Maxtor 160GB + 250GB werden nur als 128GB gesehen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von 1lon, 26.01.2004.

  1. 1lon

    1lon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2003
    Hallo zusammen,
    ich steige gerade vom PC auf Mac um und bin bis jetzt begeistert.
    Nun habe ich mir eine 160GB und eine 250 GB Festplatte in meinem G4 733MHz eingebaut.
    Das Festplattendienstprogram zeigt mir dann die Platten ,auch nach dem Partionieren, jeweils nur mit 128GB an.
    Geht nicht mehr als 128GB bei meinem Mac?
    Gruß
    Walter
    :confused:
     
  2. sparky

    sparky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    29.04.2003
     

    hai,
    sieht ganz danach aus. ich las mal, dass erst ab den nachfolgenden MDD rechnern diese grenze aufgehoben sein soll.
    alternativ kannst du dir auch 'ne ide karte einpflanzen.

    bye
    sparky
     
  3. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Mehr geht nicht beim Quicksilver 733 MHz. IDE Karte kostet zwischen 50 und 90 Euro. Wenns eine vernüftige sein soll...
     
  4. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Das ist eine typische Grenze bei IDE-Controllern, dieser kann die 48Bit-Adressierung nicht. Mach's wie sparky sagt und kaufe einen Controller.
     
  5. sandretto

    sandretto Banned

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.01.2003
    Nein, das ist falsch ! Du bist allerdings in guter Gesellschaft, denn diesem Irrtum sind viele unterlegen.

    Nicht die ATA-Controller sind das Problem, sondern das BootROM. Das werkelt als "Schnittstelle" zwischen Betriebssystem und Hardware. Alle PowerMacs und iMacs ab ca. Juni/Juli 2002, haben ein aktualisiertes BootROM, und können Festplatten grösser als 128 GByte adressieren.

    Du könntest auch noch ein externes FireWireGehäuse nehmen, denn dort entscheidet die Firmware des dort integrierten Brückenchips. Alle neuen FireWireGehäuse, adressieren mind. bis 250 GByte. Sicherheitshalber zuerst technische Specs derselben checken.
     
  6. benb

    benb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    gleiches problem beim powerbook500

    ich habe ein powerbook 500 und wollte eine externe firewire platte mit 250GB formatieren, da das teil für pc formatiert war.
    nach langer probiererei hat es dann unter mac os 9 funktioniert.
    viel glück
     
  7. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Hallo!

    Hierzu habe ich eine Frage. Ich habe ein Powerbook 12 Zoll der alten Generation mit 867 Mhz. Erkennt mein Powerbook dann Firewireplatten mit 160 GB oder nicht?

    Ich wollte mir heute eine Lacie Platte bestellen und damit dann nicht auf die Nase fallen.

    Danke für Eure Hilfe!

    Gruß
    Ricky
     
  8. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    HD's über 128GB

    Hallo,

    hat schon jemand Lacie Platten über 500GB im Einsatz?
    Würde gerne die 1TB Platte einsetzen, finde aber nichts
    ob die vier internen 250GB Platten als eine 1TB gesehen
    werden oder ob man diese z.B. als Raid 5 ansprechen kann.
    Wäre von der Sicherheit weit besser.

    mfg.
     
  9. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Laut MacUP erkennen nur MDD und G5 PowerMacs Festplatten, die größer als 137 GB sind. Das liegt anscheinend sehr wohl am Controller, da dieser bei anderen Macs nur 28 Bit adressieren kann, während der MDD und G5 Controller 48 Bit adressieren kann und somit Festplatten bis zu einer Größe von 144 Petabyte benutzt werden können.
    Da es keine 137 GB Festplatten gibt, sagt man, dass die Grenze somit bei 120 GB liegt. Umgehen lässt sich das nur durch den Einbau eines 3rd Party Controllers, der diese 48 Bit Adressierung beherrscht.

    Testsiegerbei den 120 GB Platten ist nebenbei die Hitachi Deskstar 7K250 geworden. Und zwar mit Abstand.
    Empfehlenswerter S-ATA PCI Controller (Achtung, nur für S-ATA Platten, für EIDE Platten wird ein Adapter benötigt, der auf Wunsch mitgeliefert wird) ist der Seritek/1S2 von www.firewire-revolution.de

    VG
    Mr. D
     
  10. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Das bedeutet, dass mein Powerbook die 160 GB nicht erkennt? Gibt es vielleicht jemanden, der das schon einmal ausprobiert hat?

    Gruß
    Ricky
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Maxtor 160GB 250GB
  1. ginobranco
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    131
    Fl0r!an
    16.07.2016
  2. eil
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    523
  3. Rochade66
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    628
    Rochade66
    01.02.2011
  4. ActiveX
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.034
    Retnueg
    14.10.2010
  5. MrSmidi
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    394
    mcfeir
    27.06.2008