Versuchen sie es doch nächste Woche nochmal"

    02.01.06
    Erneut angerufen, gefragt welches Teil denn fehlt und ob man die Reperatur nicht "abbrechen" könne, also zurückschicken. "Zurückschicken geht nicht, und welches Teil fehlt kann ich nicht sagen, rufen sie ende der Woche nochmal an"

    05.01.06
    Gut, ende der Woche ist da, ich bin Sauer und zum ersten mal unfreundlich zu der Stimme am anderen Ende. "Ja, das versteh ich voll und ganz, ich frag sofort mal nach, was denn da los ist und auf welches Teil man da noch wartet, bleiben sie kurz dran" Es kommt Musik....5min.....10min....16min "Entschuldigen sie das Sie warten mussten, es dauert noch 2min" wieder musikt...2min....5min "Also, da ist wohl ein neues Topcase bestellt (Anm. d. Red. Trackpad-Topcase wo ist der Zusammenhang?) das wird jetzt aufgeklärt und Sie werden spätestens Montag zurückgerufen"

    ...to be continued!


    Schade, dass man erst unfreundlich werden muss damit die ihren Ar*** bewegen, aber das merk ich mir fürs nächst mal!
     
  2. r560

    r560 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.02.2005
    ist wirklich nervig. Kann deine Laune gut verstehen. Bei lief immer alles innerhalb von 3 Tagen ab. Wahrscheinlich ist es nicht so klever, sowas über weihnachten und Neujahr zu machen. Aber in Ordnung ist das trotzdem nicht.

    Gruß
    Richard
     
  3. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    Registriert seit:
    10.10.2004
    ja, das ist natürlich immer schwierig in der zeit, aber was soll er machen wenn er im januar schon wieder auf reisen (oder so) geht... da muss der Apple support eben ranglotzen...

    bei unserem iBook ist die trackpad taste auch leicht defekt... aber nachdem was ich so höre denke ich geh ich lieber zum lokalen Apple Händler, als das teil einzuschicken... :rolleyes:
     
  4. BIGboi

    BIGboi Thread Starter Banned

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.08.2005
    das wäre mir auch lieber gewesen..aber wenn man am hintern der welt wohnt ist das ziemlich schwer.
     
  5. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Das hatte ich bei meinem iBook auch mal so ähnlich, das iBook habe ich damals gleich mit einem schiefen Trackpad ausgepackt. kurz vor Ablauf der garantie bin ich zu Gravis gegangen und wollte ein neues Pad verbauen lassen. "Man müsse ein neues topcase bestellen" und ich wartete, nachdem ich das Book wieder mit heimgenommen hatte geschlagene 7 Wochen, bis das Topcase da war. Da jedoch hatte das iBook schon ein anderer Menschn und ich hatte meinen iMac :D

    dasich
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Das einzige was man dem Apple Support vorwerfen kann ist, dass er sich mit dem 9. Januar zu weit aus dem Fenster gelegt hat. Wenn das topcase vorraetig in Holland gewesen waere, haettest du deinen iBook bereits zurueck.

    Warum du die Ueberschrift gewaehlt hast und warum du so aergerlich bist kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
     
  7. BIGboi

    BIGboi Thread Starter Banned

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.08.2005
    es ist kein act einfach ein topcase mit zu den anderen 100powerbooks zu legen die sowieso jeden tag nach deutschland fliegen. es hätte direkt nach weihnachten da sein MÜSSEN. und mich dann immer wieder zu vertrösten ist auch keine art.
     
  8. exsoon

    exsoon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.09.2005
    Noch ein grund mehr warum ich zu den einem Händler vor ort gehe
     
  9. Neddi

    Neddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Wenns mit dem Termin eng wird und kein Topcase vorrätig ist, dann müssen die halt ein anderes neues iBook zerlegen und das Topcase davon verwenden ... können sie ja später wieder zusammenbauen, wenn das Ersatzteil eingetroffen ist. Das wäre Service!
     
  10. BIGboi

    BIGboi Thread Starter Banned

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.08.2005
    hab ich glaub vergessen dazu zu schreiben: es ist ein 15" powerbook.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche