Mails übertragen von Thunderbird-Windows auf Mac

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Olaf19, 20.07.2005.

  1. Olaf19

    Olaf19 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    04.04.2005
    Hallo zusammen!

    Vor einer Woche bin ich vom Windows-PC umgestiegen und möchte mit meinem neuen Mac künftig auch E-Mails versenden und empfangen. Als Mailprogramm habe ich unter Windows immer den Thunderbird benutzt.

    Weiß jemand, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, die unter Thunderbird-Windows gespeicherten Mails auf Thunderbird-Mac zu importieren?

    THX
    Olaf
     
  2. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Also am einfachen du richtest dir fix einen IMAP-Account (also anstelle POP3 IMAP verwenden; bieten viele Mail-Anbieter an) ein und schiebst alle Mails auf den Server vom Mail-Anbieter hoch. Am Mac kannst du die dann wieder abholen (entweder mit POP3 oder bleibst komplett bei IMAP, so kannst du von überall auf deine Mails zugreifen, da sie auf dem Server des Anbieters verbleiben). Oder du sicherst dein Profil und kannst es evtl. am Mac wieder zum Laufen bringen (unter C:\Dokumente und Einstellungen\%User\Anwendungsdaten\Thunderbird; musst glaube versteckte Dateien anzeigen lassen aktivieren). Den Ordner kannst du evtl., wenn er am Mac am rechten Platz ist, weiterverwenden. Wo der ist, kann die vielleicht ein Thunderbird-Nutzer sagen ;) Wahrscheinlich ~/Library/Thunderbird…

    Dirk
     
  3. birddog

    birddog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.02.2005
    Da schließe ich mich an, IMAP ist am einfachsten. Ich nutze meinen Mailaccount ohne Probleme von drei Rechnern aus. Öffne ich eine Mail, sehe ich es an allen Rechnern. Lösche ich sie, ist sie auf allen Rechnern weg. Super, das Ganze!
     
  4. Marvin_ii

    Marvin_ii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.07.2005
    Naja, die Idee mit IMAP ist sicherlich gut, nur für den einmaligen Import/Export in meinen Augen etwas aufwendig.

    Benutzt Du unter OS X das Apple Mail Programm oder Thunderbird?

    Ich bin von Thunderbird/linux auf das Apple Programm gewechselt. Das geht ganz einfach: in deinem Thunderbird Ordner befinden sich Deine Mailboxen (Einfach nach der Datei Inbox suchen). Diesen Ordner auf den Mac packen und dann im Mail.app auf Ablage -> Postfächer Importieren klicken. Dort must Du "andere" auswählen und kannst dann den Ordner mit den Thunderbird Mailbox Dateien angeben. Danach sollte er diese Importieren (habe bei mir das Gefühl, dass er manche Emails verschluckt hat...)

    Hoffe, dass das hilft und ich nichts vergessen habe
     
  5. groenland

    groenland MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Klappt denn beim Importieren alles?
    Übertragung von Datum, Textformatierung usw.? Oder geht etwas verloren?

    Der Umgang mit Anhängen wäre auch wichtig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2005
  6. Marvin_ii

    Marvin_ii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.07.2005
    Bei mir hat alles geklappt, d.h. Daten, Anhänge HTML E-Mails etc.
     
  7. Olaf19

    Olaf19 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    04.04.2005
    Marvin hat den Vogel abgeschossen :-D

    Nicht ganz so - aber doch sehr ähnlich hat es wunderbar funktioniert. Danke an alle, die gepostet haben und special THX an Marvin für den entscheidenden Hinweis.

    Konkret: Erst sah es nach einem glatten Durchmarsch aus, alle Postfächer wurden angezeigt, der Import ging zügig vonstatten. Dann die Ernüchterung: Die Postfächer waren zwar importiert - aber leer, keine einzige Mail mitgekommen.

    Zweiter Versuch: In AppleMail auf "Ablage > Postfächer importieren"gegangen, diesmal aber nicht "andere" ausgewählt, sondern "Mozilla / Netscape". Immerhin, der Thunderbird ist ja nichts anderes als ein Mozilla-Derivat.

    Diesmal hat der Import eine kleine Ewigkeit gedauert, dafür wurden aber auch sämtliche E-Mails mit allen Attachments übertragen. Wirklich alle, da ist auch nichts verschluckt worden. Klasse - jetzt kann ich den Thunderbird unter Windows frohgemut de-installieren, und den Firefox gleich mit. Ab sofort werde ich nur noch mit meinem neuen Mac ins Internet gehen.

    Nochmal danke an alle - jetzt freue ich mich um so mehr auf das Usertreffen in Hamburg morgen abend :-D

    CU
    Olaf
     
  8. Olaf19

    Olaf19 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    04.04.2005
    P.S.: Mails werden voreilig als gelesen markiert

    Hallo nochmal, und noch eine Frage: Wie alle anderen Mailclients auch, hat AppleMail die Unsitte, Mails als gelesen zu markieren, sobald man sie nur kurz mit der Maus berührt. In manchen Clients kann man das abschalten, beim Thunderbird konnte ich wenigstens noch die Wartezeit auf eine Viertelstunde (=900 Sek.) einstellen.

    Gibt es in AppleMail auch eine Möglichkeit zu verhindern, dass sofort die "Gelesen"-Markierung kommt? In den Einstellungen habe ich nichts dergleichen entdeckt.

    Ansonsten: Klasse Mailprogramm, die Optik ist eine Augenweide, viel besser als Thunderbird unter Windows. Auch die Handhabung gefällt mir gut.

    THX
    Olaf
     
  9. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Also entweder sind wir beide blind oder es gibt solch eine Funktion wirklich nicht ;) Ich habe auch nichts dergleichen entdeckt.

    Dirk
     
  10. Olaf19

    Olaf19 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    04.04.2005
    Dirk, ich tippe mal auf das letztere *g*. Letztlich ist das aber nur ein Schönheitsfehler, an den man sich gewöhnen kann. Um es mit einem Vergleich zu sagen: Wenn ich meinen realen Briefkasten im Treppenhaus öffne und die Briefe nur mal eben in die Hand nehme, bestenfalls die Absender sehen kann, dann kann man ja auch nicht sagen, dass ich sie schon gelesen hätte. Aber so ticken E-Mail-Clients...

    Sonst war ich mit AppleMail auf Anhieb per Du, das Prog fühlt sich gut an. Vor allem dass der Mail-Import so verblüffend einfach über die Bühne gegangen ist - immerhin: von anderem Mail-Programm, nicht so verbreitet, und anderes Betriebssytem, da hätte ich mehr Probleme erwartet, bis hin zum Verlust der alten Mails.

    CU
    Olaf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen