Mac Mini und Tiger

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von MDemski, 04.10.2005.

  1. MDemski

    MDemski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.07.2005
    Ich nehme mal an, dass ich auf meinen Mac Mini 1,42 mit 512 MB RAM ohne Problem auf Tiger updaten kann. Wird er jedoch dadurch langsamer?
     
  2. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    klar kannst du updaten. tiger laeuft auf langsameren systemen sogar schneller als z.b. panther. ram koenntest du eventuell mal mehr gebrauchen, da das arbeiten dann wesentlich flotter von der hand geht.
     
  3. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Nö, schneller.
     
  4. macsurfer

    macsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Tiger alleine ist kein Problem. Nur wenn Du parallel mehrere Programme wie z.B. Photoshop und Videobearbeitung gleichzeitig nutzt wären 1 GB noch besser. Für Tiger allein reichen die 512 MB locker aus...
     
  5. SsteveE

    SsteveE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.01.2005
    er wird schneller. hab ich sogar auf meinen alten g3 gemerkt (10.2 auf 10.3 und dann auf 10.4) - immer Leistungs- und Stabilitätssteigerung. RAM kann ich dir jedoch auch mind. 1GB empfehlen. Dann macht das Ganze richtig Spaß ;)
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Leute Leute Leute, seid ihr hier vom RAM-Wahn befallen? Wofür 1GB RAM wenn man es überhaupt nicht braucht, habt ihr alle zuviel Geld übrig? Wenn der Mini bisher mit 10.3 läuft und keine Performance-Probleme auftreten die auf mangelnden Arbeitsspeicher zurückzuführen sind, dann werden die auch bei 10.4 nicht auftreten.
    Und das blinde aufrüsten von Arbeitsspeicher ist meiner Ansicht nach blamable Geldverschwendung - toll, wenn man dann 512MB Arbeitsspeicher im Rechner hat die niemals genutzt werden - super!
     
  7. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    du weisst aber schon das tiger im gegensatz zu panther als minimalanforderung 256mb hat? os x macht definitiv erst ab 1gb ram spass, da ich ja sonst ewig den sat1-ball-of-death sehe. meine 2gb sind schon zu wenig wenn man viel mit z.b. logic macht.
     
  8. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Da liegst du nicht ganz richtig.

    Tiger braucht signifikant mehr Speicher als Panther, alleine schon durch Dashboard, wenn man es denn nutzt. Gerade bei einem Mac mini oder bei anderen Macs mit langsamen Festplatten bringt das Aufrüsten des RAM bis zu einer gewissen Grenze am meisten. Bis 768 MB schadet auf keinen Fall und wird auch ziemlich schnell voll.
    Das wichtigste bei Rechnern mit 2,5"-Platten: Möglichst wenig Swap-Aktivität erzeugen, denn das lähmt das System unnötig.
    Ich selbst habe ein Powerbook wie du meiner Signatur entnehmen kannst und da macht es enorme unterschiede, ob ich beide RAM-Riegel (1,5 GB) eingebaut habe, oder nur den unteren (512 MB).

    Bis 1 GB würde ich bei Tiger immer Aufrüsten, wenn man etwas mehr macht als Safari und Mail.
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Das ist absoluter Unsinn dass es erst ab 1GB Spaß macht. Ich arbeite seit ich das iBook habe mit 512MB Arbeitsspeicher und habe bisher noch nie einen Anlass gesehen aufzurüsten - ich hab es bis heute noch nicht geschafft den Speicher komplett zu belegen. Ich arbeite auch noch mit 10.3, und selbst wenn 10.4 als Minimalanforderung 256MB hat - 512MB sind immer noch doppelt so viel wie 256MB, oder stimmt mein interner Kopfrechner nicht? ;)
    Mag sein, dass Logic viel RAM braucht, und auch wer andauernd alle Anwendungen die er nicht nutzt offen hält, nur weil er die Anwendung in ein bis zwei Wochen mal wieder brauchen könnte, der wird mit 512MB nicht glücklich. Aber für die meisten anderen reichen 512MB völlig aus. Ich kenne sogar Leute, die mit 384MB Arbeitsspeicher und 10.3 sehr glücklich sind - es hängt immer davon ab, welche Anwendungen man verwendet.
    Daher rege ich mich immer unnötig über blinde Empfehlungen aus mehr Arbeitsspeicher zu kaufen obwohl man gar nicht wissen kann, ob dies überhaupt nötig ist oder nicht.

    @bebo:
    Ich habe 10.4 bei einem Freund auf einem iMac G3 (der Bunte Knubbel) mit 512MB RAM in Aktion gesehen und weiß gar nicht warum soviel RAM nötig sein sollte. Das Gerät lief erstaunlich flott, selbst Dashboard war angenehm schnell. Natürlich flog es nicht, aber man konnte gut damit arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2005
  10. brinki

    brinki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.05.2005
    also ich kann auch nur bestätigen das nen Mac mit mehr Arbeitsspeicher mehr Spaß macht als wie einer mit weniger. Das beste Beispiel hab ich ja hier, mein Mini hat im gegensatz zu meinem iBook mehr MHz aber ich sitz dennoch lieber am iBook da das schneller ist aufgrund des arbeitsspeicher und ich weiss auch jetzt schon, das wenn ich das passende Geld zusammen hab mir für beide Geräte jeweils einen GB Riegel holen werde. Also ich finde beim Mac gilt die Regel, je mehr Arbeitsspeicher umso besser is es!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen