Mac OS Festplatte unter Win löschen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von bonehammer, 07.11.2003.

  1. bonehammer

    bonehammer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2003
    Hi!
    Ich habe aus meinem iMac eine alte Festplatte ausbauen lassen mit aller Hand Daten noch drauf. Jetzt möchte ich die gerne löschen, um die weiterzuverkaufen. Mit löschen meine ich nicht einfach nur "löschen", sondern so, dass keine Daten wiederhergestellt werden können. Das Problem ist, das ich die Platte nur in meinem Win2000-Rechner einbauen kann (beim iMac möchte ich es net). Partition Magic erkennt Win und Linux-Partitionen, hat aber die Mac OS X Partition nicht gefunden. Wie lösche ich die?? Ich habe jetzt mal die Platte mit einem Video komplett vollgemacht und diese dann gelöscht. Jemand noch ne Idee???
     
  2. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    17.07.2002
    Also die Sache mit dem Video sollte eigentlich ausreichen. Bis auf das Video kann man da nicht mehr viel rekonstruieren.
     
  3. strauch

    strauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.08.2003
    es gibt unter linux den "dd" befehl mit dem man die festplatte komplett mit nullen vollschreiben kann. dann kann nichts mehr wiederhergestellt werden. In der ct steht der genau Befehl ich kann den gerne mal raussuchen.

    Was da für Partitionen oder sonstwas drauf sind ist dabei egal, wird alles gnadenlos überschrieben.
     
  4. ednong

    ednong MacUser Mitglied

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2003
    löschen

    Hi,
    wenn du unter Win ein Programm hast, das Low-Level formatiert, dann ist die Platte auch komplett gelöscht.
    Low-Level dauert dann allerdings ein paar Stunden … und meist kannste dann noch angeben, ob die Bereiche mit Einsen vollgeschrieben werden sollen.

    Oder du bootest mit einem Knoppix (z. B. auf der letzten c't-CD mit drauf) und formatierst von dort aus.


    gruss
    ed
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2003
  5. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Hi
    Vollständig löschen auf der DOS-Schiene reicht, überleg Dir mal die Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Käufer auf die Idee kommt, dass die Platte mal auf HFS+ war (wenn er je davon gehört hat), dass er überhaupt etwas Interesse an den Dingen hat, die Dich betrafen.
    Ein normaler Käufer wird eine Platte sowieso erst mal selbst formatieren, schon um festzustellen, ob sie ok ist.
    Aber wenn Du immer noch ängstlich bist, mach doch ein paar Partitionen unter DOS drauf und schreib noch zwei drei nette Dateien dazu.

    Wer das dann trotzem alles entschlüsseln will, kann eigentlich nur verrückt sein und von daher wohl nicht in der Lage, sowas gezielt durchzuführen.

    Warum fragen wohl soviele User wegen Hilfe an, wenn sie etwas versehentlich gekippt haben? Weil es spätestens nach dem nächsten Sichern einer Datei fast unmöglich wird, bei vernünftigem Aufwand noch etwas zu rekonstruieren.

    Gruß RD
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen