MacBook keinen Start

Diskutiere mit über: MacBook keinen Start im MacBook Forum

  1. psy1

    psy1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    15.11.2004
    Hallo,

    ich habe mir am Fr. (25.08.06) ein neues MacBook bei Gravis in Ffm gekauft (Original, keine RAM Erweiterung etc.). Dieses verabschiedete sich nach dem ersten Hochfahren gleich (Keine Airportkarte mehr sichtbar viele Ports die real nicht vorhanden waren wurden auf einmal angezeigt etc.). Gravis stellte mir dann ein neues zur Verfügung. Dies hat nun folgenden Fehler. Arbeite ich längere Zeit daran und fahre es runter, dann lässt es sich nicht mehr normal einschalten. Ich muss dann immer einen PRAM-Reset machen. Danach läuft es wieder ganz normal - bis zum nächsten längeren Einsatz. Danach lässt es sich nach dem Ausschalten nicht mehr ohne PRAM-Rest einschalten
    :(
    Ich werde das zweite Gerät heute leider wieder zu Gravis zurückbringen.
    Meine Frage:
    Was kann das sein und tritt dieses Problem häufiger bei den MacBooks auf?
     
  2. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    117
    Registriert seit:
    15.06.2005
    Kommt dann der Gong und er bleibt bei einem dunkelgrauen Bildschirm hängen? - Dies Problem lässt sich "beheben", wenn man in der Session nach einem PRAM-Reset kurz die Bildschirmauflösung ändert.
    Das Problem tritt auch nur dann auf, wenn man nach einem PRAM-Reset die Bildschirmhelligkeit ändert und nicht kurz die Auflösung umschaltet. Es scheint sich hier um einen Fehler im Grafiktreiber zu handeln.
     
  3. psy1

    psy1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    15.11.2004
    Jetzt habe ich es ausprobiert. PRAM-Reset Helligkeit geändert und das MacBook bleibt bei einem dunkelgrauen Bildschirm hängen.

    Erst einmal vielen Dank für diese Information!:)
    Dann scheint dies ja ein Softwareproblem zu sein. Dann muss ich das (ansonsten sehr schöne) Gerät ja glücklicherweise nicht umtauschen bzw. reparieren lassen - hoffe ich doch?
     
  4. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    117
    Registriert seit:
    15.06.2005
    Also ich kann sagen, dass es ein neues Logicboard definitiv nicht bringt... das haben sie bei mir nämlich verbaut und der Fehler ist noch da.
     
  5. psy1

    psy1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    15.11.2004
    Das denke ich mir. Dann warte ich mal was Apple dazu sagt.
     
  6. Mac-Chester

    Mac-Chester MacUser Mitglied

    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    12.06.2006
    Stelle unter OS X einfach die Auflösung mal um wie pc-bastler schon geschrieben hat und alles wird gut.
    Hat bei mir auch geholfen und tritt seit dem auch nicht mehr auf.
     
  7. psy1

    psy1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    15.11.2004
    Ich habe gerade mit Apple tel. und die wollten, dass ich das MB einschicke um das Invertermodul zu tauschen - da es ja offensichtlich nichts bringt das L-Board zu wechseln. Rat wussten die aber auch nicht so richtig.

    Bei Gravis hätten sie auch das Gerät behalten um das L-Board zu tauschen.

    Bei einem Ausstellungsgerät bei Gravis (MB) gab es den Fehler nicht.

    Ich warte jetzt erst einmal ab. Vielleicht wird es ja mit einem Softwareupdate behoben - ansonsten habe ich ja Garantie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche