Mausbeschleunigung deaktivieren!?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von David_T, 12.08.2005.

  1. David_T

    David_T Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.08.2005
    Hi!

    Ich habe seit 2 Monaten ein iBook und bin sehr damit zufrieden.

    Jedoch gibt es eine Ausnahme, die jedoch schwer wiegt: Wie kann ich die Mausbeschleunigung ausschalten?

    Ich habe eine Logitech MX 500, wenn ich sie anschließe ohne Treiber kann ich nur die Geschwindigkeit verändern, nicht aber die Beschleunigung! Wenn ich die Logitechtreiber installiere, kann ich auch nicht die Beschleunigung ausschalten. Danach habe ich USB Overdrive ausprobiert, jedoch auch ohne Erfolg.

    Kurzfristigen Erfolg konnte ich mit dem Mac Mice Commander erzielen. Als ich ihn neu installiert hatte, konnte ich die Beschleunigung tatsächlich ausschalten. Als ich das iBook danach jedoch neustartete, hatte ich die Beschleunigung wieder drin und seitdem bekomme ich sie auch mit MacMice nicht mehr weg!

    Es nervt mich so ungemein, dass ich schon lieber mit dem Touchpad arbeite, als mit meiner Mouse. Leider spiele ich jedoch ab und zu mal ein paar Spiele im Internet, und genau da stört die Beschleunigung am meisten, da ich einfach nicht genau genug die Einheiten treffe!

    Hat jemand eine Ahnung, wie ich dieses "nette" Feature von Apple deaktivieren kann?
     
  2. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    mit USB Overdrive funktioniert es mit USB- und USB-Funkmäusen einwandfrei. Vielleicht hattest Du noch den alten Treiber aktiviert.
     
  3. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Ich habe aber dasselbe Problem wie David_T, USB Overdrive ist diesbezüglich wirkungslos - und ich habe die Apple Mouse, an alten Treibern sollte es daher nicht liegen. Die Mausbeschleunigung ist wirklich ein "Schandfleck" in OS X, gerade gestern durfte ich wieder mal an einer Wintel-Kiste sitzen und war richtiggehend begeistert, wie präzise und schnell meine Logitech (die ich auch schon am PB hatte) da lief. Am Mac ist das Ganze einfach schwammig :(.

    Würde mich daher gerne der Frage von David_T anschliessen, es wäre toll, wenn jemand eine funktionierende Lösung hätte.
     
  4. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Endlich! iMouseFix löst das Problem

    Ich hatte wohl nicht gut genug gesucht. USB Overdrive funktioniert aus unerfindlichen Gründen mit meiner Logitech, nicht aber mit der Apple kopfkratz, dafür gibt es hier ein Mini-Tool (und sogar Freeware), was genau das kann:

    http://www.lavacat.com/iMouseFix/

    Im ersten Moment hat sich das zwar angefühlt wie eine "Rückwärtsbeschleunigung" (schwer zu beschreiben), aber das machte wohl nur der enorme Unterschied zwischen der systemeigenen Beschleunigung und "ganz aus". Jetzt fühlt sich das einfach toll an :).

    P.S.: Dieses Tool scheint hier im Forum bislang unbekannt gewesen zu sein. Der Suchbegriff "iMouseFix" erzielte keinen Treffer, könnte also auch für andere interessant sein, die unter dieser komischen Mausbeschleunigung leiden ;).

    Update: Habe soeben einen Eintrag bei "Tipps & Tricks" verfasst, da findet man es eher, wenn man danach sucht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
  5. tk69

    tk69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Finde die Mausbewegung unter MacOS auch nicht besonders. Hatte es mal in einem anderen Thread gepostet, dass ich zwischen den Welten tanzen muss und mich dabei jedesmal umgewöhnen muss. Der Grund ist der, dass unter Windows eine weitere Einstellungsart gelistet ist, die es bei Apple nicht gibt. Und zwar "Geschwindigkeit".
    Unter Windows habe ich die Beschleunigung "aus", weil die das "schammige" Gefühl verursacht. Die Geschwindigkeit auf Mittelposition.
    Unter Apple habe ich die Beschleunigung auf volle Pulle, weil ich sonst einen riesen Weg hinlegen muss auf meinem Tisch.

    Cu und Gruß
    tk

    @sheep
    hab das Tool mal installiert, gibts da wirklich so den großen Unterschied zwischen den beiden Beschleunigungsarten: iMouse und Sytsem?
    Und wo werden die Einstellungen gespeichert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
  6. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    so wie sich die Beschreibung von Mousefix liest, scheint dies aber auch nur für USB-Mäuse zu funktionieren, wär ja mal schön, wenn es endlich was gäbe, um BT-Mäusen die Beschleunigung auszutreiben. Hat's zufällig mal jemand mit einer BT-Maus getestet ?
     
  7. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Ich glaube, da gibt es ein kleines Missverständnis: In der Systemsteuerung kann man NUR die Geschwindigkeit regulieren (oder war das nur ein Vertipper von dir bzgl. der Einstellung, die es unter Windows gibt, aber bei Apple nicht?), nicht aber die Beschleunigung - das ist ja das Problem. Und hier greift iMouseFix ein - das Tool tut nichts weiter, als die Standard-Einstellung für die BESCHLEUNIGUNG (die sich mit Boardmitteln nicht ändern lässt) zu überschreiben.
    Den Unterschied nehme ich als frappant wahr, denn wenn man die Beschleunigung ausschaltet, bewegt sich der Mauszeiger "proportional" zur Mausbewegung (bin kein grosser Mathematiker, ich hoffe, man versteht, was ich meine ;)), d.h. der Zeiger beschleunigt nicht mehr, wenn man die Maus ruckartig bewegt. Das führt m.E. zu mehr Präzision, weil man sozusagen die zukünftige Position des Zeigers ohne die Beschleunigung viel exakter voraussehen kann.
    Am besten siehst du den Unterschied, wenn du einfach mal mit und ohne Beschleunigung die Maus langsam in eine Richtung bewegst.

    @ sack
    Ich habe leider keine BT-Maus, das müsstest du selber ausprobieren. Ich hätte das zwar so interpretiert, dass das Tool die Einstellung unabhängig von einem bestimmten Port für jede externe Maus überschreibt, aber sicher bin ich wie gesagt nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2005
  8. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Hab IMouseFix mal getestet, hier mein kurzer, subjektiver, mit wenigen Meßwerten belegter Bereicht (;)):

    Eine vollständige Abschaltung der Beschleunigung der Beschleunigung wird nicht erreicht, wohl aber eine Verringerung des Effekts. Dies funktioniert sowohl bei USB(-Funk)-Mäusen, als auch "irgendwie" bei einer BT-Maus. Getestet habe ich mit einer MS Intellimouse BT 2.0 und einer Logitech V500. Die BT-Maus wird dadurch für mich nicht wirklich besser zu steuern, mit der V500 nutze ich weiter USB-Overdrive, mit dem ich die Beschleunigung wirklich vollständig unterdrücken kann. "Gemessen" habe ich mit einem weißen Blatt Papier und einem Bleistiftstrich bekannter Länge, den ich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten abgefahren habe und meinem Browserfenster fester Größe auf Bildschirmseite :D.

    Sack
     
  9. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Du hast vielleicht Einfälle :D.

    Ich habe mir erlaubt, diese erhabene Idee mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln (Apple Mouse, Logitech Notebook Minimaus-Dings und Massstab) nachzuvollziehen. Ich habe dabei ebenfalls den Eindruck gewonnen, dass die Beschleunigung wohl nicht komplett aus ist, aber mir reicht das so. Eine gewisse Beschleunigung ist vielleicht sogar sinnvoll, wenn man grosse Strecken zurück legen muss, Hauptsache dieser "Schwamm-Effekt" ist weg ;).
     
  10. tk69

    tk69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    @sheep
    Hallo,

    dann verstehen wir uns miss, meinen jedoch vielleicht das gleiche.
    Wenn du von der Systemsteuerung sprichst, dann - so nehme ich an - ist von Windows die Rede?

    So, wenn ich also in Windows dort bei der Mauseinstellung nachschaue, sind zwei Möglichkeiten dafür zu Verfügung gestellt worden:
    a) Geschindwigkeit: mit einem Schieberegler einstellebar, vergleichbar wie bei Apple, jedoch mit einem anderen Funktionshintergrund!

    b) Beschleunigung: bei mir zum Anklicken mit 4 Optionfeldern
    Diese Funktion ist der Funktion von Apple mit dem Schieberegler in etwa gleich.

    __________________________

    So wie mache ich das bei Win:
    -bei mir ist dort die Beschleunigung aus.
    Vorteil: Zitat von dir: "...d.h. der Zeiger beschleunigt nicht mehr, wenn man die Maus ruckartig bewegt...."
    -die Geschwindigkeitsregler habe ich auf Mittelposition

    bei MacOS:
    -damit ich nicht ständig neu mit der Maus ansetzen muss, bin ich gezwungen die Beschleunigung, die eigentlich nicht haben will, heraufzusetzen, was gleichzeitig den schwammigen Effekt verstärkt.

    ______________________________

    Zurück zu iMouseFix:
    -ich dachte, dass man mit diesem Tool die Mac-Beschleunigung ausschalten kann, und so ne Art "Win-Geschwindigkeit" einstellen kann.

    Ergebnis bei mir (Kabelmaus): So groß fand ich den Unterschied nicht.

    Cu und Gruß
    tk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mausbeschleunigung deaktivieren
  1. NeoTheThird
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    435
    domemvs
    02.06.2014
  2. mi2g
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    755
    mi2g
    30.03.2011
  3. Slada
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.493
    babapapa
    16.02.2010
  4. uChris
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.630
    Draic-Kin
    19.05.2009
  5. Rianq
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.013
    Highlander02
    26.03.2005