MacOS X auf Pegasos

Diskutiere mit über: MacOS X auf Pegasos im Ältere Apple-Hardware Forum

  1. DJBase

    DJBase Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2003
    Aufgrund der Nachfrage hier ein kurzer Bericht über die Möglichkeit MacOS X auf der Alternativ-Hardware Pegasos zu nuzten. ;-)

    Der Pegasos ist ein PowerPC microATX Mainboard mit modernen Schnittstellen wie FW, USB, Dual-Ethernet, DDR RAM, AGP, PCI, SPDIF, ATA100, PS/2, Seriell und Paralell. Die CPU sitzt auf einer Slot-Steckkarte und gibt es in den Geschmacksrichtungen G3/600 Mhz und G4/1 GHz.

    http://www.pegasosppc.com


    Durch die nahe Verwandschaft mit der Mac-Hardware ist es durch relativ einfache Umwege möglich darauf MacOS X zu nutzen. Der Umweg ist hier MOL (Mac-on-Linux), eine Mac-Emulation für Linux PPC.

    http://www.maconlinux.org



    Möchte man nun MacOS X darauf nutzen so gibt es im Grunde 2 Wege:

    1. Weg

    Man installiert sich ein Linux seiner Wahl (Debian, Gentoo, Mandrake,...) und darauf MOL.

    2. Weg

    Man besorgt sich die PegXMAC CD, eine MOL LiveCD mit minimaler Linux Distribution. Diese bootet direkt von CD in MOL und kann direkt weiter in MacOS X booten. Diese CD lässt sich auch einfach auf Festplatte kopieren und von dort starten. Diese CD ist perfekt an den Pegasos angepasst.

    http://pegxmac.zftp.com/


    Nach entsprechenden Konfiguration von MOL und anschließender installation von MacOS X, lässt sich in der OF (OpenFirmware) des Pegasos noch der Bootparameter abspeichern und erspart somit die manuelle Eingabe.


    Noch ein paar weitere hilfreiche Links:

    http://www.pegasosforum.de - Deutsche Pegasos Community
    http://www.morphosppc.com - Das Standard Betriebssystem des Pegasos
    http://www.vesalia.de - Pegasos und Amiga Händler


    Das war jetzt einmal die Kurzform der nötigen Schritte. Konfiguration und Installation von MOL werden zum einen auf der MOL Homepage als auch auf der MOL LiveCD erklärt.

    Es sei erwähnt, das MOL kein 100% Mac-Ersatz ist und man damit ein paar Kompromisse eingehen muß.

    Bei Fragen bitte Nummer ziehen. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2005
  2. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Als Alternative zu nem Mac lohnen sich sowohl der (die, das?) Pagasos als auch die Amiga ONE nicht. Viel zu teuer im Vergleich zu einem echten Mac gleicher Leistung.

    Auf so eine Maschine gehört nun mal Amiga OS oder Morph OS oder zur Not halt Linux. MoL ist nett aber das wars auch schon. Wenn man keinen Mac hat aber natürlich ein Leuchtfeuer im sonst so dunklen Leben. ;)
     
  3. DJBase

    DJBase Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2003

    Für jemanden der MacOS als Default nutzt, ist das natürlich nichts. Ich nutze MacOS ja nur ab und zu. Ich hatte bisher jedoch immer auch einen Mac hier gehabt, zuletzt ein eMac. Den Platz hab ich jetzt gespart und kann es dennoch nutzen.
    Aber auch für Leute als 2. oder 3. Rechner kann er dennoch interessant sein. Er ist halt flexibler als ein eMac und billiger als ein G5. Er ist halt dann mehr ein GeekToy.
     
  4. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    01.06.2004
    Pegasos, AOne usw. sind ja ganz nett, aber für mich gestorben.
    Endlich sehe ich mal ein gesicht hinter dem Namen DJBASE! :D

    Also, ich hatte ja den Pegasos I. Mittlerweile habe ich den verkauft, weil ich die Schnauze voll hatte von den leeren Versprechungen von Genesi. Der Bug im OF vom PEG I wird wohl nie behoben, das interessiert da keinen mehr.
    Und nachdem ich mittlerweile 2 MAC´s mein eigen nenne, sparte ich mir den Platz vom Peggy ein. Das einzig vernünftige was da drauf lief war Linux.

    Ich würde jetzt mit dem neuen iMAC auch gar nicht mehr auf den Gedanken kommen mir einen Pegasos zu kaufen, obwohl ich immer ein Begeisterter Anhänger davon war.
    Jedenfalls bis ich einen hatte! :D
     
  5. DJBase

    DJBase Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2003

    Jedem wie es beliebt. Ich würde jedoch nach einer Weile das gewohnte Amiga-Feeling vermissen, sprich die Möglichkeiten des OS. Man kennt es halt nach all den Jahren auswendig und weiß, wie der Hase läuft. Unix Systeme sind halt aufgeblähter und nicht so einfach zu handhaben. Allerdings, würde ich ein anderes System wählen, wäre sicher der Mac die geeignete Plattform. Ich hatte ja in den letzten 4 Jahren einige Macs gehabt und habe noch mit OS9 angefangen über 10.0 hin jetzt zu 10.3.5. Ist ein schönes System, auch wenn es meiner Meinung nach zuviel Resourcen verbraucht, aber man kann ja nicht alles haben. :D
     
  6. Wenn sich einer der Pegasos-Fans die Mühe machen würde, die nötigen Treiber auf Darwin/Mac OS X zu portieren, dann würden Mac OS X auch nativ, ohne Linux-Wirtssystem drauf laufen.

    (Was aber nichts daran ändert, dass die PowerPCs von Apple preiswerter sind.)
     
  7. DJBase

    DJBase Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.03.2003

    Ja, das wäre eine Möglichkeit. Mal abwarten, die Plattform ist noch jung.

    Wenn man die Preise vergleicht, dann liegt der Pegasos mit dem eMac in etwa gleich auf, wobei ich den eMac ja nicht als direkten Vergleich nehmen würde. Finde ich aber dennoch erstaunlich, da Apple doch einige hundertausend Rechner im Jahr absetzt und die Pegasos Boards sich im 4-stelligen Bereich bewegen. Aber ich wollte ja nur mal aufgrund der Nachfrage die Möglichkeiten von MacOS X unter MOL auf fremder PowerPC Hardware zeigen und keine Glaubensbekehrung einleiten. :cool:
     
  8. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    01.06.2004
    Hat auch keiner behauptet! :D

    Außerdem wollen Wir hier nicht die Zustände wie in unserem anderen Forum!
     
  9. aho_genesi

    aho_genesi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2005
    The new MorphOS website is located here: www.morphosppc.com
    The MorphOS Developer Connection is here: developer.morphosppc.com

    With best regards,

    Genesi

    ---

    Das neue website MorphOS wird hier lokalisiert: www.morphosppc.com
    Der Entwickleranschluß MorphOS ist hier: developer.morphosppc.com

    mit bestem Respekt,

    Genesi
     
  10. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.02.2005
    Der Pegasos ist ein CHRP (Common Hardware Reference Platform, PPC-basierte Rechnerarchitektur von IBM und Motorola), und die einzige Verwandschaft zum Mac ist der selbe Prozessor *g* Man könnte genausogut eine RS/6000 oder einen pSeries-Server nehmen, und MOL drauf installieren, da hat man aber vermutlich mehr Leistung ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacOS auf Pegasos Forum Datum
Wie am besten alte Daten sichern / übertragen? (MacOS 8.5 -> aktuelles System) Ältere Apple-Hardware 26.06.2012
Webdevelopment unter MacOS Classic Ältere Apple-Hardware 02.04.2008
MacOS 7.5.3 unter Basilisk - bootbar? Ältere Apple-Hardware 14.07.2006
Probleme mit Installation von MacOS auf Umax Apus 3000 Ältere Apple-Hardware 10.11.2005
Combi FireWire/USB oder preiswerte USB für 7300er/MacOS 8.6? Ältere Apple-Hardware 24.02.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche