Macbook an Toshiba 32" LCD = Bild zu dunkel

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von akid1, 24.12.2006.

  1. akid1

    akid1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    07.08.2006
    Hallo Leute,

    habe seit ein paar Tagen einen Toshiba 32GL66, und mein Macbook ist über HDMI/DVI adapter dran angeschlossen.

    Leider ist das Bild auf dem LCD im Vergleich zum Macbook Display extrem dunkel.. Habe schon an den Einstellungen vom LCD rumgespielt, leider nur mit wenig erfolg...

    Hatte jemand von euch schonmal das Problem?

    Gruss,
    akid1
     
  2. Markus!

    Markus! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Hallo.

    Ja, ich habe über VGA am Monitor und am Beamer mit HDMI sowohl mit dem Intel Mac Mini, als auch mit dem Macbook Pro das gleiche Problem. Am alten Powerbook war das Signal über VGA absolut okay. Schließe ich einen anderen PC an den Monitor an, ist das Bild ebenfalls wieder normal hell.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass vielleicht da Signal bei den neuen Rechnern schwächer ist, oder so. Schließe ich das MBP per DVI an einen Monitor mit digitalem DVI-Anschluß an, habe ich das Problem ebenfalls nicht. Naja, analoge Signale sind eh bald tot. Beim HDMI Anschluß sollte das aber nicht passieren. Komisch :kopfkratz:
     
  3. Hendy

    Hendy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2006
    Apfel-->Systemeinstellungen-->Monitore
    Häkchen bei "Helligkeit der Umgebung anpassen" weg, Monitor effektiv in der Liste aussuchen, dann sollte es funzen, so hab ichs zumindest bei meinem Freund gefixt...
     
  4. Markus!

    Markus! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Ne, das bezieht sich auf den Helligkeitssensor für den integrierten Monitor und die Tastatur. Aber auch bei manuell höchster Helligkeitsstufe ändert sich nichts am per VGA angesteuerten Monitor.

    Ich denke, wir müssen damit leben, solange wir noch analoge Monitore haben.
     
  5. Hendy

    Hendy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2006
    Ihr sollt euren Monitor WIRKLICH in der Liste aussuchen, evtl. auch Gerätetreiber des Displayherstellers runterladen.....
     
  6. akid1

    akid1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    07.08.2006
    so, mal ein kurzer zwischenstand:

    hab den lcd jetzt mal mit SwitchResX auf 1080i gebracht und das Bild mittels Apple-Hausmittel eingestellt..

    Das Ergebnis sieht auf jeden Fall erheblich (!) besser aus als vorher.

    Naja, und ich kauf mir keinen LCD passend zum Macbook, das wäre übertrieben. Unter Windows Vista (mittels BootCamp) ist das Bild übrigens perfekt, ohne das ich etwas eingestellt habe... DAS ist das erste Mal das Windows besser war (bleibt hoffentlich auch so).
    ;)
     
  7. Markus!

    Markus! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Der Monitor wird korrekt erkannt. Wie gesagt, am Powerbook hat es da keine Probleme gegeben. Das hat scheinbar etwas mit Intelmacs oder mit der Intel-Version von Tiger zu tun. Naja, egal. Den alten Röhrenmonitor bekommt eh mein Bruder und ich kaufe ein Cinema Display, wenn die neuen nächstes Jahr rauskommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen