Mac mini als X-Terminal

Diskutiere mit über: Mac mini als X-Terminal im Mac OS X Forum

  1. KaiUwe999

    KaiUwe999 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    Hallo liebe Mac Experten,

    ich benutze derzeit privat Suse Linux 9.2 und bin auch sehr zufrieden damit.
    Nun hat sich mein Sohn die Logo TV Maker Software gewünscht, die nur unter Windows oder auf dem Mac läuft. Windows kommt mir nicht ins Haus (obwohl bzw. weil ich es beruflich verwenden muß ;-) - also bleibt nur der Mac. Kurzerhand habe ich einen Mac mini im Apple Shop bestellt.
    Aus Platzgründen werde ich den Linuxrechner in den Keller stellen und den Mac auf den Schreibtisch im Arbeitszimmer (der sieht ja auch viel schnuckliger aus ;-)
    Prima wäre es nun, wenn ich den Mac gelegentlich als X Terminal verwenden könnte, um Programme auf dem Linuxrechner zu benutzen. Dann bräuchte ich mich nicht in den Keller zu verziehen, wenn ich die Linuxapplikationen verwenden möchte.
    Die Frage an Euch Experten lautet also: wie kann ich den Mac mini dazu bewegen, als Terminal für X11 Applikationen (bzw. den KDE) zu fungieren, die auf dem Linuxrechner laufen?
    (Netzwerk ist natürlich vorhanden)

    Ich habe schon im Forum gesucht, aber keine passende Antwort gefunden.

    Für eure Hilfe vielen Dank im voraus,
    Kai-Uwe
     
  2. Agmemon

    Agmemon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Da OS X ja über einen X11 Server verfügt, sollte eigentlich X11-Forwarding möglich sein, wie auch von Linux zu Linux. Aber ich habe es noch nicht probiert.
     
  3. cthil

    cthil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.10.2004
    Funktioniert wunderbar. Ich benutze das regelmäßig, ab und an auch per DSL in die Uni. Getunnelt wird das ganze bei mir per SSH (wer hätte's gedacht).

    chris
     
  4. Fraesor

    Fraesor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2004
    Wie kann ich eigentlich Fenster, bzw. Programme, die ich via X11 von einem anderen Server gestartet habe mit in die APFEL+Tabulator Anzeige unterbringen. Bei mir ist es jetzt so, dass nur dieses X11-Symbol auftaucht, würde aber gerne alle über X11 geöffneten Programme auswählen können. Ist sonst immer ein bissel käse mit schnellen hin und her switchen zwischen den X11-Anwendungen.

    Gruß
    Fraesor
     
  5. KaiUwe999

    KaiUwe999 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    Vielen Dank

    Hallo Mitraix, Agmemon und cthil,

    vielen Dank für Eure prompte Hilfe. Das ging ja fast schneller, als ich die Frage stellen konnte ;-)
    Auf jeden Fall schneller, als den Mac mini überhaupt zu bekommen - mein Sohn muß noch bis Anfang April warten. Glücklicherweise weiß er noch gar nicht, daß er das Teil geschenkt bekommt :)

    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
     
  6. steinmetz

    steinmetz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.11.2003
    @Fraesor
    versuch es mal mit witch, das listet alle Fenster eines Programms.

    defekter Link entfernt

    steinmetz
     
  7. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    27.07.2004
    Einzelne X11-Programme kann man im Terminal mit "ssh -X Benutzer@Susecomputer" problemlos "rüberholen".

    Nur das komplette KDE (via Xnest und Xdmcp) habe ich noch nicht hingekriegt, da kann er die Tastatur nicht finden ?
     
  8. Azathoth

    Azathoth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    20.09.2004
    ich benutze den Apple X-Server und kann damit perfekt per SSH X-Forwarding jegliche Linux Programme am Mac ausführen.
    Sehr nett ist auch zB Windows Applikationen per Wine über Linux per X-Forwarding am Mac laufen zu lassen ;)

    GNOME kann man übrigens auch komplett am OSX Desktop laufen lassen (Nautilus und gnome-panels starten sollte reichen um den Desktop zu "exportieren").
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche