MacBook ging aus und startet nicht mehr

Diskutiere mit über: MacBook ging aus und startet nicht mehr im MacBook Forum

  1. ramius

    ramius Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    Hallo,

    scheint fast so, als hätte sich gerade mein MacBook verabschiedet. Zunächst ging es während des Arbeitens einfach aus und nun nicht mehr an. Nachdem ich die Apple CD eingelegt habe, kommt diese auch nicht mehr raus. Das MacBook startet nicht, der Bildschirm bleibt schwarz. Hat jemand eine Idee was man noch machen könnte? Und als weitere Frage, da ich davon ausgehe das MacBook einschicken zu müssen, kann man vorher noch ein Backup der Festplatte machen? Also ausbauen und einfach komplett sichern? Ein Festplattenwechsel beeinträchtigt die Garantie meines Wissens schließlich auch nicht.

    Schon vorab vielen Dank für eure Tipps!

    Gruß,

    Marco
     
  2. tisco_over

    tisco_over MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.12.2003
    hui...

    eventuell passt mit den ram was nicht... versuch mal eine bank rauszunehmen. die anleitung findest du in deinem handbuch fürs macbook. anschliessend könntest du ein backup machen. leider kann ich über eine ferndiagnose auch nicht mehr sagen...

    aber scheint ernster zu sein :(

    lg

    tisco
     
  3. Mac_Spezies

    Mac_Spezies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.01.2006
    verdammt...


    ---

    hi !

    klingt nicht gut... wahrscheinlich sudden shutdown problem und nun hat's das MLB ganz hingerafft. wenn dem so ist, kannst du nur auf einen brauchbaren service provider hoffen, der das fix wieder auf die beine bringt.

    lass mal hören was dabei herausgekommen ist.

    gruss
    Mac_Spezies
    ---
     
  4. apfelzeit

    apfelzeit Gast

    Hört sich nicht gut an.
    Jedenfalls kannst Du die Platte rausnehmen und die Daten sichern
    sofern Du einen freien SATA Anschluss hast z.B an einer Dose.

    Dann kannst Du die Platte wieder einbauen und ab zum Applestore.

    Oder es sind wirklich die Speicher, hast Du schon eine Bank frei gemacht?
     
  5. ramius

    ramius Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten! Hab mir den Ram schon mal angeschaut. Die Speicherriegel sehen irgendwie komisch aus, soll heißen, als ob eine weiße Flüssigkeit darübergelaufen wäre. Kann mir eigentich nur schwer vorstellen, dass das beabsichtigt ist. Der Riegel in meinem Thinkpad hat sowas definitv nicht, der sieht aus wie aus dem Ei gepellt.

    Wie gehe ich bezüglich des Festplattenbackups genau vor? Ich muss dazusagen, dass ich XP via Bootcamp ebenfalls installiert habe. Ist es möglich, dass ich einfach eine komplette Kopie mache? Die Platte extern an einen anderen Mac anschließe und dann alles komplett auf DVD brenne, als Image? Ginge das?

    Da ich das MacBook aus dem Refurb habe, bekam ich damals 512 MB Ram mehr und auch eine 80 GB statt 60 GB-Platte. Was bekomme ich von Apple im Falle eines Austausches zurück? Oder werden die Geräte im Normalfall repariert (in ein MacBook vom Nov. 06).

    Werde jetzt nochmal die Speicherriegel checken, leider blinkt das MacBook nur noch und läßt sich aus diesem Ruhezustand nichtmehr wecken.

    Viele Grüße und nochmals Danke für eure Kommentare!

    Gruß,

    Marco
     
  6. ramius

    ramius Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    So, habe nun nochmal die Speicherriegel in verschiedenen Kombinationen untereinander getauscht. Leider auch erfolglos. Sieht wohl doch so aus, als ob ich das Gerät weggeben müßte. Kann mir zum einen jemand einen Tipp bezüglich eines guten Serviceproviders in München geben und zum anderen bräuchte ich auch noch Hilfe, wie ich am geschicktesten das Backup mache, sodass ich die komplette Platte inklusive der XP Partition sichern kann. Reparieren Serviceprovider überhaupt Rechner aus dem Refurb-Store? Oder läuft die Abwicklung hier ausschließlich über Apple?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß,

    Marco
     
  7. edirosso

    edirosso MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.07.2006
    Macbook geht plötzlich aus

    Gerade passiert.
    Dann habe ich den Akku herausgenommen und neu gestartet. Jetzt läuft es wieder.
    @ramius : Hast du das schon probiert ?

    Ich vermute, das der Fehler bei meinem Book eher im Netzteil-Akku-Bereich liegt...
     
  8. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    73
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Apple Schulz in München, hier die Link http://www.apr-schulz.de/, wohne zwar nicht in München, aber hatte vor kurzem mal Kontakt mit dem ASP, machen eine kompetenten und hilfsbereiten Eindruck.
    Wie man da hinkommt, weiss ich aus den genannten Gründen nicht, musst du selbst rausfinden.
    Ach ja, du hast ganz normale Garantie, musst nicht über den Refurb Store gehen, sondern gehe einfach zu einem ASP deiner Wahl.
     
  9. ramius

    ramius Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2006
    Vielen Dank für eure Antworten. Den Akku hatte ich schon mal rausgenommen, leider ohne Erfolg. Bei dem Servicepartner werde ich die Tage auch mal durchklingeln. Oder würdet ihr eher empfehlen das MacBook einzuschicken? Hat jemand vielleicht auch noch einen guten Tipp bezüglich des Backups? Dachte daran die Platte auszubauen und als externe an eine Dose oder ein anderes MacBook anzuschließen. Welche Software würdet ihr für eine komplette Sicherung der Platte inklusive XP zu empfehlen? Vielen Dank schon vorab für die Hilfe! Viele Grüße, Marco
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche