MacBook als Desktop

Diskutiere mit über: MacBook als Desktop im MacBook Forum

  1. Chrischy

    Chrischy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.07.2005
    Hallo,

    ich möchte mir ein neues Macbook kaufen und dieses dann auch Zuhause als Desktop nutzen.
    Das sollte jedoch noch kein Problem sein :D,
    ich möchte aber das Macbook Zuhause über einen externen Monitor, Tastatur und Maus verwenden.
    Gibt es irgendein Programm, Hardwareelement oder Dockingstation mit dem das auch möglich ist, wenn das Ibook zugeklappt ist?

    bis dann

    ;-)

    Chrischy
     
  2. matti789

    matti789 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.07.2006
    nicht nötig, geht ohne Hilfsmittel.

    btw: Das iBook ist der Vorgänger vom MacBook.
     
  3. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    Registriert seit:
    29.09.2006
    Macbook oder iBook?

    Wenn Du das Teil im zugeklappten Zustand betreibst, solltest Du darüber nachdenken, ob dann auch noch ausreichende Kühlung gewährleistet ist ;)
     
  4. matti789

    matti789 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.07.2006
    Ja, die Luft geht ja hinten raus ;)
     
  5. cypher_tc

    cypher_tc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    25.05.2006
    macbook: ja, problemlos. alles anschliessen (vga bzw. dvi-adapter nicht vergessen zuzulegen), macbook zuklappen, per irgendeine usb-tastatur-taste aufwecken (allenfalls irgendwo in den systemeinstellungen noch eine option setzen ("usb-tastatur darf ruhezustand beenden" oder so?)

    ibook: nein, das iBook nutzt die gesamte oberfläche zum abführen von wärme. und ja nicht mit irgendeinem "papier dazwischen" den schliessmechanismus übertölpeln - der dankt dir das nämlich mit kaputtgehen.

    wurde schon öfter diskutiert.
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Halte ich persönlich immer noch für völligen Blödsinn.
    Oder anders gesagt: Ein Gerücht, dass sich hartnäckig hält.
    Das iBook wird ja meistens kaum warm.
    Das 12"-PowerBook ist "enger" gebaut, und kann auch Clamshell Mode.
    Das MacBook dürfte eine bedeutend höhere Wärmeentwicklung als ein iBook haben - und besteht letztlich aus denselben/ähnlichen Materialien.
    Etc. blabla...

    Das iBook läßt sich bestimmt genauso gut wie alle anderen Apple-Notebooks im Clamshell Mode betreiben.
    Nicht umsonst funktioniert der ja auch.
    Gibt ja auch keinen Warnhinweis davor im Handbuch.
    Und so weiter...

    Edit: OK, Apple rät tatsächlich davon ab:
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=88199

    Aber erstens ist immer noch nichts von möglichen "Schäden" die Rede, zweitens: Wenn's das 12"-PowerBook kann...
    Und die Erfahrung hat zumindest bei mir gezeigt, dass das nicht schädlich ist...
     
  7. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    Registriert seit:
    29.09.2006
    Ich weiss jetzt nicht, wie es bei einem 'out of the Box' iBook lauft, aber wenn man den Screenspanning doctor installiert, dann wird explizit nachgefragt, ob man wirklich den clamshell mode aktivieren will und sich sicher ist, was man tut. Scheinbar ist das doch nicht ganz ohne.

    Und das iBook kann auch ordentlich warm werden ;)
     
  8. Munson

    Munson MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.11.2006
    Also ich nutze ein MB 2,0 ebefalls als Desktop.

    Habe es zur Zeit die meiste Zeit geschlossen. Wenn ich ein paar Programme auf und ca. 15% Prozessorauslastung habe, komme ich nicht über 61°C hinaus. Offen ist es allerdings etwas weniger.

    Denke (hoffe) aber, dass diese Temperatur ja kein Problem sein sollte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche