Macbook Pro schaltet einfach aus

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Fabien, 12.06.2006.

  1. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Hallo

    Habe mit meinem Macbook Pro (2Ghz) das Problem, dass es sich von Zeit zu Zeit einfach ausschaltet. Mitten während dem Arbeiten, einfach Zack dunkel und dann kann ich neu booten.
    Vorgekommen ist es bis jetzt nur, als der Akku schon relativ leer war. Allerdings fände ich es recht anständig, wenn zuerst mal eine Warnung kommen würde und notfalls in den Standby-Modus gewechselt würde.

    Heute Morgen hatte ich probleme mit Adobe Software, das Macbook frohr sofort nach dem Start ein. Denke aber nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.

    Hat sonst noch jemand ähnliche Probleme?

    Allgemein fällt mir auf, dass das alte Thinkpad viel viel zuverlässiger lief. Weder Probleme beim Aufwachen aus dem Standby, noch ständig abstürzende Adobe-Programme oder Probleme beim Wireless-Empfang. Habe mir MacOS anders vorgestellt, als ich vor einigen Monaten gewechselt habe.

    Gruss Fabien
     
  2. leowe

    leowe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2003
    ich will dich ja nicht beunruhigen, denke aber nach den erfahrungen mit meinem ibook, dass dieses unvorhersehbare verhalten deines macbooks einen schaden der platine zur ursache haben kann. also ab damit zur garantie.
     
  3. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Heute schon wieder. Tssss.
    Das Problem tritt aber glaube ich nur auf, wenn der Akku recht leer ist.
    Gibts irgendwo Einstellungen für das Umschalten in den Standbay bei niedrigem Bateriestand?

    Werde das Book wohl Anfangs Semesterferien einschicken. Wird auch deutlich heisser als am Anfnag als es neu war. Wenn man bisschen Rendert oder so existieren jetzt schon Stellen (über F9), die man nur noch einige Sekunden anfassen kann, ohne sich zu verbrennen.

    Gruss Fabien
     
  4. Barbarossa

    Barbarossa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Habe seit ein paar Tagen das gleiche Problem. Statt wie zuvor eine Warnmeldung abzugeben und später dann in den Ruhezustand zu gehen, schaltet sich mein MBP seit neuestem einfach aus. Könnte dies mit BootCamp in Zusammenhang stehen? Das habe ich kurz zuvor installiert und vorher hatte ich das Problem nicht.
     
  5. Neugier

    Neugier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.01.2006
  6. Barbarossa

    Barbarossa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Vielen Dank für den Tipp, Neugier. Mein MBP ist tatsächlich eines der ersten Produktionlinie und eine Verformung der Batterie ist mir übrigens jetzt auch aufgefallen. Tja, da hab ich wohl Pech gehabt. Im Übrigen löst sich auch schon die Abdeckung neben meiner Tastatur an der linken oberen Ecke etwas ab. Gravis hat bereits eine neue bestellt und wollen sie austauschen. Das "high-pitched-noise"-Problem habe ich auch, hat mich allerdings nicht weiter gestört; schon eher die deutliche Überwärmung. Jetzt kommt die Sache mit dem Akku noch dazu. Allerdings habe ich diese Dinge bei Apple noch nicht beanstandet und ich habe das Ding jetzt schon seit März. Habe ich da noch Chancen auf einen Eintausch oder können die auf Reparatur bestehen?
     
  7. TechMac

    TechMac Gast

    Gestern habe ich auch zum erstenmal feststellen müssen, das mein MBP im Akkubetrieb bei recht niedriger Batterieanzeigen einfach ausschaltet.
    Das ist schon zweimal passiert und ich habe jeweils keine Warnung erhalten (Bitte aufladen, etc....).
    Die Batterie habe ich mir angeschaut und sie scheint nicht deformiert zu sein und auch nicht undicht. Sie war auch nicht heiss ohne Ende oder so ählnlich.
    Ich werde jetzt noch mals den Akkubetrieb verwenden, wenn es wieder zu so einem Kollaps kommt, muss ich wohl mal bei Apple-Support anrufen müssen und ich werde hören, was die zu sagen haben.
    Liegt es vielleicht an dem Combo-Update?
    Übrigens gehört mein MBP zu den ersten Kalenderwochen Produktreihen.
    Techmac
     
  8. Barbarossa

    Barbarossa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Ich war heute bei Gravis und hab ein neues Akku bekommen. Seit dem muckt mein MBP auch nicht mehr.
     
  9. TechMac

    TechMac Gast

    Ich habe auch heute bei einem Apple-Seller schnell und unkompliziert meinen Akku getauscht bekommen.
    Und bis jetzt läuft alles gut.
    Hoffentlich bleibt es jetzt dabei.

    Techmac
     
Die Seite wird geladen...