MBP kuriert?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von DNAcracker, 14.05.2006.

  1. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.05.2006
    Also ich will hier nicht vorschnell irgendwelche BEhauptungen aufstellen, aber mein MBP lief immer sauber heiss und ich hatte das "Muhen", aber seitdem ich den "Yes-Command" (siehe post bzgl. Hitze) gefahren hab, hat sich die Temperierung absolut verbessert und das Muhen ist auch weg! Bin echt überrascht. Kann jemand von ähnlichen Beobachtungen berichten?
     
  2. CoLux

    CoLux Gast

    nope..
     
  3. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    21.09.2004
    Kannst du bitte in diesem Thread beschreiben was "Yes Command" ist?
    Und ich hänge meine Frage gleich dran: Sind die neuen jetzt fehlerfrei?
     
  4. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.05.2006
    @angebissen:
    Um den yes -command zu starten machst du ein Terminalfenster auf und gibst yes</dev/null ein. Dann machst du ein zweites Terminalfenster auf und startest nochmal einen command. Das führt dazu, dass die beiden Kerne zu 100% ausgelastet werden. In Verbindung mit dem Temp-Programm kannst du dann sehen, wie hoch deine Temperatur wird. Meine Lüfter sind hochgefahren und haben das MBP auf 75° gehalten. Ich habe das mal so 10 min laufen gelassen. Seitdem gab es kein muhen mehr und das MBP wird aussen auch nicht mehr so heiss im Normalbetrieb.
     
  5. aloah-from-hell

    aloah-from-hell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2006
    du meinst wohl:

    yes > /dev/null
     
  6. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006
    und was macht
    Code:
     yes > /dev/null
    im endeffekt nun?

    Hannes
     
  7. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.09.2004
    "yes" an sich schreibt ununterbrochen "y" ( oder einen anderen be-"ja"-henden) String in die Eingabeaufforderung und kann verwendet werden, um Terminal-Programme, die dauernd etwas fragen, auf das man gern mit "Ja" antworten möchte, zu automatisieren.

    "> /dev/null" leitet die Ausgabe ins "Nirvana" um. Das Kommando lastet einen CPU-Kern also mit der Aufgabe aus, bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag "JAAA!!" ins Weltall zu schreien... :rolleyes:
     
  8. DNAcracker

    DNAcracker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.05.2006
    Es schickt glaube ich ewig viele Anfragen durch und erzeugt somit Prozessorlast. Hab das in nem anderen Forum gelesen. Einfach mal googlen;-)
     
  9. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006
    oha

    das is ja interessant!

    PS.:meine Taktik, den processor auszulasten ist etwas einfacher: einfach den rechner gegen sich selbst schach spielen lassen! - das ist an so manchem morgen mein "kniewärmer", wenn mal wieder die heizungen nicht funktionieren...


    Hannes
     
  10. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    sehr geile erläuterung :rotfl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen