mbp fiepen, mit angeschlossenem usb2-hub, weg

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von mac213, 03.05.2006.

  1. mac213

    mac213 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2004
    Hallo zusammen,

    auch mich hat's ein mbp mit fiepen erwischt. (1.83ghz, 1.5gb ram, W8614..., 10.4.6)
    ich hab das erst seit eine woche und das fiept wie verrückt (egal ob im netz- oder akkubetrieb). Ich weiss auch dass viel hier im forum über dieses thema geschrieben wurde, deshalb spare ich euch den rest.

    heute habe ich nach einem clean install mein belkin usb2 hub als passiv an meinem mbp angechlossen.

    danach habe ich die usb maus (ms-mouse optical, ca. 7 jahre alt) an den hub angeschlossen und PUFF DAS FIEPEN WAR AUF EINMAL WEG.

    ich konnte es nicht glauben, das mbp hat weder im netz- noch in akkubetrieb gefiept. ES WAR DIE TOTALE STILLE.

    prozessor: 97% - 99% INAKTIV.
    akku bei volle aufladung: 3:37

    ich hab das mbp heruntergefahren, 2 min. gewartet und wieder eingeschaltet. KEIN FIEPEN. NICHTS. NADA.

    IM HINTERGRUND LIEF AUCH KEIN .kext-trick, quietmbp, magicnoisekiller, photobooth, mirrorwidget usw. (manche klappen eh nach der keyboard update nicht, aber ihr wisst ja selber bescheid).

    schliesse ich nur den hub (passiv) an, ist das fiepen da. aber sobald ich die maus an dem hub anschließe, IST DAS FIEPEN SOFORT WEG.

    schließe ich die maus direkt an die usb schnittstelle von mbp an, kommt das fiepen solange nicht wieder bis ich die maus bewege.

    ich hab das ganze 5 bis 7 mal wiederholt.
    zwischen durch ausgeschaltet, zeit gelassen und wieder eingeschaltet, abgemeldet und wieder angemeldet, isight an und aus, hub rausgesteckt und wieder eingesteckt, usw.

    ES KOMMT KEIN FIEPEN, SOWEIT DIE MAUS AN DEM HUB UND DER HUB (ALS PASSIV, ALS AKTIV HABE ICH NOCHT NICHT AUSPROBIERT) AN MBP ANGESCHLOSSEN IST.

    ich würde sehr gerne eure meinung wissen. optimal wäre wenn jemand das auch ausprobieren und berichten konnte.

    danke euch im voraus
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2006
  2. ralfsy

    ralfsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.04.2006
    Hast Du es auch mal mit anderen USB-Devices versucht. Bei vielen Notebooks von erzeugen Geräte am USB-Anschluss eine gewisse Last auf dem PCI-Bus und der CPU.

    Achte mal darauf, wie lange dein Book ohne Netzteil durchhält.

    Evtl. ist das, was Du da hast, nur eine Art "Hardwareversion" des Noisekillers ... mit dem gleichen Nachteil.

    Ich nutze eine USB-Memorystick an meinem MBP 2,0 GHz ... und es fiebt :(
     
  3. mac213

    mac213 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2004
    hi ralfsy,

    danke für dein tipp.

    du hast vollkommen recht, ich hab sowas wie noisekiller mit dem gleichem nachteil. akku wurde erst 3:37 angezeigt, aber durchgehalten hat das book nur 2:48.

    nach dem keyboard update war das fiepen wieder da, egal welche oder wieviele geräte an dem hub angeschlossen sind.
     
  4. ralfsy

    ralfsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.04.2006
    Schade ... aber trotzdem eine interessante Entdeckung. Einige MBP-Besitzer verwenden eine USB-Maus ... auch im Akkubetrieb ... und da diese ja schon dem Fiepen möglicherweise entgegenwirken kann, könnte man sich die anderen Tricks sparen, um nicht noch mehr Energie zu verbrauchen, als eigentlich notwendig wäre.

    Gesteigerte Ergonomie + Nervenbalsam ... hört sich nach einem guten Deal an.

    Eventuell kriegen wir ja denmächst vom Apple-Support eine Anti-Geräusch-Mighty als kostenlose Problemlösung ... da hätte ich nix dagegen;)
     
  5. Gonzo.T.Durden

    Gonzo.T.Durden MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.04.2006
    War bei meinem 15" MBP auch so, im Batteriebetrieb Maus oder Bluetooth Tastatur angeschlossen und es war viel ruhiger. Ohne diese Geräte ging es gleich wieder los...
     
  6. Beatlejuice

    Beatlejuice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    09.07.2005
    wenn man eine bluetooth maus oder tastatur benutzt ist das fiepen auch komplett weg.
     
  7. ralfsy

    ralfsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.04.2006
    Für Bluetooth gilt das Gleiche, wie für USB. Auch dieses Protokol weist einen gewissen Verwaltungsaufwand durch die CPU/Bus auf ... und ist als Noisekiller ebenso sinnvoll.

    Mist ... hätt ich mir bloss ein Handy mit BT gekauft ... ein einfaches Einschalten der
    BT-Funktion am Notebook bringt bei mir erst mal nix.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mbp fiepen angeschlossenem
  1. vonLeitn
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.008
  2. senf1
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    669
  3. Da_Andy
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    885
  4. andersdenken
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    438
  5. Janson
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    757