Mac Tastaturbelegung unter Linux

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von HiTek, 20.03.2007.

  1. HiTek

    HiTek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.01.2007
    Hi Folks, bekommt man es irgendwie hin unter KDE die gleichen Keyboardshortcuts (Apfel+P für Drucken, Option+5 für [ etc) benutzen zu können wie unter MacOS? Im KDE Kontrollzentrum hab ich nix gefunden, oder hab ich was übersehen? Man kann zwar irgendwo einstellen, daß sich KDE wie MacOS verhalten soll, aber sonderlich viel merk ich davon nicht ;)
     
  2. obi

    obi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.01.2007
    Hi,

    schau dir mal xmodmap an. Ich habe viel ausprobiert, aber nur das hat meine umfangreichen Wünsche wirklich erfüllt.

    Finde meine xmodmap gerade nicht. Werde nächste Tage aber eine erstellen, dann werde ich sie hier posten.

    Also: mit dem Befehl xev in der Konsole findest du heraus, welche Taste welchen Keycode hat. Du solltest dir alle Keycodes notieren.

    Im Internet findest du zwar viele vorprogrammierte Xmodmaps, aber die sind fast alle unbrauchbar, deswegen solltest du sie mit vorsicht genießen. Man kann sie aber trotzdem dazu gebrauchen, um die Befehle, die eine Taste auslösen soll, herauszufinden.

    Du musst also xmodmap installieren per apt oder yast oder so und eine Datei mit der neuen Tastatur erstellen. mit

    xmodmap DATEINAME

    kriegst du sie dann zum laufen.

    Die Datei sollte dann noch zum automatischen Start eingetragen werden.
     
  3. vert

    vert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.02.2006
    grab grab grab ...

    die suche führte mich zu folgendem thread, und daher grabe ich selbigen mal wieder aus:

    Gibt es inzwischen andere/einfachere Wege? Durch KDE4 hat sich ja einiges geändert.

    Meine "Hauptprobleme" sind ctrl und alt.
    Da ja ctrl die funktion von cmd hat, sollte das doch auch bitte nutzbar liegen (also eben neben der Leertaste).
    Und alt ist irgendwie tot? nur altGr macht was, aber das ist für mich unbenutzbar. Wobei das mit mit alt würde ja noch weitergehen, da ich da einiges ändern müsste (zb. alt + l = @).

    Oder hat mir jemand was gutes zu lesen warum das so ist? Die Tastaturbelegung unter linux muss doch nen sinn haben.

    vert
     
  4. vert

    vert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.02.2006
    also einen teil der Frage kann ich mir jetzt selber beantworten:
    @ sitzt wieder da wo es hingehört!
    Ich bin einfach nach dieser Anleitung vorgangen.
    Falls das noch jemand machen will: die änderungen in Xorg.conf setzen geht warscheinlich nicht, da es die datei bei vielen linuxen wohl nimmer gibt! Mit dieser Anleitung habe ich das eigene Layout in /etc/X11/xkb/rules/xfree86.lst eingetragen, und dann halt selbiges in den Systemeinstellungen statt der Xorg.conf eingestellt.

    Was ich allerdings nicht kapiere ist wie ich ctrl und alt ummappe! Da finde ich nix zu. Hilfe währe sehr willkommen.

    vert
     
  5. FraktaleWelten

    FraktaleWelten MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    31.10.2009
    Hallo HiTek,

    Statt Linux an OS X anzupassen könntest du auch OS X an Linux anpassen...und dann z.B. PC USB-Tastaturen nutzen.

    Hinweis: Tastaturprobleme eines PC-Umsteigers .
     
  6. HerrDesChaos

    HerrDesChaos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2007
    Hallo,

    ich kram das Thema mal weider vor.
    Ich würde gern wissen ob es eine simple Methode gibt um unter Linux Mint eine annähernd gleiche Tastaturbelegung wie unter MacOs zu haben.
    Vor allem Sonderzeichen sollten an der selben Stelle liegen.
    Hab nen weißes MacBook mit deutschem Tastatur Layout.

    Gruß,
    HDC
     
  7. .:timmy

    .:timmy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    28.03.2005
    Wie oben schon beschrieben, xmodmap.

    xmodmap über Kommandozeiel starten und dann par mal auf der Taste rum hacken ;)


     
  8. HerrDesChaos

    HerrDesChaos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2007
    Also ich hab jetzt die German - Macintosch Tastatur ingestellt und es sind soweit ich das gecheckt habt alle 1st und 2nd Level Zeichen an ihrem Platz. Aber an die 3rd Level Zeichen komm ich nicht kann.

    Bild Heller/Dunkler funktioniert nicht, aber Ton aus/an/lauter/leiser geht über F3-F5 und die Funktionstaste scheint auch zu funktionieren.

    Gruß,
    HDC
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen