Mac OS 10.4.8 will sich einfach neustarten

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von sushi_2k, 01.11.2006.

  1. sushi_2k

    sushi_2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Hy Community,
    seit ein paar Wochen habe ich das Phänomen, das sich mein IBook neustarten will. Mein IBook ist immer an, oder im Standy (wird nur für updates neugestartet).
    Und mittlerweile ist es mir schon öfters passiert, das ich zum Beispiel frühs aufwache und wenn ich E-Mails checke sind alle Applikationen geschlossen bis aufs Terminal und es ist eine Dialogbox da auf der Sinngemäss steht, das das Herunterfahren durch ein Timeout beendet wurde, da Terminal nicht beendet werden konnte.
    Hat sich da jemand in mein WLan eingeschlichen und macht Schabernack? Auf meinem Router (so ein Teil von Arcor, gabs zum DSL-Anschluss) konnte ich keine neuen Mac-Adressen in den Logs finden die sich am Access Point angemeldet hätten.
    In den Logs unter /var/log konnte ich auch nichts entdecken. Es kommt auch absolut sporadisch vor, ist kein System dahinter zu erkennen. Also was ist das bitte?
    Schonmal Danke für Hilfe
     
  2. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    Registriert seit:
    23.10.2006
    schließt du im sleepmode usb-sachen an, bzw ziehst du welche ab?
     
  3. sushi_2k

    sushi_2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Ausser dem Stromkabel (da ich den Akku immer rausnehme, wenn er voll ist) und dem Klingenstecker der zum Verstärker geht und dem Lan-Kabel ist nichts angeschlossen.
    Und dann noch ab und zu meine Mighty Mouse. Aber ich ziehe nie USB-Kabel raus oder stecke sie an, während das IBook im SleepMode ist.
     
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Du schreibst selbst, was das Problem ist: Das Programm "Terminal" kann nicht beendet werden, und führt zu einem Timeout beim Herunterfahren.

    Drück mal apfel+alt+escape, dann geht ein Fenster auf in dem Du die laufenden Programme siehst. Dabei wird dann das Programm Terminal sein. Wähl es an und klick auf "Sofort beenden" - fertig.


    EDIT: Habs nochmal gelesen - ich glaube ich hab es zuerst falsch verstanden. Geh doch mal in die Systemeinstellungen -> Energie sparen -> Optionen -> Zeitplan (Knopf rechts unten). Vermutlich hast Du eingestellt, daß sich der Rechner zu einer bestimmten Zeit ausschalten soll.
     
  5. sushi_2k

    sushi_2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005

    Jo, du hattest es falsch verstanden ;)
    Das mit dem Zeitplan hatte ich schon überprüft, da ist alles deaktiviert. In der crontab steht auch nix drin.
    Das ist ja auch das komische, es tritt absolut sporadisch auf. Gestern war z.B. gar nix und heute wollte er sich dreimal runterfahren.
    Danke schonmal für die Antworten. Weiss vielleicht noch jemand etwas, wie man dem ganzen auf die Schliche kommen könnte?
     
  6. sushi_2k

    sushi_2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Kann mir niemand helfen?
    Gibt es denn irgendeine Möglichkeit herauszufinden, was mein IBook dazu veranlasst hat, überhaupt herunterfahren zu wollen?

    :confused: :confused: :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen