MacBook für Schallplatten- und Radioaufnahmen?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Kontrapunkt2006, 03.12.2006.

  1. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Hallo!

    Ich spiele mit dem Gedanken, ein MacBook zu kaufen. Was mich fasziniert, ist nicht zuletzt der optisch/digitale Audioeingang - das gibt's ja bei vergleichbaren Normal-Laptops fast nie. Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit der Überspielung einer Plattensammlung, bzw. Aufnahmen vom Radio gemacht? Gibt es Probleme, bzw. Sachen zu beachten?

    Wäre dankbar für Eure Hilfe!
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Hast du schon mal in der Suche nachgeschaut?
    Vinyl digitalisieren haben wir hier öfter.

    Und ja, der Line in kann verwendet werden, wenn du zB über einen HiFi-Verstärker ins Book gehst.

    ps: Willkommen im Forum
     
  3. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Danke für den Willkommensgruß!

    Das es geht war mir schon klar - Vorgehensweise ist auch kein Problem, hab schon viele LPs digitalisiert, allerdings auch dem Dienstcomputer. Ich hab nur schon von Durchschnittsnotebooks gehört, daß man aufgrund der Soundkarte ziemliche Qualitätseinbußen hinnehmen muß. Ob dies beim MacBook anders ist, darauf konnte ich bisher keine Antwort finden ... :o Sorry, falls ich nicht anständig gesucht hab...
     
  4. vielnutzer

    vielnutzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.07.2006
    Die Audioqualität bei meinem PowerBook war über Line In super, ich habe damit Off Text für Filmnachbearbeitung aufgenommen. Beim MacBook habe ich bislang keinen Unterschied in der Audioqualität wahrgenommen. Allerdings sind die Lautsprecher beim MacBook Pro und beim PowerBook noch besser. Gruss
     
  5. Leachim

    Leachim Gast

    Also wenn du es audiophil willst, ist das Macbook sicher nur mit entsprechendem Interface geeignet. Die Wandler aus irgendwelchen Billiginterfaces sind allerdings von der Qualität her auch nicht besser als die des Macbook.

    Evtl. hast du eine Möglichkeit über einen Digitalverstärker oder ähnlichen Wandler direkt über Toslink (Ministecker) in den optisch-digitalen Eingang zu gehen.
     
  6. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Danke, danke! Lautsprecher sind egal, kam auf die Aufnahmequalität an.
     
  7. babapapa

    babapapa Gast

    Geht super. Ich mach das auf einem Powerbook G4 über Line-In (STEREO, 44KHz).
    Um den Plattenspieler direkt anzuschliessen reicht ein Vorverstärker (Phono PreAmplifier). Kostet ca. 30 €.
     
  8. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Den Vorverstärker hab' ich schon (meine Yamaha Anlage hat keinen Schallplatten-Eingang), wäre also kein Problem. Schön zu hören, daß andere das auch mit dem MacBook tun.
    Leachim: Danke für den Hinweis. Bin jetzt sicher nicht der typische Audiophile, vernünftiger Klang sollte es natürlich schon sein. Mit den Überspielungen im Büro (irgendeine 5 Jahre alte Soundblaster-Karte im PC) war ich immer recht zufrieden - die Option auf Erweiterung per Interface oder Digitalverstärker beruhigt mich aber, falls ich mal nicht mehr so zufrieden bin.

    Falls mir nochmal jemand genauer was zur Qualität sagen kann: es wird allgemein empfohlen, bei "durchschnittlichen" Notebooks keinesfalls mit der Internen Soundkarte aufzunehmen, da die meist von schlechter Qualität sein. Empfohlen wird stattdessen eine günstige mobile Lösung, beispielsweise von Terratec. Gibt es in dieser Hinsicht beim Macbook gewisse Vorteile? Oder ist auch hier eher eine zusätzliche Karte zu empfehlen? Lastfrontier scheint ja ziemlich zufrieden zu sein, demnach wäre das vielleicht nicht notwendig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
Die Seite wird geladen...