Mathe Formeln!!

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Knut676, 16.11.2004.

  1. Knut676

    Knut676 Thread Starter Gast

    Hallo Welt,

    heute mal was mathematisches. Ich bin dabei (fleißig wie ich bin *hust*) einige Übungen von der Uni in PDF zu stampfen. Das ganze natürlich mit OO. Jetzt bin ich gerade im Fach Statistik und möchte gerne den Median bzw. das arithmetische Mittel und Summenzeichen mit allerhan Kleinod drüber und drunter darstellen: Wie geht dat??

    Für die Nicht Mathematiker unter uns
    Median= x mit ner kleinen Welle drüber
    Arithmetisches Mittel = x mit dem geraden horizontalen Strich drüber


    Habe schon den Formeleditor geöffnet, aber die Funktionen erscheinen mir da seeehr eingeschränkt und wie ich ein X mit irgendwas drüber bastle ist mir bisher verborgen geblieben! :)
     
  2. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    auch wenn es schon hunderte male geschrieben wurde:
    wenn du oefter texte mit formeln verfasst, fuehrt eigentlich kein weg an latex vorbei.
    such mal in forum, da findest du alle links die du brauchst.

    cheers
     
  3. Knut676

    Knut676 Thread Starter Gast

    Hi danke... werd ich früher oder später auch machen, jetzt im Moment han ich aber OO drauf... habs auch gefunden.... Die Formatierung mit dem Formeleditor ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber es scheint zu gehen.
     
  4. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Ja und als Ergänzung gibt es noch das dmath Paket. Läßt sich auch unter OS X verwenden.
    dmath findest du hier und so hab ich es installiert:

    Ich schreib mal wie ich es unter Mac OS X 10.3.5 und Apple's X11
    zusammen mit OOo 1.1.3 gemacht habe.

    1. Das Terminal gestartet.

    2. Folgenden Befehl eingegeben:
    sudo open-x11 /Applications/OpenOffice.org1.1.3/program/soffice &

    Damit wird, wenn der Anwender als Administrator eingeloggt ist,
    OpenOffice.org als Root ausgeführt (OS X hat root in der
    Standardeinstellung deaktiviert).

    3. Auf Nachfrage Administratorenpaßwort eingegeben.

    4. Nach dem OOo gestartet ist auf Öffnen gegangen

    5. Das Dokument install.sxw das bei mir unter
    ~/Desktop/dmath/dmaths zu finden war geöffnet
    Achtung! Da wir uns hier auf der Ebene von Darwin dem Unixkern von
    OS X befinden gibt es hier keine deutschen Bezeichnungen für die
    Verzeichnisse. Desktop=Schreibtisch, Applications=Programme usw.

    6. Das Installationsmakrodokument öffnet sich. Auf Deutsch geklickt
    und dem Assistenten im Stil von DicOOo gefolgt. Am Ende den Hinweis
    bekommen, OOo und eventuelle Schnellstarter zu beenden und neu zu
    starten.

    7. OOo beendet, X11 beendet.

    8. Ganz normal über Start OpenOffice.org oder Begin_OOo
    OpenOffice.org gestartet und schon war dmath da.
     
  5. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Formeln eingeben ist leider so eine Sache die von den Office Entwicklern stark vernachlässigt wird.

    OpenOffice hat aber imho den besten Formel Editor. Mit etwas Einarbeitung kann man dort Formeln sehr schnell schreiben, da man den Code in die Befehlszeile tippen kann.
    Durch anklicken der Icons im Formeleditor lässt sich der Syntax recht leicht lernen, man sieht ihn immer im Befehlsfenster. Später kann man den Code dann selbst eingeben und spart sehr viel Zeit.
     
  6. Gusto

    Gusto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.08.2004
    Hallo,

    falls OO den selben Formeleditor wie Word und Apple Works hat:
    Formeleditor starten
    ein x eintippen,
    im Formeleditor auf das pull-down-menü in der 1. Zeile das 3. Kästchen klicken, dieses Menü öffnet sich,
    für Tilde: rechte Spalte, 4. von oben anklicken.
    für Strich drüber: linke Spalte, 4. von oben anklicken.
    Siehe Bildchen im Anhang.

    Den leistungsstarken Formeleditor MathEQ findet man bei
    http://livemath.com/

    Schöne Grüße
    Gusto
     
  7. FrediFredsen

    FrediFredsen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Guten Abend,
    ich habe ebenfalls ein Problem mit Formeln. Ich bekomme in der Uni PDF-Files, die wir selber noch vervollständigen müssen... und teilweise kommt es auch vor, dass ich dann Formeln in das PDF einfügen muss.
    Ich habe Adobe Pro, kann aber die Formeln, die ich mit AppleWorks erstelle nicht darein kopieren.
    Hat jemand ne Idee?

    Wäre sehr dankbar
     
  8. macccc

    macccc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.03.2004
    Falsch gepostet, sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2005
  9. fr3sh

    fr3sh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.04.2005
    schau mal unter openoffice im formel editor unter vektoren... da kannst du dann auch was über die Buchstaben einfügen..
     
  10. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Oh doch! :)

    Formeleditor geht... mal ein bißchen rumprobieren.

    Ich mag aber noch lieber MathType.

    ---
    Oops, nicht auf's Datum geschaut! ;)

    Allerdings kann MathType auch einige Exportformate, von denen sicher eins in ein pdf passt ... z.b. pict oder gif
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen