Mac zerhackt fremde Festplatte :(

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von eSynth, 14.05.2006.

  1. eSynth

    eSynth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2005
    Hey zusamm!

    So mir ist gerade was ganz <irony>tolles</irony> passiert. I wollte mein Windows neuinstallieren und hab meine 80GB-Festplatte auf die ausgeliehene externe Platte von einem Kumpel gezogen. Hab Windows neuinstalliert und die externe Platte erstmal an Mac angeschlossen.

    RATTER*RATTER*PUFF! "Die CD/DVD kann nicht ausgelesen werden [Initialisieren] [Auswerfen] [Ignorieren]" (unwörtliches Zitat). Nu geht NIX MEHR!

    Hab den Unfall gerade meinem Kumpel gebeichtet, zum glück funktioniert ICQ lautlos, ich weiß nicht in welcher Reihenfolge er seine Möbel verwüstet - in ICQ kommt er noch relativ gelassen rüber :D

    Die Platte ist übrigens 250GB groß, es gibt also viel zu verlieren :(

    Physikalisch wird sie wohl nicht kaputt sein. Ich vermute es liegt an der FAT32-Formatierung. Achja, die war übrigens schon mal an meinem iBook angeschlossen, ohne folgeschäden - umso mehr bin ich jetzt geschockt!

    Bitte sagt mir was ich tun soll... Ich suche schon verzweifelt nach Recovery-Tools :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2006
  2. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Abend...

    Der Mac wird kaum Schuld sein im herkömmlichen Sinne.
    "Mac OS X doesn't manage FAT32 volumes of more than 137GB."
    "Mac OS X, up to 10.2, doesn't manage NTFS disks. From 10.3, NTFS disks are read-only"

    Schätze mal, dass die HD halt ihren Odem ausgehaucht hat oder irgendwie "falsch" liegt.
    Mal reingucken vielleicht?! Kabel kontrollieren etc.

    Wenn die Platte nicht lesbar ist, haste mit Recovery-Tools auch nicht viel Glück.
    Zumindest mit den "Endverbraucher-tools".

    Schliess das Dingen mal wieder an eine XP-Dose an und schau mal...

    Gruß Difool
     
  3. eSynth

    eSynth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2005
    Die Platte läuft nirgends mehr, nicht auf Mac und nicht am PC. Überall das selbe Problem :(

    Ist mir wurscht ob Endverbraucher-Tools oder nicht - ich hänge verdammt an meinen Photos und Projektdaten...

    Ist mir aber schon verdächtig, weil der Fehler ja zuerst am Mac kam
     
  4. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    MacUser seit:
    18.03.2004
    ...schlechte Basis. :(
    Endverbraucher-Tools sind noch bezahlbar – die anderen kaum.
    Da lohnt der Aufwand nicht – Preis / Leistung...
    'Die Anderen-Tools' werden halt vom BKA oder FBI o.ä. benutzt für "richtig-wichtig" und so...
    Wie soll den eine Hardware der anderen "sagen": "Mach dich kaputt!"
    Ausser evtl. Stromzufuhrreduzierung wüsste ich nichts.
    Daran könnte sowas ja nicht liegen.

    Ext. Festplatten haben halt auch eine gewisse Lebenserwartung.
    Traue einer Festplatte ca. 4-6 Jahre – danach ist alles möglich.
    Oder aber direkt 2 Tage nach dem Kauf machts "zorg-knack-knörks"...

    ... mal so – mal so.
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Probier mal DataRescueX, das hat zumindest auch im Demomodus einen Quickscan, so daß Du siehst, ob sich die 80,- € auch lohnen.
     
  6. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    MacUser seit:
    18.03.2004
    DataRescue wäre 'ne Alternative Chance, liefe die HD noch.
    Liest sich ja so, als würde die Scheibe sich nicht mal mehr drehen...?!
    Dann ist's Asche mit Software...
     
  7. eSynth

    eSynth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2005
    Sorry, also um nochmal klar zu stellen. Unter Windows wird die Festplatte noch angezeigt, aber sobald man sie anklickt kommt der Vorschlag zum Formatieren. Physisch ist sie also nicht kaputt. So, hab gerade Windows eingerichtet, werde mal einige Demos ausprobieren...

    Die Festplatte har er noch nicht soo lange, vielleicht 2-3 jahre.
    Aber könnt Ihr euch vielleicht vorstellen, wie scheiße ich mich gerade fühle? Dass die ausgerechnet dann kaputt geht, als ich meine gesammte Festplatte zwecks Backup auf sie sichere :D

    Galgenhumor 4 ever :D
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Wenn sie nicht physikalisch kaputt ist, dann stehen die Chancen noch ganz gut, alle Daten zu recovern.
    Erwarte aber nicht, daß Du auch die Ordnerstruktur 1:1 zurückbekommst. Gerade bei verknüpfungsabhängigen Daten (Layout oder CAD-Daten) kann das ganz schön übel sein. Aber besser als nix.

    Manche Tools auf DOS-Basis zerhacken Dir auch die Dateinamen in 8+3 Zeichen (IMG_745~.JPG zum Beispiel :rolleyes: ) Alles schon erlebt.


    Ich hab neulich auch noch Daten von einer richtig kaputten Platte retten können… allerdings nicht wirklich viele. Hatte noch Finderzugriff, allerdings stürzte der bei bestimmten Dateien rigoros ab, dabei machte die Platte richtig fiese Kratzgeräusche.
     
  9. Dominique

    Dominique MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    28.12.2003

    mal ernsthaft:

    wer bitte speichert Daten unter FAT32?

    Hättest du NTFS benutzt, wäre das nicht passiert.

    (NTFS ist ein ähnliches Dateisystem wie jenes, welches MacOS benutzt, allerdings nicht so fortschrittlich)
     
  10. eSynth

    eSynth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.07.2005
    Mein Kumpel, weil sein rechner zu schwach für NT-Systeme ist. Er hat Windows ME laufen, ergo mit FAT32. Ich benutze selbst sehr wohl NTFS und hab es ihm auch schon mal empfohlen! :D

    EDIT: Er meinte er wollte sich sowieso noch eine Festplatte dazuholen. Dann könnte ich die externe 1:1 klonen und sogar versuchen die FAT wiederherzustellen (falls sie der Auslöser ist)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen