MacBook Pro, Lüfter fast 50 db und läasst sich nicht mehr zuklappen.

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von sixtonveit, 06.03.2007.

  1. sixtonveit

    sixtonveit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2005
    Hi Leute, habe seit Mai ein MacBook Pro. Nach und nach haben sich einige beknackte fehler eingeschlichen die ich nicht mehr tollerieren kann.
    Zusammen mit meinem MBP hab ich Apple Care auf 3 Jahre abgeschlossen, was ja auch nicht billig ist.

    Also der Lüfter ist dermaßen laut geworden...selbst wenn ich Itunes voll aufdrehe wird der Lüfter nicht übertönt.
    Zudem kann ich es nicht mehr zuklappen...die Haken fahren zwar aus...aber die Open-Taste ist stecken geblieben...also scheinbar wird sie nicht mehr gefedert.

    Nun hab ich mit Apple telefoniert und die meinten das ich das MBP zu nem ServicePoint bringen soll.....Ich sehe aber nicht ein dann auf mein Mac 2-3 Wochen zu warten. Besonders nicht wenn ich ein Schweine-Geld für das Care Paket bezahlt habe. Bin Freiberuflich und auf mein Mac angewiesen.

    Habt ihr erfahrungen damit ? Kann man das was beschleunigen ?

    Viele Hersteller bieten für weniger Geld (oder auch schon im Rahmen der normalen Garantie) einen Vorortservice an.

    Wohne in Köln, was kann man tun ?

    Gruß der Sixton
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Öh...so lauter Lüfter, oder so leise Musik? Das klingt für mich ja nach brachial laut.
    Starte mal die "Aktivitätsanzeige" im Dienstprogramme Ordner und sortiere dort mal nach CPU Auslastung. Vielleicht ist ja nur ein Programm dran schuld, das den Rechner die ganze Zeit voll auslastet...und der Lüfter macht deshalb das was er muss...kühlen.

    Das mit der Öffner-Taste klingt aber wirklich nach nem Defekt. Aber gerade da sollte Apple eigentlich schon für gerade stehten...gerade weil du eine Apple-Care hast.

    Es ist leider eine menschliche Schwäche von Supportmitarbeitern, die Arbeit grundsätzlich erstmal von sich zu weisen. Lieber den Kunden irgendwo hinschicken, als selbst am Telefon alle Supportformulare ausfüllen und bearbeiten.
    Leider wird dieses Verhalten in den meisten Call-Centern auch noch durchs Management gefördert, wo die Mitarbeiter nach Anrufen/Stunde bewertet werden. Für Qualität bleibt da keine Zeit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen