Macbook nach Display-Wechsel aus

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von henfm, 03.11.2006.

  1. henfm

    henfm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2006
    Hallo,

    ich habe mir vor zwei Monaten ein neues Macbook gekauft. Es lief alles super, bis auf eine Sache: an den Rändern des Displays lösten sich irgendwie die Schichten (der schmale schwarze Rand auf dem Display) und es waren an diesen Stellen dann so bunte Schlieren zu sehen. Ich habe deswegen das Display auf Garantie austauschen lassen. Daraufhin hatte ich ein anderes Problem. Immer häufiger "springt" das Macbook nicht mehr an, wenn ich es einschalte. Statt hochzufahren zeigt es nur einen hellblauen Bildschirm und nichts weiter. Man kann es dann nur ausschalten. Im Laden haben die mir gesagt, dass ich Apfel+Alt+P+R drücken soll, was auch funtioniert, allerdings nur wenn man schnell genug ist. Sie meinten, es wäre bestimmt noch etwas im Speicher, was die Sache verursacht. Das ist jetzt aber immer häufiger der Fall, was mich schon ziemlich nervt:rolleyes: . Weiss jemand, was das Problem ist bzw. ob ich etwas reparieren lassen muss? Danke schon mal für Eure Hilfe.
     
  2. Timebreaker

    Timebreaker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    08.04.2006
    Ich persönlich würde Back Up machen und dann schön formatieren... Ich hab so nen ähnliches Problem wie du... Bei mir auf dem Display ist in der oberen hälfte des Display, hinter dem Display so ein langer Streifen, kein Grafikfehler oderso... Sondern das sieht so aus als sei da mal ein langer kleberstreifen gewesen der dann abgezogen wurde... Das sieht man aber auch nur wenn man was schwarzes am laufen hat... z.B. Ein Film mit einer Dunklen Szene. ICh wollte es schon bei Gravis in den Herbst Ferien austauschen lassen aber die Tusse meinte 2-3 Wochen würde das da liegen bevor die sich das überhaupt angucken weil die angeblich soviel zutun gerade haben
     
  3. henfm

    henfm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2006
    Meinst Du denn, formatieren ist die einzige Möglichkeit? Das ist ja immer nicht so schön, nachdem man alles so schön eingerichtet hat:rolleyes: .
    Aber das Display würde ich an Deiner Stelle austauschen lassen. Mir haben sie auch erzählt, dass es bis zu sechs Wochen dauern könnte und dann kam schon nach drei Tagen der Anruf, dass ich das Macbook wieder abholen kann. Das ist vielleicht nur so ´ne Masche, dass es weniger Reparaturen auf Garantie gibt...Wer weiss. Aber zurück zur Frage: Gibt es vielleicht ein Programm, dass den Fehler mit dem "Bluescreen" beheben kann?
     
  4. henfm

    henfm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2006
    Übrigens, hatte ich dieselben Probleme mit dem defekten Display, als der Hintergrund schwarz war, z.B. bei einem Breitbildfilm am Rand. Wie Du schon sagtest... Das sah dann an den defekten Stellen so aus, als ob man mit einem Finger auf das Display tippt, gar nicht schön...:(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen