Macbook: Topcase-Flexcable beschädigt, was nun?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von twistx, 13.03.2007.

  1. twistx

    twistx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2007
    Hallo Forum,

    nachdem mein Macbook (Core Duo) nach dem Einbau einer neuen Festplatte leider gar nicht mehr starten wollte (komplett stromlos...), war ich soeben beim Apple Service Provider umme Ecke.
    Dort wurde mir gesagt, dass das Topcase-Flexcable beschädigt ist und somit eine teure Reparatur auf mich zukommt, da das Ganze ja nicht mehr unter Garantie läuft. Genauer gesagt liegen 207€ inkl. Arbeitslohn an!!

    Beim Einbau habe ich mich strikt an die Anleitung von Apple gehalten -> http://manuals.info.apple.com/en/Mac...dDrive_DIY.pdf
    Wie genau ich dieses Kabel beschädigt habe, frage ich mich selbst.
    Der nette Herr vom Service Provider meinte, dass ich wahrscheinlich beim Rausziehen der Festplatte mit der scharfen Kante des Festplatten(blech)rahmens an dem Flex-Kabel hängen geblieben bin (siehe Seite 5 der Anleitung, das rostfarbene Kabel direkt vor dem Rambaustein).
    Theoretisch könnte man auch einfach nur völlig dämlich den Akku beim Rausnehmen einmal übers Gerät ziehen und dabei das Kabel beschädigen....fast genauso wahrscheinlich wie meine Festplatten-Geschichte.

    Frage:
    Da 207€ natürlich kein Pappenstiel sind, wollte ich mal fragen, ob jmd. schon mal dieses Problem hatte und evtl. eine günstigere Lösung kennt?
    Muss wirklich das gesamte Topcase ausgetauscht werden, nur weil dieses Flexcable beschädigt ist???

    Apple das als Garantiefall zu verkaufen wird wohl wahrscheinlich nix, stimmts...
     
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    fragen! Schilder denen das Problem, und daß du nix gemacht hast was Apple nicht selbst als "User-servicable" ansieht.
     
  3. twistx

    twistx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2007
    Ich denke, Garantie und Gewährleistung sind für mich komplett raus.
    Stelle mir gerade eher die Frage, ob das Flex-Cable wirklich beschädigt ist oder nicht.
    Der Techniker hat dies ja nur vermutet....was ist, wenn die das komplette Topcase austauschen, nur weil das Kabel angeblich kaputt sei, und das Macbook dann immer noch nicht startet...
     
  4. shamez23

    shamez23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    205
    MacUser seit:
    19.10.2006
    Dann ist das deren Bier.

    Hast du die neue Festplatte nochmal gegen die Alte getauscht und geschaut, ob es dann läuft? Könnte ja auch an der neuen Festplatte liegen.
     
  5. twistx

    twistx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2007
    Nope, hab ich nicht.
    Laut Aussage des Technikers sollte das Macbook aber auch ohne Festplatte beim
    Anschalten zumindest irgendeinen Ton von sich geben und nicht nur stromlos vor sich hinliegen. Da ich es auch ohne Platte getestet habe, schließe ich den Plattenfehler voller Hochmut mal aus....mist...
     
  6. Ramon87

    Ramon87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.01.2007
    Book startet auch ohne Platte und versucht dann von CD zu starten... ansonsten Boot Manager....
    FlexKabel ist schon ein Problem... kenne es vom Handy, dass es durchaus reperabel sein sollte, wenn man ein Ersatzkabel hat.... das erfordert jedoch sehr viel Geschick und vorallem Kenntnisse im Löten...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen