Massive Probleme mit iMac G5 20" 1,8 Ghz

Diskutiere mit über: Massive Probleme mit iMac G5 20" 1,8 Ghz im iMac, Mac Mini Forum

  1. sibi-top@design

    sibi-top@design Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2005
    ich habe massive Probleme mit iMac G5
    ich denke hier ist nicht genug Platz um alles auflisten zu können, ich muß bereits zum dritten mal zum Reparatur bringen.
    Kaufdatum 15.01.2005
    ich bin praktisch mehr damit beschäftigt die Daten zu sichern und das System neu zu instalieren als mit dem Rechner zu arbeiten!
    Wer hat ähnliche Probleme?
    Ich versuche jetzt das Gerät austauschen.
    Hat jemand schon damit Erfahrung gemacht?

    schöne Grüße an ALLE
     
  2. DJBase

    DJBase MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2003
    Also mein iMac läuft reibungslos. Was für Probleme hat er denn?
     
  3. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    02.04.2003
    Wenn ich mich nicht irre, hast Du nach drei erfolglosen Reparaturversuchen Anspruch auf Wandlung. Toi, toi, toi!
     
  4. Anri2004

    Anri2004 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Und trotzdem wäre es interessant zu wissen, was denn nun genau nicht so funktioniert, wie du es möchtest.
     
  5. sibi-top@design

    sibi-top@design Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2005
    Ich bringe morgen erneut mein Imac zur Reparatur. Zum dritten mal!
    Das mache ich erst dann, wenn ich selber nicht mehr weiterkomme.
    Von Anfang an hat der Rechner sämtliche Macken: z.B. Programme lassen sich nicht ansprechen..dann gar nicht ausschalten, eben so der iMac. Nur per Knopfdruck!
    Es fehlen logische Verbindungen auf der Festplatte (laut Gravis Rep. Bericht )
    Es dauert sehr lange um Programme überhaupt zu starten, dann ohne Grund bleiben hängen, einfach so oder beim Sichern. Neustart, Ausschalten und andere Funktionen kann man nur als Ladeball erleben....es dreht sich...dreht und dreht....
    Manche Ordner und Programme muß ich öfter anklicken, dass die überhaupt reagieren. Bildschirm wird schon mal kurz schwarz und Mauszeiger weiß, Finder Menüleiste verschwindet. Bilschirmm hat unten links weißen Balken, es stört... man hat mir mitgeteilt: es sei normal! Das System erneut neu aufspielen bringt auf dauer nicht viel. Die Festplatte wird (zuletzt 40 GB) zugepflastert mit (laufenden) Fehlermeldungen, und damit nimmt viel Speicherplatz.
    Ich versuche mir selber zu helfen, mit erster Hilfe Programm leider ohne Ergebnis..kann nicht Reparieren! Ebenso Norton bleibt ohne Erfolg.
    Bluetooth arbeitet ebenso nicht einwandfrei...
    Ich habe noch einen alten PowerMac 7600 mit OS 9, und habe das Gefühl, dass der viel schneller arbeitet! kein Scherz...
    Ich denke das ist viel zu viel für ein Umschüler, der ganze Ersparnisse für ein iMac (2500 €) ausgegeben hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2005
  6. tobiasjanning

    tobiasjanning MacUser Mitglied

    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    04.09.2002
    du hast auf jeden fall das recht das gerät gegen ein neues zu tauschen oder das geld zurück zu verlangen. ich würde das gar nicht mehr reparieren lassen. hat warscheinlich eh keinen erfolg, wenn es schon die dritte reparatur ist.
    scheint sich wohl um ein montagsgerät gehandelt zu haben...

    tobi
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2005
  7. sibi-top@design

    sibi-top@design Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2005
    habe gerade mein imac abgeholt.
    Festplatte ausgetauscht. Jetzt kann ich wieder alles neu instalieren.
    Wenn man schon sonst nichts zu tun hat...
    lach...
     
  8. heusesx1

    heusesx1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2005
    Hallo,
    die gleichen Probleme habe ich mit meinem iMAC G5 auch.
    Gerade gestern wollte ich ein neues Programm installieren und nun hängt der Rechner völlig. Ausschalten war nur über den Knopf möglich und seit dem ist er nicht mehr richtig hochgefahren (Oberfläche wird momentan nicht aufgebaut- folglich nur blauer Bildschirm).
    Das ist jetzt nun schon das zweite mal.
    Beim ersten mal habe ich ca. 1 Stunde warten müssen, bis ich meine Daten sichern konnte und Mac OS neu installieren konnte. Seit dem lief der Rechner 3 Tage fehlerfrei....... bis gestern!!!

    Gruß, Steffen
     
  9. MacGyver0

    MacGyver0 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Sorry aber solche Probleme Habe ich mit meine Mac`s nicht. Dafür suche ich aber jemanden der mir die Ersatzteil nr. für das Display Kabel nennen Kann wäre vieleicht einer von euch so Nett.
    Danke
     
  10. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    74
    Registriert seit:
    05.02.2005
    Na, da trollen sich aber mal wieder ein paar lustige Trolle durch die Gegend.

    Ich hoffe nur, dass sich durch den Wechsel zu Intel nicht so viel aus dem Windoof-Lager hier verirren um irgendeinen Blödsinn loszuwerden...

    Wird sich zeigen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Massive Probleme iMac Forum Datum
Absturz-Probleme durch Flash? iMac, Mac Mini Gestern um 12:04 Uhr
Netzwerk & WLAN-Probleme iMac G5 10.4.11. iMac, Mac Mini 24.11.2016
iMac 27" (Mid-2011): Massive Start- & Anzeigeprobleme, Service & Tools finden nichts iMac, Mac Mini 01.04.2015
Massive Probleme mit iMac 27" (late 2009) - Hinweis auf defekte HD? iMac, Mac Mini 12.09.2014
Massive Probleme mit iMac iMac, Mac Mini 27.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche