Mal wieder Netgear RP614, 1 Dose, 1 Mac

Diskutiere mit über: Mal wieder Netgear RP614, 1 Dose, 1 Mac im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Hallo zusammen.


    HALT! Bitte nicht schlagen. Ich weiß, daß Thema Router und Dose, bzw. DHCP ist hier schon oft genug behandelt worden. Aber.... ich schaff es nicht, den Mac mit dem Router zu verbinden. Bin ich zu doof? Ich glaube es fast.


    Folgendes Szenario; bislang stand unten im Büro ein sehr alter Win-PC, der mittels ISDN-Karte im Netz war.
    Ich war hier oben mit meinem alten PC und mit dem iMac jetzt per Ethernet-Kabel (das ich durchs ganze Haus verlegt habe) über PPPoE im Netz.

    Jetzt ist mein alter PC runter in´s Büro gewandert. Also sollte ein Router her. Ich habe mir heute einen Netgear RP614 andrehen lassen. Mir schwante grausames, aber... oh Wunder.... er war mit der Dose sofort konfiguriert. Auf Anhieb hat sich der Router ins Netz eingewählt, und die Dose ist über den Router ins Internet gelangt. Soweit alles klar.


    Aber wie gehe ich weiter vor? Da ich nirgendwo etwas gefunden habe (und die Netgear-Hotline bereits zwei Stunden vor Feierabend nicht zu erreichen war), habe ich einfach mal das Ethernetkabel, welches mit dem iMac verbunden ist, in den Router gesteckt. Die Konroll LED glimmt etwas. Sie leuchtet definitiv nicht dauerhaft.
    Dann habe ich versucht, die Verbindung zu dem Router herzustellen. Ich bekomme das einfach nicht hin.

    Auch wenn ich den Router nach einem weiteren LAN-Telnehmer suchen lasse, findet dieser nichts. Müßte er; auch wenn der iMac noch nicht für den Router konfiguriert ist; diesen nicht zumindest finden?



    Ich hab DHCP automatisch aktiviert, aber nichts war zu machen. In der Systemeinstellung war das Feld für DHCP-Ident (oder so ähnlich) frei. Drunter stand, es könne unter Umständen erforderlich sein. Woher weiß ich, ob diese erforderlich ist, und wenn ja, woher bekomme ich die?





    Ich hab auch die Apple-Hotline angerufen. Der nette Mann konnte mir auch nicht helfen.





    Andere Frage; ich würde auch, um Ärger zu vermeiden, einen "vernünftigen" Router kaufen. Im Apple-Onlinestore gibt es zwei. Sind diese einfacher zu konfigurieren, bzw. arbeiten dann auch definitiv mit Dose und Mac im Verbund? Wenn ja; könnte ich dann auch die Dose mittels Kabel an den Router anschließen, und den Mac mittels Airport verbinden? Das wäre eine Strecke quer durchs Haus, durch eine Decke, und zwei Mauern.




    Bitte entschuldigt, daß ich das "leidige" Thema wieder mal aufwühle. Aber ich bin wirklich nicht fündig geworden.
     
  2. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Noch eine Ergänzungsfrage zu Airport Extreme.


    Und zwar hat die Basisstation ja einen WAN-Port, einen LAN-Port, sowie einen Modem-Port (unter anderem).

    Worein kommt das Ethernetkabel, welches vom TDSL-Modem kommt? Es paßt doch nur entweder in den LAN- oder in den WAN-Port. Sehe ich das richtig, daß es in den WAN-Port kommt? Dann ist doch der LAN-Port frei. Ich könnte die Dose über den LAN-Port mit dem Netz verbinden, den Mac über Airport. Ist das richtig, oder sehe ich das mal wieder falsch?
     
  3. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Genau richtig.

    cla
     
  4. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Echt? Wow. Das wäre ja mal cool. Wie ist das mit der Reichweiter der Airport Extreme? Geht die soweit und durch Mauern?

    Und wie bekomme ich dann die Verbindung vom PC zur Airport Extreme hin? Suchen lassen vom PC, oder kann ich über den Mac eine IP der AE anzeigen lassen? Sorry. Für die meisten von Euch muß ich wohl die dümmsten Fragen überhaupt stellen.
     
  5. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Die Reichweite aller WLAN-Geräte lässt sich sehr schwer in praktischen Werten ausdrücken. Die Werte vom Hersteller sind meist mit direkter Sichtverbindung angegeben. Gerade bei Häusern in Stahlbetonbauweise kann es vorkommen, das schon ein Zimmer weiter der Empfang erheblich schwächer ist. Da hilft nur ausprobieren. Oft reicht es, wenn Probleme bestehen, die WLAN-Station ein paar Meter umzustellen, zu drehen oder so.

    Über DHCP sollte dir normalerweise gleich eine IP zugewiesen werden. Konfiguration kannst du aber erstmal über deinen iMac vornehmen.

    Generell solltest du dein gewünschtes Netzwerk aber eigentlich auch mit dem Netgear RP614 hinbekommen. Vielleicht ist dein Problem doch an anderer Stelle zu suchen. "Die Konroll LED glimmt etwas" klingt komisch. Meinst du die LED am Netgear? Hast du das Kabel überprüft? Hast du mal einen anderen Port am Router probiert?

    cla
     
  6. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Für dein Anforderungsprofil würde auch ein Linksys WRT54G wunderbar passen.

    cla
     
  7. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Vielen Dank für Deine Antworten. Stahlbeton ist hier nur die Decke. Alles andere ist Kalksandstein.


    Ja, ich meine die LED am Router. Ich bin ja jetzt gerade mit dem Kabel, welches ich eben in den Router gesteckt habe, mittels PPPoE im Internet. Die Verbindung DSL-Modem <--> iMac funktioniert also jetzt gerade einwandfrei.
    Ich weiß noch, daß ich das Kabel damals splitten mußte. Ich hab einige der Adern an den Ethernet-Stecker gelötet, die anderen gehen direkt in die Telefonanlage. Warum das so gemacht wurde, weiß ich nicht. Man hat es mir; als ich das Kabel und die Stecker (diese Länge gab es nicht fertig) gekauft habe, halt so erklärt. Ich habe es so gemacht, und es läuft ja auch einwandfrei mit dem Modem. Ergo müßte es doch auch mit dem Router laufen.
     
  8. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Ja, andere Port für den iMac hatte ich auch probiert. Brachte nichts.
     
  9. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Das mit dem gesplitteten Kabel könnte Probleme verursachen...je nachdem was da gedreht wurde.
    Für 100 MBit Ethernet brauchst du 4 Adern. Wenn jetzt zu den andern noch ein anderes Signal mit drauf liegt, könnte es Störungen verursachen, auf die unterschiedliche Geräte unterschiedlich reagieren können.

    Aber die Statusleuchte am Router könnte auf so was hindeuten.

    cla
     
  10. Dennis77

    Dennis77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Die Adern rot, gelb, grün und blau gehen in den Ethernetstecker. Mit dem bin ich gerade im Internet. Läuft also. Drei weiße und eine braune Ader gehen in die Telefonanlage.

    Warum sollte ich das so machen? Weißt Du das zufällig?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wieder Netgear RP614 Forum Datum
WD My Cloud EX2: Wie nach Abschaltung wieder einschalten? Internet- und Netzwerk-Hardware 26.06.2014
Download Ordner verschwindet immer wieder vom NAS Speicher Internet- und Netzwerk-Hardware 11.03.2014
Muss zum Drucken Router immer wieder neu starten Internet- und Netzwerk-Hardware 12.12.2013
Internetverbindung bricht immer wieder ab Internet- und Netzwerk-Hardware 05.08.2013
Netgear erscheint und verschwindet wieder!? Internet- und Netzwerk-Hardware 18.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche