Mein großes MacOS-Rätsel

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von ralfinger, 26.01.2006.

  1. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Mir ist etwas völlig schleierhaft ...
    Wenn man ein System neu aufsetzt, sprich "löschen und installieren", so nimmt man ja an, dass so ziemlich alles vom OS entfernt wird und neu installiert wird. Wieso muss ich aber, wenn dem so ist, meine Bluetoothmaus nicht mehr pairen? Die Maus speichert den Key garantiert nicht, oder doch? Und wenn OSX ihn trotz Neuinstallation weiss, wo kommt der denn her? Bei erster Inbetriebname muss ich die Maus doch auch erst über die Bluetoothsteuerung hinzufügen. Das ist mir ein großes Rätsel. Kann mir das jemand erklären?
     
  2. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Die pairen sich über die einalige Adresse des BT Controllers im jeweiligen Gerät. Der ist auch nach der Installation gleich :).
     
  3. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Ja, das ist schon klar, ich muss keinen Key von Hand eingeben. Nur weshalb muss ich das nach einer Neuinstallation nicht mehr händisch über die Systemeinstellungen nach der Maus suchen? Selbst wenn ich die BT-Maus erst nach der Installation anschalte ist sie sofort da. Wenn man sie aber neu gekauft hat, auspackt und anschließt geht da nix von alleine. Das weiss ich weil es schon meine zweite ist. Weiss nicht wie ichs anders erklären soll.
     
  4. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ja die Maus hat ein kleines Rom drin, wo die Adresse (MAC-Adresse ;)) des Geräts mit dem sie sich paired gespeichert wird. Diese ändert sich ja nicht bei Neuinstallation sonder ist Teil der Hardware.
     
  5. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Neee ... das ist schon klar. Also gut, ich versuchs mal so zu erklären: Die Maus und das PB sind in der Lage sich ohne meine Mithilfe zu paaren. :D Aber nur theoretisch, denn beim ersten Einsatz der Maus muss man sie über die Systemsteuerung/Bluetooth suchen lassen. Von alleine koppelt die sich nicht. Man muss in der Nähe befindliche Geräte suchen und dem Rechner sogar mitteilen, dass es sich dabei um ne Maus und nicht um ein Mobiltelefon oder sonstwas handelt. Nach einer Neuinstallation von Tiger, muss man das jedoch nicht mehr. Und ich frage mich weshalb. Man könnte ja jetzt sagen, ok - bei einem laufenden System muss man den Auftrag erteilen nach BT-Geräten zu suchen, bei einer Neuinstallation wird das automatisch erledigt. ABER: So isses nicht, denn die Maus wird auch NACH der Neuinstallation des Systems (während war sie ausgeschaltet) sofort ohne Gerätesuche erkannt. Dass man die Maus nicht per Key händisch wie ein Telefon z.B. pairen muss ist mir klar. Nur nicht wieso man sie sozusagen nach dem Auspacken und beim ersten Verwenden suchen muss und nach einer Neuinstallation nicht mehr. Tiger muss sich also logischerweise irgendwas merken.

    By the way ... es ist wirklich volllkommen unwichtig, aber es interessiert mich natürlich aus technischem Interesse trotzdem

    Gruß Ralf
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    MacUser seit:
    01.05.2004
    Also, der Mac sucht beim Neustart nach BT-Geräten wie Keyboard oder Maus.

    Damit die Maus aber nicht auf einmal zehn Macs im Büro ansteuert, weil die grad alle hochfahren, ist sie so programmiert, dass sie sich nur mit einem Gerät paart.

    Ist dieser Paarungsakt vollzogen, speichert sich die Maus den Computer und bietet sich ihm bei seinem nächsten Hochfahren (mann ist das sexistisch...) erneut an.

    Dieser erkennt sie nun, da sie sich ihm offenbart!
    Das tat sie zuvor nicht, da sie sich davor schützte, um im Falle des Falles nicht auf einmal von 10 Macs angemacht zu werden.

    Kapisch? ;)
     
  7. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Ahhhh .... Also - kurzum: Die Maus speichert die Daten? Wer hätte das gedacht. Ok - Vielen Dank. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen.

    Greuß Ralf
     
  8. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Hehe, nett geschrieben. :)
     
  9. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Weil bei einer frischen Installation das pairen automatisch geht. Sonst könntest Du ja an einem iMac mit Wireless Keyboard und Maus keinerlei Installation durchführen.
    Wenn das System läuft, dann greift der "normale" Sicherheitsmechanismus von BT.
     
  10. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Nö, eben nicht. Genau darum gehts ja. Die Maus wird ja nicht während der Installation erkannt, sondern erst später wenn das System schon lange steht und ich sie aus der Tasche hole. Aber ich denke, Macs Pain hats schon gut erklärt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen