MacBook abgesoffen. Wieviel kostet mich das?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von SLOT, 12.11.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SLOT

    SLOT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.10.2006
    Hi, also mir ist was ganz dämliches passiert. Mir ist ca 0,3 Liter billiges Lagerbier direkt auf die Tastatur des Macbooks gekommen! Oh mann und der Zeitpunkt war so *******e als das passiert war, nämlich an einem Flughafen, kurz vor dem Flug. Ich hatte also keine Zeit mehr mich groß um das Macbook zu kümmern, hab es ausgetropft mit in den Flieger nehmen müssen. Es funktioniert nichts mehr. Kein Ton gibt es mehr von sich, Akkuladen funktioniert auch nicht mehr. Jetzt mal ernsthaft: repariert mir Apple das? Wieviel wird es mich kosten? Kann ich mir gleich ein neues Macbook bestellen weil die Reperaturkosten dem eines Neuen gleich kommen oder gibt es ne Chance das ich vielleicht nur so ca 500-1000€ zahlen muss? Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.141
    Zustimmungen:
    3.036
    MacUser seit:
    01.08.2004
    Wenn Du "bis 1000€" zahlen mußt, kannst Du Dir gleich ein neues kaufen.
    Wahrscheinlich hast Du den Fehler gemacht, es einzuschalten (bzw. es zu versuchen), als es noch klitschnaß war. Das könnte dem Book den Rest gegeben haben.
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Das einzige was ich machen würde, ist es auseinander zu bauen.
    Anleitung dazu bei http://www.ifixit.com/Guide/.

    Und ich würde versuchen es zu reinigen, schlechter kann es eh nicht mehr werden.

    Sollte aber das Book im nassen Zustand angemacht worden sein, hilft wahrscheinlich auch eine Reinigung nicht mehr.
     
  4. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Ich fürchte auch, dass es (vermutlich durch das einschalten) komplett geschrottet wurde. Aber nachher ist man immer schlauer und das wir dir das jetzt vorwerfen macht die Sache ja auch nicht ungeschehen:(

    Hast du vielleicht einen Apple Händler in der Nähe der das MB al testen/aufmachen kann?
     
  5. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Denke mal das ändert nichts, ob Du es nass mitgenommen hast oder erst hättest trocknen lassen. Krasse Story jedenfalls - wie kann man billiges Lager über sein MB "träufeln"? :confused:


    Sicherlich machen die das. :cool:

    Das wird man Dir erst nach dem Begutachten des MB sagen können - von hier aus ist eine Prognose recht schwierig. Bring es einfach mal zum Händler und lass es in der Technik checken, wird nur ein paar Euro kosten. Sie sollen Dir einen Kostenvoranschlag machen, dann weisst Du mehr. Alles andere ist unseriös! :cake:
     
  6. k-mile

    k-mile MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    07.02.2006
    Glaub auch, dass ein Kurzschluss dem Book den Rest gegeben hat. Billig wird das bestimmt nicht. Sieht nach einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Also wirds wohl eher ein Neukauf als eine Reperatur für dich in Frage kommen.
     
  7. michael710

    michael710 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2004
    Ehrlich gesagt kann man dir wohl keine Hoffnungen mehr machen! Wirst dir wohl ein neues kaufen müssen!
     
  8. SLOT

    SLOT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.10.2006
    OK. Dank euch für die Antworten. Glaubt ihr ich kann wenigstens die Festplatte und den Hauptspeicher in ein neues MacBook einsetzen oder ist höchstwahrscheinlich wirklich alles an dem Book hinüber?
     
  9. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.141
    Zustimmungen:
    3.036
    MacUser seit:
    01.08.2004
    Das würde ich beim nächsten Händler testen lassen.
     
  10. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Nun ja, etwas Hoffnung besteht immer. Auch wenn es in diesem Fall ja Bier und kein Wasser war. Mein Tip: Auseinanderbauen, Teile intensiv trocknen lassen (d.h. z.B. in Heizungsnähe lagern, evtl. erreichbare Elektronik mit Kontaktspray o.ä. säubern. Nach ein paar Tagen oder Wochen anschalten. Wenns dann nicht geht, dann wars das wohl...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.