Mac OS 10.3.9 oder gleich Tiger?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von @beer, 04.08.2005.

  1. @beer

    @beer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.08.2005
    Hallo alle zusammen,

    wir haben 4 Mac G5 stehen, einer davon ist mit nem RaidSystem gekoppelt,
    da koennen wir alle drauf zugreifen. Bisher laufen alle Systeme auf 10.3.8.
    Nun gibt es aber erste Software, die erst ab 10.3.9 läuft und/oder ab Tiger.
    10.3.9 gibt es kostenfrei, daher die Frage ob dieses System zu empfehlen ... ist und / falls das Budget reicht ... die zweite Frage ist, ob Tiger mittlerweile
    so ausgereift ist, das wir es ohne Probleme nutzen können?

    Es gibt so viele Gerüchte ... und ich wüsste eben gern, was zZt fuer uns am besten ist.

    Grusz @beer
     
  2. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Ich arbeite noch immer superstabil mit 10.3.9 und bin sehr zufrieden. Die Ausgabe für Tiger kommt erst, wenn ich es notwendigerweise brauche.

    In einer produktiven Umgebung ist es gut, immer etwas hinter der Entwicklung zurück zu sein. Dann ist das System ausgereift wenn man wechselt und Update-Probleme sind gut bekannt.
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2003
    ich arbeite auch noch mit 10.3.9 panther, tiger ist mir zu gefährlich und auch zu langsam um damit arbeiten zu können. (schlecht quarz performence)
    auf einer externen platte ist zwar tiger installiert aber wird bis es 4.5 gibt, nicht 3.9 ablösen :)
     
  4. bassermann

    bassermann Gast

    Wir hier im Büro (Grafik-Design) werden (solange es geht) NICHT auf Tiger updaten. Zum einen läuft unsere Agentursoftware noch nicht auf Tiger.

    Zum anderen habe ich mir Tiger angesehen und finde es für professionelle Anwendungen das schlechtere System. GANZ BESONDERS BEI DER SCHRIFTVERWALTUNG!!!
    Dashboard und Spotlight brauche ich nicht, wenn ich mich 90% der Zeit mit Adobe und Macromediaprogrammen beschäftige.

    Tiger ist imho ganz klar ein (weiterer) Schritt in Richtung Consumer-Plattform.
    Für zu Hause bestimmt super. Fürs Büro mein persönlicher Rat: Mal schauen was der Leopard 2006 bringt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.08.2005
  5. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    10.3.9 läuft sehr stabil und ist ausgereift. Mit Tiger würde ich lieber noch ein paar Versionen warten, bis die ganzen Kinderkrankheiten raus sind.
     
  6. demogod

    demogod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005
    irre ich mich oder waren solche switcher (aka upgrader) thematiken bei 10.2 noch nicht so das thema? gibt ja immer wieder diese trolle bei heise: bla schon wieder ein update. und irgendwie will ich mir auch keine filme fahren wegen den updates ICH hab ja auch zero probleme mit tiger gehabt. (allerdings arbeite ich mit dem ding (mac) auch nicht)
    versteht ihr was ich meine, computer und updaten ist schon auch ne kleine schizophrenie in sich. bei windows nt war jedem admin klar oder halt wieder eigene erfahrungen updates immer nur bei grader versionsnummer etc. in nem anderen thread hab ich grad geschrieben ich kenn so far keine software die nur tiger nimmt (es gibt pref panes für .3. und .4.)mal sehn was die zukunft bringt (wo ist die zukunft grad war sie noch da) aber wär schon echt schön wenn man sich nicht so viele gedanken machen müsste. (jetzt bei euch bezüglich updates und so).utopie: wär feini wenn neue version immer BESSER und fehlerbereinigter PLUS neue funktionen wäre.
    well so muss man sagen: never change a running system wa. (hab ich mich nie dran gehalten *lach). aber is ja auch ne easy sache mit auf ext disk installieren und so...
     
Die Seite wird geladen...