Mein iBook ist tot :-(

Diskutiere mit über: Mein iBook ist tot :-( im MacBook Forum

  1. Sooza

    Sooza Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Hallo zusammen,

    wollte mich nur mal eben unter gleichgesinnten ausheulen. Ich hoffe auf Euer Verständnis.

    Mein 2,5 Jahr altes heißgeliebtes und vielbenutztes iBook G3 Combo ist seit letzter Woche bei Gravis in der Werkstatt. Gestern kam nun der Anruf -- die Hauptplatine, bzw. dieser PMU-Chip ist hinüber. *schnüff* Reparatur heißt Austausch, heißt lohnt nicht, weil praktisch so teuer wie ein neues iBook. *heuel* Ich war schon ziemlich geschockt und frustriert. Ich bitte Euch, ein 2,5 Jahre altes iBook kann doch nicht einfach so den Geist aufgeben. Was für einen Mist verbaut Apple da eigentlich?! *grmpf*

    Naja, Ärger bei Seite. Habe mich gestern hingesetzt und bißchen recherchiert und Preise verglichen und dann gleich ein Powerbook 12" bestellt - diesmal mit Apple Care Protection dingens. Was soll's, das Leben ist einfach zu kurz für den Frust und mit einem PC schlage ich mich privat nicht mehr rum. So habe ich für den Preis den ich damals für mein iBook bezahlt habe ein Powerbook. Ist auch was schönes.

    Für den Fall dass es jemanden interessiert hier die Fehlerbeschreibung meines alten iBooks:
    Rechner schaltet sich auch mit vollem Akku mitten im Betrieb einfach so aus. Lässt sich nicht wieder anschalten. Reset der PMU bringt meist nichts. Am nächsten Tag lässt er sich wieder anschalten nur um wenige Minuten später wieder runterzufahren. Rechner wacht nicht wieder aus Ruhezustand auf. Es ist egal ob das iBook am Netzteil hängt oder der Akku drin ist. Ergebnis: Der Chip der den Startvorgang und das Powermanagement steuert ist im Eimer :-(

    Schöne Grüße
    Sooza
     
  2. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    apple hat doch ein reparatur aktion für alte G3 ibooks?
    frage da mal nach, vielleicht bekommst du es direkt bei apple kostenlos repariert :)
    ( zu gravis werkstatt sage ich mal nüscht :D )
     
  3. minitux

    minitux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2005
    Um es mit Funny Van Dannen zu sagen:

    Schade, scheiße vielleicht auch fatal,
    Schade, scheiße aber normal!

    Das ist eben das ärgerlich bei den Geräten heutzutage, da fallen Sachen aus, die für 20 Cent mehr, wesentlich länger hätten haöten können.

    Gruss und viel Spass mit dem Powerbook!

    minitux

    PS. Und wieder wird die Forderung nach zwei Jahre Garantie laut!!!
     
  4. jurmac

    jurmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.03.2005
    Ärgerlich!! Mein Beileid ...

    Wenn man bedenkt, dass in Deutschland grds. eine zweijährige Gewährleistungszeit gilt, und dann das iBook nach 2,5 Jahren hinüber ist, dann denke ich manchmal, die Hersteller machen das mit Absicht ...
     
  5. MacReef

    MacReef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.04.2004
    welches ibook g3 ist es denn?

    Sollte es ein G3 900 oder 800 sein check doch mal diese Site (zitat apple:Das erweiterte iBook LBRE-Programm ist ein weltweites Programm zur Reparatur oder zum Austausch der Hauptplatine in bestimmten iBook Modellen, die zwischen Mai 2001 und Oktober 2003 gefertigt wurden und bei denen eine Komponente auf der Hauptplatine defekt ist. )


    http://www.apple.com/de/support/ibook/faq/

    wenn die SN passt müssen sie es reparieren. Ein Freund hatte das selbe Problem vor ca 2 Wochen.

    mfg

    macreef
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2005
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Nö... müssen sie nicht, es betrifft ja nur den Defekt, der im Zusammenhang mit der Grafikkarte auftritt, nicht die PMU.

    MfG
    MrFX
     
  7. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2004
    ...das ist nicht war. Apple erklärt sich bereit das Problem zu reparieren. Es muss aber genau der Beschriebene Fehler sein und das ist kein Fehler der PMU oder des Charge Boards. Die Fehlersymptome sind doch bei deinem link genau beschrieben. Die Techniker von Apple können das ganz gut unterscheiden.

    @Sooza Ich weiss, dass bei dem original ibook (klodeckel) das PMU/Charge Board getrennt vom logicboard war und nicht viel mehr als 60$ kostete. Vielleicht ist es bei dem dual USB ibooks genauso??



    pp.
     
  8. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2004
    @MrFX

    du warst schneller! :)
     
  9. MacReef

    MacReef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.04.2004
    Also ich hatte bei meinem g3 900 eindeutig die selben Anzeichen (einmal in der Reparatur), beim meinem Freund ist das Book schon das dritte Mal eingeschickt worden. Also nichts mit Streifen am Display sondern eindeutig Probleme mit dem Ruhezustand, kein Hochstarten mehr usw. ziemlich genau die geschilderten Probleme. Er sollte sichheitshalber einfach mal die SN prüfen ob sein Book in das Programm hineinfällt. Probieren kostet nichts.

    mfg
    macreef
     
  10. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2004
    ja, stimmt probieren kostet ja nichts. Eine Freundin von hat ihr ibook die Treppe herunter geworfen (ohne Absicht :rolleyes: ). Das logicboard war daraufhin kaputt. Apple hat es aufgrund des Austauschprogramms getauscht :D !!


    pp.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen