Mail: Beim Antworten immer zusätzliche fehlerhafte Adresse im "An:"-Feld

Diskutiere mit über: Mail: Beim Antworten immer zusätzliche fehlerhafte Adresse im "An:"-Feld im Mac OS X Apps Forum

  1. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Ich habe ein seltsames Problem, das nur auf meinen beiden Macs auftritt: Wenn meine Freundin mir aus dem Büro (per Win/Outlook) ein Mail schickt, kommt das zwar normal bei mir an, kann aber nicht ohne weiteres beantwortet werden. Es steht im Posteingang vorne "Müller, Lieschen", wenn ich auf "Antworten" klicke, stehen zwei "Adressen" im "An:"-Feld:

    <Lieschen Müller "mueller@firma.de"> und "Müller" - also einfach nur der Nachname zusätzlich. Da weigert sich Mail natürlich das zu senden, so dass ich immer "Müller" wieder rauslöschen muss, und das ist ärgerlich. Passiert unter 10.3.9 auf meinem iBook sowie auf 10.4.3. auf dem Mini.

    In Webmailinterfaces sehe ich aber immer nur die eine, korrekte Antwortadresse. Sie sagt, dass das auch sonst bei niemandem passiert, der ihr antwortet. Sind aber auch nur Winrechner, denke ich.

    Woran liegt das?
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    Lieschen Müller <mueller@firma.de>
    wäre die korrekte syntax...
     
  3. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Ja, war ja nur als Gedächtnisprotokoll verfasst; kann sein, dass die Syntax falsch war. Die Symptomatik dürfte aber klar beschrieben sein.
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    dachte es lag an der falschen syntax ;)
    aber wenn das jetzt nur aus dem gedächtnis war, und die im mail programm richtig war, dann liegt es wohl eher an dem komma...
    mail benutzt das komma zum trennen von adressen...
     
  5. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Mail macht ein Komma, aber eben zuerst nur den Nachnamen (so als ob man ihn einfach nur einzeln eingibt), und dann nach dem Komma noch mal die korrekte Adresse. Das vor dem Komma ist eben Müll. Man kann ja keine Mail an "Müller" schicken, ohne dass eine Domain etc. dranhängt.
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    mail schreibt da ja nur hin, was im from: oder im reply-to: steht.
    also schätze ich mal, das mit dem komma steht da schon (ist jetzt die frage, ob das jetzt inkorrekt ist im absender oder nicht) und mail misinterpretiert das jetzt, und denkt, es handelt sich um mehrere empfänger...

    guck dir also bitte mal die mails von im reinen text an (shift-alt-u) und guck mal, ob da im from: Müller, Lieschen <mueller@firma.de> steht...
    komma sind im localpart glaub ich nicht zulässig im namen, wenn es der nicht mit "" unschlossen wird...
     
  7. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Huih, kompliziert;-) Jetzt ist es auch bei meiner Freundin, die aus der Firma Mails auf ihr iBook bekommen hat, passiert. Ich poste mal den Anfang der Mail:

    Received: from [213.XXX.14.XX] (helo=mail.firma.de)
    by mx32.web.de with esmtp (WEB.DE 4.105 #340)
    id 1ErCxQ-0008D7-00
    for mistermini@seinprovider.de; Tue, 27 Dec 2005 12:25:32 +0100
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
    X-MimeOLE: Produced By Microsoft Exchange V6.0.6603.0
    Subject: AW: Texte
    Date: Tue, 27 Dec 2005 12:25:32 +0100
    Message-ID: <CD0C913D7DE2EE41A8420299D1BF63416534A9@SERVER16.firma.local>
    X-MS-Has-Attach:
    X-MS-TNEF-Correlator:
    From: =?iso-8859-1?Q?Müller=2C_Lieschen?= <mueller@firma.de>
    To: <mistermini@seinprovider.de>
    X-WEBDE-FORWARD: mistermini@seinprovider.de -> alternative@mail.de
    X-WEBDE-FORWARD: mistermini@seinprovider.de -> alternative1@mail.de
    Sender: mueller@firma.de

    Jetzt habe ich nur die Namen ausgetauscht, mehr nicht, das habe ich sehr vorsichtig gemacht, um nicht ein einziges zusätzliches, wichtiges Zeichen auszutauschen.

    Erkennst du da was?
     
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    wenn ich mich nicht täusche ist 2C ein komma, und da liegt das problem...
    sie soll einfach mal im ihren mail-programm im namen feld das Müller, Lieschen in "" setzen...
     
  9. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Super, das soll sie mal probieren oder ihrem Admin sagen. Liegt wohl daran, dass Apple die Mailadressen nicht mit Semikolon trennt. Das führt dann wohl zu der Verwirrung. Danke!
     
  10. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    was heisst hier apple? RFC 822 und 2822 sagen, dass man die mailboxen mit komma trennt, und wenn man ein zeichen wie ein komma in einem wort verwendet, muss man das wort mit "" umschliessen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mail Beim Antworten Forum Datum
Sierra Mail: beim automatischen empfang berücksichtigen Mac OS X Apps 13.10.2016
Regel beim Löschen einer Mail ... Mac OS X Apps 12.02.2016
Mail nimmt nicht die richtige Absender Adresse beim antworten? Mac OS X Apps 24.10.2012
Mail: Signatur beim antworten nicht hinzufügen Mac OS X Apps 03.07.2010
Mail Problem mit Signatur beim Antworten Mac OS X Apps 02.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche