Mac OS 10.3 und Windows XP vernetzen

Diskutiere mit über: Mac OS 10.3 und Windows XP vernetzen im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. webman123

    webman123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2003
    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem von einem Powerbook mit Mac OS 10.3 auf einen Windows XP Rechner mit Freigabe zuzugreifen. Folgendes ist an den beiden Maschinen konfiguriert:

    Windows XP:

    IP-Adresse: 192.168.100.100
    Subnetz: 255.255.255.0
    Gateway: ---

    Mac:

    IP-Adresse: 192.168.100.200
    Subnetz: 255.255.255.0
    Gateway: ---

    1. Problem:

    Wenn ich von dem Windows XP Rechner aus versuche den Mac anzupingen 192.168.100.200 bekomme ich manchmal eine Antwort aber meistens keine (ich verwende ein normales Cat5 Kabel, mit gekreuztem Cat5 Kabel zeigt der Windows XP Rechner sofort an, dass keine Verbindung besteht)

    Kann man einen Mac nicht direkt mit einem Cat5 Kabel mit einem Windows Rechner vernetzen? Braucht man dazwischen ein Switch oder Hub?

    2. Problem:

    Wenn ich von dem Mac aus versuche den Windows Rechner anzupingen bekomme ich überhaupt keine Antwort (100 % Packages lost)

    3. Problem:

    Wenn ich vom Mac aus auf die Freigabe auf dem Windows Rechner zugreifen möchte ---> Gehe zu ---> mit Server verbinden und folgendes eingebe: "smb://192.168.100.100/<Freigabe>" dauert es eine Weile und Mac bringt eine Fehlermeldung.

    ---> An was kann es liegen, dass ich keinen Ping auf Mac vom Windows Rechner bekomme, obwohl der Windows Rechner anzeigt, dass eine Verbindung mit 100 Mbit besteht und die IP-Adressen auch im gleichen Subnetz liegen? Evtl. über den Rechnernamen anpingen und nicht über IP????

    ---> Wieso bekomme ich vom Mac auf den PC überhaupt keinen Ping?

    Wenn dies funktioniert, bin ich mir Sicher würde sich das 3. Problem (Zugreifen auf Windows Freigabe) auch erledigen.

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

    cu
     
  2. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    02.06.2003


    Also generell gilt: Für eine Verbindung zwischen zwei Rechnern via Twisted Pair in einem 100MBit Netz MUSS immer ein gekreuztes Kabel verwendet werden !!! Das geht nicht anders. Sonst muss da ein Switch oder Hub rein und dann jeder Rechner mit dem Hub/Switch verbunden werden, dann kann man auch 1:1 Verkabelung machen.

    Siehe oben !

    &nbsp;

    Also wie gesagt hängt schonmal fast alles was Du hier beschreibst alleine mit dem Kabel zusammen. Dass das mit dem anderen nicht funktioniert, kann ich mir nur mit einem Defekt am Cross Kabel erklären. Verlass Dich bitte nicht auf die Anzeige von XP, dass ein Netz vorhanden sei. Das kleine rote X geht schon weg, wenn nur ein Kabel steckt, ohne dass auf der anderen Seite ein Rechner sitzt. Der Mac ist vermutlich auch noch nicht in der gleichen Arbeitsgruppe, aber das ist nachher nur noch feintuning. Sollte auch so gehen.
    Ich habe mich nach folgender Anleitung gerichtet und es ging damit dann, nachdem ich es richtig gemacht hatte, sofort:

    http://www.baumweb.de/html/xposx.html

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    11.11.2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. webman123

    webman123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2003
    @JarodRussell

    Danke für die Antwort. Das Crosslink Kabel ist definitiv nicht defekt, da ich zwei Windows Rechner damit wunderbar vernetzen kann. Komisch ist aber, wenn ich den Mac mit dem PC vernetze mit Crosslink und dann pinge sagt er mir Zielhost nicht erreichbar.

    Wenn ich den Mac und den PC mit einem normalen Kabel verbinde bekomme ich wie schon erwähnt manchmal eine Antwort vom Mac aber meistens Keine. Ich werde mal schauen, ob evtl. die bescheuerte Verbindungsfirewall bei XP aktiviert ist.

    PS: die Anleitungen habe ich gelesen und es ganz genau so gemacht wie dort beschrieben.

    cu
     
  5. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.03.2003
    Wichtig ist halt, dass die IPs im gleichen Subnetz liegen - andernfalls geht gar nix.

    Weiteres auf den Help-center-Seiten unter www.baumweb.de

    Homer
     
  6. webman123

    webman123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2003
    @homer

    danke für die antwort, wenn du aber die Sachen die geschrieben habe durchgelesen hast, hast du mit Sicherheit bemerkt, dass die IP-Adressen im gleichen Subnetz liegen. Andernfalls würde ich wohl sonst nie einen Ping zum Mac bekommen!!!!

    cu
     
  7. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.03.2003
    Sorry das hab ich überlesen.

    Was allerdings komisch ist: 100% lost deutet schon auf ein defektes Kabel hin. Oder ist es vielleicht zu lang, geknickt worden oder mal mit dem Bürostuhl drüber gefahren?

    Homer
     
  8. webman123

    webman123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2003
    @homer

    die beiden kabel sind auf jeden Fall in Ordnung. Ich habe Sie in Windows Netzwerken schon erfolgreich getestet. Ich tippe mal auf die Verbindungsfirewall von XP. Ein anderes Kabel werde ich aber nochmal testen.

    cu
     
  9. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.03.2003
    OK, Verbindungsfirewall könnte sein, aber auch z.B. andere Firewalls wie Norton etc. könnten da dicht machen.
    wenn du sagst die Kabel sind OK und er hat 100% lost dann liegts sicherlich an nem Programm, was nichts rein lässt.

    Homer
     
  10. OliverM

    OliverM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    17.01.2003
    @all

    Meines Wissens ist ein Crossover-Kabel bei Verbindungen zwischen einem nicht all zu alten Mac und einem PC nicht mehr notwendig. Macs haben ein Ethernet-Hardware, die automatisch erkennt, ob ein Switch/Hub oder ein PC direkt angeschlossen ist. Zumindest mein iBook macht das und zwar völlig Problemlos.

    Mein erster Tipp, wie einige andere hier auch, wäre eine aktivierte personal Firewall. Entweder die XP-eigene oder eine zusätzlich installierte. Es gibt auch Firewalls, die die Möglichkeit bieten, PINGs zu "droppen", d. h. einfach nicht auf PINGs zu reagieren. Solch ein Rechner verhält sich im Netz passiv und stellt sich tot.

    Mein zweiter Versuch wäre eine Deinstallation der kompletten Netzwerkkarte nebst Dienste und Protokollen auf dem XP-Rechner. Ich habe es schon häufiger gehabt, das die TCP/IP-Bindung zur Netzwerkkarte defekt war. Eine Denstallation der Treiber und Dienste und eine anschl. Neuinstallation hat den Fehler jedesmal behoben. Dieses Problem ist in der Windows-Welt nicht völlig unbekannt.

    Viele Grüße
    Olli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Windows vernetzen Forum Datum
XBMC findet NAS nicht unter OS X Internet- und Netzwerk-Hardware 30.12.2012
WOL mit Windows 7 auf Mac Mini 2011 Internet- und Netzwerk-Hardware 16.04.2012
Mac und iPhone nicht im Hotspot zu nutzen, Windows schon. Hilfe?!?! Internet- und Netzwerk-Hardware 21.11.2011
Mac OS 10.4.1 mit Windows XP home vernetzen??? Internet- und Netzwerk-Hardware 18.07.2005
mac mini / windows XP - vernetzen Internet- und Netzwerk-Hardware 27.03.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche