MacBook Pro wird zum Kernel Panic Meister

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Joky, 21.03.2007.

  1. Joky

    Joky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.08.2005
    Hi,
    jaja ich weiss. Das Internet (und auch dies Forum) sind voll davon. Trotzdem mussich es mal loswerden: mein geliebtes MacBook Pro entwickelt sich langsam zum Kernel Panic (KP) Dauererzeuger ... an guten tagen schaffe ich es auf 5 ...
    Natürlich forsche ich, woran es liegt: der Apple Hardwaretest hat nix gefunden, aber ich habe auch schon gelesen, der findet eh nich viel.
    Hin und wieder piept der Mac dann 3x beim starten und die Lampe im Button blinkt 3x. Mehr passiert dann nicht. Neu starten und er geht wieder ... bis zum nächsten KP.
    Mein erster Anruf beim Händler ergab: ich solle mal nich solange den Einschaltknopf drücken ... aha. Nun das war dann nicht das Problem. Als nächstes sollte ich den Hardwaretest machen, habe ich .. brachte keine Fehler.
    Jetzt soll ich den Mac mal neu aufsetzen ganz frisch sozusagen ... AHHHHH dafür hätte ich ja nicht switchen müssen ;) ich brauche den auch beruflich und ich müsste viel neu installieren. Das würde ich nur als allerallerallerletzte Sache machen!

    Die KP sind auch nicht wirklich reproduzierbar. Es ist also nicht Programm XY immer an der gleich Stelle.
    Als nächstes habe ich die Paniclogs gefunden. Kann vielleicht damit jemand etwas anfangen?
    Wed Mar 21 11:36:31 2007
    panic(cpu 1 caller 0x001A429B): Unresolved kernel trap (CPU 1, Type 14=page fault), registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0xff0000d7, CR3: 0x00dd8000, CR4: 0x000006e0
    EAX: 0x00000001, EBX: 0xff0000c3, ECX: 0x04c5a3b4, EDX: 0x03dda6e8
    CR2: 0xff0000d7, EBP: 0x25093be8, ESI: 0x0000d000, EDI: 0x00000000
    EFL: 0x00010286, EIP: 0x0017e89b, CS: 0x00000008, DS: 0x25090010

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x25093a18 : 0x128d08 (0x3cb134 0x25093a3c 0x131de5 0x0)
    0x25093a58 : 0x1a429b (0x3d0e4c 0x1 0xe 0x3d0670)
    0x25093b68 : 0x19ada4 (0x25093b78 0x3f433a0 0xe 0x190048)
    0x25093be8 : 0x166ed2 (0x3dda6e8 0xd000 0x0 0x19a106)
    0x25093c68 : 0x167912 (0x130ace4 0x1841000 0x0 0x4c62000)
    0x25093d28 : 0x1846f4 (0x40fbc24 0x25093d58 0x25093d50 0x41301c4)
    0x25093d68 : 0x1577bd (0x40fbc24 0x41301c0 0x4268b74 0x41301c4)
    0x25093db8 : 0x12b4c3 (0x41301a0 0x4268b4c 0x0 0x0)
    0x25093df8 : 0x124b17 (0x4130100 0x0 0x2c 0x25093edc)
    0x25093f08 : 0x195a42 (0x25093f44 0x0 0x0 0x0)
    0x25093fc8 : 0x19b21e (0x40b7c94 0x0 0x19e0b5 0x3747ef0) No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xb0182ce8

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.9.1: Thu Feb 22 20:55:00 PST 2007; root:xnu-792.18.15~1/RELEASE_I386

    Also ich nicht wirklich :(

    Hat noch jemand einen Tipp, wie ich dem Übel auf die Spur kommen könnte ? Bitte bitte bitte !!!

    Joky
     
  2. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.09.2005
    ohne diese fremdsprache zu beherrschen ... RAM defekt?
    das war jedenfalls bei mir mal das problem. ebenfalls programm und auslastungsunabhängig und ohne den fehler von hardwaretest, systemprofiler oder wasauchimmer angezeigt zu bekommen.
     
  3. emc²

    emc² MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.03.2007
    jup sieht aus wie ram defekt
    starte mal den apple hardwaretest
    mac os x cd/dvd 1 einlegen und mit gedrücktem d neustarten
     
  4. twiederh

    twiederh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    122
    MacUser seit:
    18.05.2005
    Hi,
    ich hatte das auch, der Hardwaretest wird nicht notwendigerweise einen Fehler anzeigen. Bei mir hat geholfen, die beiden RAM Bausteine gegeneinander zu tauschen (der obere nach unten, der untere nach oben). Wenn das nicht hilft dann zurück zum Händler damit.

    Gruss,
    Thomas.
     
  5. bluelion

    bluelion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Hatte ich auch, bis er dann auf einmal garnicht mehr hochgefahren ist, nurnoch das superdrive hat ständig versucht eine CD/DVD zu finden, Display dunkel.
    Also, ab zum Service.
    Ergebnis Logic Board getauscht, einen RAM-Riegel getauscht.

    Dazu muss man sagen, dass der Hardwaretest bei mir nichts von einem defekten RAM gesagt hat, beim Apple Service haben sie sicher andere Diagnosetools.
     
  6. Joky

    Joky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.08.2005
    Der Apple Hardwaretest hat nix ergeben. Alles prima.
    Inzwischen habe ich mir mal memtest osx geholt, welches auch nix gefunden hat :-(

    Jetzt habe ich mal die Speicherriegel ausgetauscht. Ma gucken was passiert ...

    Also PageFault heisst soviel wie Speicherproblem? Sowas müsste doch das Diagtool finden, oder irre ich mich da?
     
  7. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Kannst auch mal von einer Linux-CD booten. Auf PCs haben Knoppix CDs bei mir bisher noch jeden Speicherfehler gefunden.
     
  8. Joky

    Joky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.08.2005
    So, ich habe wieder weiter geforscht. Riegel vertauschen hats nicht gelöst. Danach habe ichs einzeln getestet. Riegel A geht super. Riegel B ... lässt meinen Mac GAR NICHT STARTEN und er piept nur 3x lustlos... na wenn das Problem mal jetzt nicht genau eingekreist ist :)
    Die Idee mit der Knoppix CD probiere ich allerdings auch gleich mal aus... in der neusten ct ist ja grad eine drin ;-)
     
  9. aXon

    aXon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    04.01.2004
    offtopic: wenn du erst ein gesamtes backup deines systems auf ein externes speichermedium packst mit zB CarbonCopyCloner oder Super Duper, dann brauchst du auch nicht alles neu zu installieren, sonder nur von der externen platte booten, und dann umgekehrt wieder auf die interne platte kopieren ;)
     
  10. marfil

    marfil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    28.05.2006
    hallo,

    bevor du den defekten ram in den gulli haust.....

    steck ihn mal mehrmals hintereinander fest hinein und gib ihn wieder raus.
    beinah alle ram-module in den neueren books haben "kontaktprobleme".

    hab die gleiche erfahrung mit 3 books gemacht.

    mfg, martin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook Pro wird
  1. MDmac64
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    140
    Mac666
    30.11.2016
  2. Knie
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    842
    Knie
    14.11.2016
  3. Phisan
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    301
    CROWLEY
    12.10.2016
  4. Ibotmessi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    245
  5. Kevina41990
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    614