Macbook Duo Core 1,83 GHz vs. 2,0 GHz

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von marco21, 11.06.2006.

  1. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    HY Leudde!

    Ich will mir ein Macbook zulegen. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich mir jetzt eines mit 1,83 GHz holen soll, oder eines mit 2,0 GHz. -Mal abgesehen, dass beim 2,0 GHz-Macbook nen Superdrive (ich brenn kaum DVD's am Notebook, dafür hab ich einen guten Brenner in meiner Windose drinnen) und 20GB mehr Festplatte drinnen sind, wie gross ist denn der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den 1,83GHz und den 2,0 GHZ Intel Core Duo?
    Ich will mir sowieso nen BTO-Gerät kaufen, wo schon ne grössere HD und 1GB Speicher drinnen sind.

    Wie gesagt, Superdrive brauch ich eigendlich nicht. Wenn ich viele Daten aufn Notebook hab, wird das ans Netzwerk angeschlossen und dan am Desktop auf DVD gebrannt.

    Hier gibts ein 1,83 Macbook mit 80GB-Platte für 1.089,00 €

    http://www.mac-port.de/oxid/oxid.php/sid/35c0557a2d970659648515eb62ce84aa/cl/details/cnid/-/anid/b94446ccc4a6befc2.06983400/Apple-MacBook-1.83GHz-Intel-Core-Duo-Prozessor.-13%26%23039%3B%26%23039%3BTFT.-512MB.-80GBHD.-Combodrive.-Intel-GMA-950-64MB.-iSight.-AP-Extreme.-Bluetooth.-weiss.-MAC-OS-X-%28Hersteller-Nr.-ctoMA254D_A%29/
     
  2. Bergsun

    Bergsun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    01.03.2006
    Kuck dir hier die Leistungsunterschiede an, dann wirst du sehen, dass der Aufpreis für 170Mhz sich in keinster Weise lohnt, wenn du das Superdrive nicht brauchst.

    macworld
     
  3. indigo7

    indigo7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2006
    Nuja, vielleicht ist das auch so eine psychologische Geschichte: 2,0 Ghz klingen halt "runder". Ich hab mich für ein 2,0er entschieden, da ich einfach mindestens die doppelte Ghz-Leistung zu meinem alten Notebook (1 Ghz Pentium III :)) haben wollte.
    Leistungsmässig lass dir nur eins gesagt sein: Mit 2 GB RAM ist das 2,0er einfach nur rattenschnell. Mulititasking ist ein Genuss mit dem Speicher und dem Core Duo. Beide Kerne sind nur in bestimmten Fällen bei mir > 50% ausgelastet (einige Rosetta-Sachen, aber nur Leistungsspitzen, 1080p-HD-Movies usw.), ansonsten langweilen sie sich eher. Könnte mir vorstellen, wenn du nicht spezifischen Bedarf nach dem Quäntchen Mehrleistung für rechenintensive Sachen hast, dass der 1,83er völlig ausreicht.
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Höchstens so groß, wie der Unterschied der Taktfrequenzen.
    Das sind run 9%.
    Tendenziell dürfte der Unterschied in der Praxis oft eher geringer sein.

    Sprich: Der Aufpreis lohnt sich wegen dem Prozessor meines Erachtens nicht.
    Wenn du Speicherplatz brauchst: Für die 200 EUR Aufpreis kannst du in ein bis zwei Monaten auch eine 160GB-Platte kaufen und selbst einbauen (geht ja sehr einfach).
     
  5. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    So, Leuuddde, es ist getan!!

    Macbook mit 1,83 Core Duo, 1GB RAM und 120GB-Pladde ist bestellt!
    Die letzten Stunden meines iBooks haben geschlagen! ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen