mal wieder ein paar fragen zu osx

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Crimson, 16.11.2005.

  1. Crimson

    Crimson Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Medien:
    91
    Zustimmungen:
    313
    MacUser seit:
    18.04.2005
    hoi leutz

    hab mein ibook ja nun schon ne weile und bin auch weiterhin zufrieden damit und ich entdecke jeden tag neue funktionen von osx! nur hab ich da "ein problem"
    viele user sagen ja, dass man das ibook einfach in den ruhezustand setzen sollte wenn man es nicht braucht und dass sie das so über wochen machen.

    nur klappt das bei mir leider nicht wirklich, denn nach ein paar tagen wird mein osx so lahm, dass es wirklich keinen spaß mehr macht daran zu arbeiten!
    dabei arbeite ich ja nichtmal wirklich dran, da ich mein ibook nur zum surfen, musik hören und leichtes hantieren mit meiner digicam (einfach nur anschließen, bilder laden und feddisch) und für sonstige leichte arbeiten verwenden!
    ich bin zum beispiel sehr oft auf so fun-seiten wie www.big-boys.com usw unterwegs, da fällt es dann extrem auf!

    ok, vielleicht liegt es auch genau an meinem verwendungsgebiet, da die meisten seiten ja den windows media player zum streamen benutzen und ich sehr viel mit dem wirklich grottigen iphoto hantiere...
    ich habe halt nur festgestellt, dass mir nach zwei drei tagen ohne reboot der bunte ball immer öfter und länger entgegenspringt, was auf die dauer sehr nervig ist!

    ich habe übrigens das neueste ibook mit 512mb und ner 80gb pladde drin!

    ist das nur bei mir so, oder läuft es bei euch auch nicht anders?
    besonders in diesem "mal eben schnell ein paar photos gucken" und "auf seiten mit lustigen videos rumgucken"-bereich muss sich wirklich einiges ändern!
    will hier keine großartige diskussion über win vs. mac anzetteln, jedoch war sowas elementares unter windows nie ein problem! ich hoffe, dass sich das irgendwann ändert....

    danke schon mal und gruß
    crimson
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Mein Book lass ich fast immer an. Neugestartet wird nur bei Systemupdates und Installationen die einen Neustart verlangen. Also im Schnitt einmal im Monat. Und ich finde sogar, dass es erst nach ein paar Tagen so richtig rund läuft... :p

    Vielleicht liegts daran, dass ich regelmäßig bis spät in die Nacht daran sitze und so die Cronjobs laufen ohne dass ich mich darum kümmern muss. Ich weiß es nicht genau, aber ich bin zufrieden. Kann nach einem Neustart keinen Geschwindigkeitszuwachs feststellen, vielleicht ne Spur "snappier" aber nicht wirklich. Der SAT.1 Ball kommt aber auch nach einem Monat nur selten. :cool:

    MfG, juniorclub.
     
  3. nidhoegg

    nidhoegg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.07.2004
    Hallo, das "Problem" hatte ich am Anfang auch. Zwar wurde das iBook nicht viel langsamer, aber es dauerte schon zimleich lange, bis es sich schlafen gelegt hat und wieder aufgewacht ist, nach sagen wir mal 5, 6 Tagen.
    Im Moment läuft mein iBook auch schon mal wieder länger (etw. über 2 Wochen) und es ist so fix wie nach einem Neustart. Woran es genau liegt kann ich nicht sagen, vielleicht wirklich, wie juniorclub schrieb an den cronjobs, die ja idR. nachts laufen, wenn Mensch und iBook schlafen oder aus sind.
    Mit dem Tool Onyx kannst Du diese Cronjobs aber auch manuell laufen lassen. Vielleicht hilft das als Tip…

    Gruß, nidhoegg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2005
  4. Crimson

    Crimson Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Medien:
    91
    Zustimmungen:
    313
    MacUser seit:
    18.04.2005
    onyx hab ich auch mal ausprobiert und bis auf probs mit dem schreibtisch hatte mir das nicht viel gebracht....
    aber mal ne frage zu den cronjobs
    muss man das ibook ohne irgendwelche programme laufen lassen, oder macht es "ihnen" nichts aus, wenn zum beispiel colloquy, mail und andere progs noch laufen?
     
Die Seite wird geladen...