Macbook Pro C2D - fehlende Office Lösung?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Marco_CH, 25.11.2006.

  1. Marco_CH

    Marco_CH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.11.2006
    Sorry, hab ein paar threads zu meinem problem gefunde. hätte besser suchen müssen. falls ihr trotzdem antworten möchtet würde ich das aber begrüssen :) Danke
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hallo zusammen :)

    Vorgestern wäre es beinahe geschehen. Fast hätte ich auf den "Jetzt Kaufen" Button geklickt und wäre dann ein stolzer Besitzer eines nagelneuen Macbook Pro C2D gewesen. Was hielt mich ab?

    Nun ich gebe es zu, ich habe keinerlei Mac Erfahrung, schiele aber immer sehr neidisch zu euch hinüber und wünschte mir auch so ein stylishes und tolles Notebook zu haben. Eigentlich stünde dem auch nichts entgegen. Ausser das:

    Für das Macbook Pro C2D scheint es keine gute Office Lösung zu geben! Das ist es, was ich aber zu 80% benützen würde.

    Das Office 2004 habe ich gelesen, läuft auf dem neuen C2D nur unbefriedigend da langsam und träge. Das konnte ich nun schon aus mehreren threads entnehmen und schockte mich schon ein wenig. Die Gründe sind verständlich, aber keineswegs befriedigend.

    Dann habe ich mich etwas mit der Mac Lösung iWorks 06 beschäftigt und bin zum Schluss gekommen, dass der Funktionsumfang sehr gering ist und die Kompatibilitätsprobleme zwischen Windows Office Benützern und iWorks zu gross sind.

    Das neue kommende Office 2007, welches mir sehr gut gefällt, kommt anscheinend erst Ende 2007 für den Mac raus, so wie ich bisher verschiedener Quellen entnehmen konnte.

    DualBoot habe ich noch kurz in Betracht gezogen aber seien wir mal ehrlich, weshalb ein Macbook Pro kaufen wenn ich dann Windows benutzen muss?

    Nun möchte ich euch fragen, gibt es für mich keine Lösung mit einem neuen MacBook Pro glücklich zu werden wenn ich hauptsächlich mit Word/Excel/Powerpoint arbeite und auch öfters solche Dateien mit Freunden austauschen muss die jedoch ausschliesslich Windows benutzen?

    Vielen lieben Dank und nette Grüsse
    Marco
     
  2. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Es gibt etliche Officelösungen. Ich z.B. habe auch keinen Bock auf MS Office und arbeite mit OpenOffice, einem offenen und kostelosen Officepaket, dass keine Wünsche offen lässt und in den Funktionen teilweise einfach mehr zu bieten hat, als z.B. MS.

    Eine andere Alternative wäre Neooffice, auch eine sehr gute Lösung, die MS Office und Openoffice in nichts nachsteht.


    Also für Soft ist gesorgt, nun kommt der "Sofort kaufen Button". :D


    Frank T.
     
  3. s.f.

    s.f. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2006
    Herzlich willkommen-
    schau mal in die Office-Threads--> klicke oben in der Leiste auf Forum-->Office
    Es gibt massig verschiedene Lösungen.
    Nutze selber OpenOffice2.0,
    manch anderer Neo-Office und und und
    2007 soll ein neues MS-Office für Mac rauskommen...
    Man kann aber auch die Schnittstellen mittels Crossover oder Darwine nachbauen und Win-Programme nativ ohne Windows auf dem Mac nutzen...
    Schöne Grüsse, s.

    P.S. Seite runterscrollen und Suchfunktion im Forum nutzen hilft meist auch :)
     
  4. BlackFalcon

    BlackFalcon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.11.2006
    Bis zum neuen MS Office ist OpenOffice.org dein Freund ;)
     
  5. johnmclane2000

    johnmclane2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    12.10.2004
    Hallo Marco,


    so wie Du es beschrieben hast ist es auch. Ich denke man kann auch mit Office 2004 einigermassen gut arbeiten...aber das es nicht das gelbe vom Ei ist, ist unbestritten. Das Office auf Win ist momentan performanter und besser. Allerdings finde ich auch das Office für Mac (ich meine jetzt hauptsächlich Word und Excel) jetzt nicht nutzlos ist.

    Entweder du findest dich damit ab, das dein Word ein wenig langsamer ist und nicht alle features hat die du von der neusten Win Version gewohnt bist oder du wartest mit dem Kauf eines Macs bis Office 2007 herauskommt.

    Wobei dich der Mac in anderer Hinsicht glücklicher machen kann als ein Winnotebook. Keynote finde ich zum Beispiel wesentlich besser und durchdachter als Powerpoint. Aber du hast auch Recht das pages kein Wordersatz ist...

    Schwierige Entscheidung. Schau Dir doch mal Office 2004 auf einem Intelmac und mach die Sachen die du brauchst...dann fällt das entscheiden vielleicht leichter.


    Grüße

    John
     
  6. iDude

    iDude MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2006
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33.049
    Zustimmungen:
    2.891
    MacUser seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Mich würde in diesem Zusammenhang mal interessieren, wie sich die 80% zusammensetzen. Office (egal ob für Win oder Mac) ist ja nur der Oberbegriff und beinhaltet ja mehrere Programmpakete. Und da gibt es eigentlich für jedes Paket eine Alternative auf dem Mac.
    Welche Funktionen sind es denn nun, die Dir z.B. bei Pages fehlen?
    der eMac_man
     
  8. Julia-DD

    Julia-DD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.09.2006
    Hi Marco,

    da ich gerade an meiner Diplomarbeit schreibe, habe ich mich natürlich auch intensiv mit dem Thema Textverarbeitung befasst :)

    1) OpenOffice: läuft einwandfrei auf dem Mac, ist relativ schnell und kann fast alles was MS Office auch kann
    2) NeoOffice: läuft nativ auf den Intel Macs, sieht geil aus, hat aber leider gerade in der Tabellenkalkulation noch einige Macken. Kann ansonten alles wie OpenOffice
    3) MS Office habe ich hier auf meinem MacBook Core Duo (also nicht Pro und nicht C2D) laufen und es ist einwandfrei schnell. Dabei geht weder mein Lüfter an noch habe ich Hänger. Klar, schneller geht immer. Aber selbst wenn ich schnell schreibe (kann 10-Finger System) sehe ich keine tragische Verzögerung beim Text. Da brauchst du dir also keine Gedanken zu machen, wirklich!
    4) Alternativ gibt es auch noch Mellel, was total super ist; ist für Mac und super schnell und super umfangreich. Dann noch Papyrus und Ulysses. Alles super Textverarbeitungen und laufen schnell und stabil auf dem Mac.

    Wie du siehst, stehen dir viele Alternativen offen. Du solltest dich aber vorher auf den Seiten der Hersteller informieren, ob die genannten Produkte deinen Anforderungen entsprechen, wenn du nicht auf Open/Neo Office arbeiten willst.

    Ich kann übrigens sehr gut verstehen, dass dir diese Frage viel Kopfzerbrechen bereitet, denn was nutzt dir der Mac, wenn du deine hauptsächliche Arbeit nicht erledigen kannst. Aber wie gesagt, im Freeware und kommerziellen Bereich gibt es viele Möglichkeiten, so dass du den Umstieg wagen solltest ;)

    Julia
     
  9. Julia-DD

    Julia-DD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.09.2006
    @eMac_man:
    Da kann ich auch etwas dazu sagen: Automatisch Tabellen- und Abbildungsbeschriftungen und die entsprechenden VErzeichnisse sind beispielsweise mit Pages nicht zu machen. Das ist für umfangreiche (wissenschaftliche) Arbeiten einfach unzumutbar, obwohl ich sonst sehr gerne mit Pages arbeite, da es schnell und ansehnlich ist.

    Aber letztes hat es auch bei der automatischen Nummerierung mächtig gehakt (war in der 4. Untereben und auf einmal stand da nur noch .8 statt 4.1.2.8). War nicht zu beheben. Das war natürlich extrem ungünstig (kann aber auch an mir gelegen haben, will ich nicht ausschließen).
    Pages ist meiner Meinung nach für vieles geeignet, aber eben nicht für wissenschaftliche oder längere Texte mit Tabelle und Grafiken.
     
  10. Marco_CH

    Marco_CH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.11.2006
    Danke für die zahlreichen antworten.

    also bei pages fehlt mir z.B. eine gut integrierte tabellenerstellungsfunktion. das ist etwas, das ich sehr häufig nutzen muss und mit word bzw. word 2007 klappt das hervorragend. da meine studentenfreunde alle auf windows office arbeiten bräuchte ich auch einen bessere import/export funktion da wir häufig in gruppen themen bearbeiten müssen wobei ein austausch der dokumente unerlässlich ist. silbentrennung und rechtschreibung sei ebenfalls schlecht, heisst es hier http://www.mactechnews.de/index.php?function=2&id=117

    ich denke pages ist auch nicht geeignet für grosse arbeiten (30+ seiten) mit vielen fussnoten, automatischer verzeichniserstellung, grammatikprüfung, ... keynote allerdings scheint sehr gut zu sein. damit hätte ich sicherlich keine probleme, ausser mit der kompatibilität zu powerpoint.

    nun um es kurz zu sagen: würde office 2007 zeitgleich mit der windows version erscheinen würde ich gleich einen kaufen. leider aber scheint das nicht der fall zu sein und ich möchte nicht derjenige in der schule sein, der "ständig halb kompatbile dokumente verschickt"

    eines aber ist ganz klar. mein nächstes notebook wird ein macbook sein :) freue mich schon darauf, auch wenn es noch etwas dauern wird.
    -------------------------

    @ Julia-DD
    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Musst du auch häufig Dokumente (word, excel, ppt) mit Windows Benutzern austauschen? Kannst du mir sagen wie es damit aussieht?
    Eigentlich könnte ich OpenOffice für Windows installieren und diese Tests selbst versuchen. Dann sehe ich die Unterschiede gleich. Nur eines bereitet mir Sorgen. Sollte Anfang nächsten Jahres Office 2007 erscheinen wird es mit der Kompatibilität mit OpenOffice eine ganze Weile lang schlecht aussehen zumal das neue Dateiformat xps ziemlich gelungen sein soll und mit docx sind die Dateien mehr als 50% kleiner als bisher.

    Übrigens - viel Glück mit deiner Diplomarbeit!! Ich bin auch gerade an einer dran, allerdings eine Gruppendiplomarbeit mit 3 weiteren Studenten. Wir arbeiten an einem externen Auftrag den wir von einem Hockeyclub bekommen haben. Ist ganz interessant. Die Diplomarbeit (Einzel) beginnt dann nächstes Jahr :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen